Uerdingen

KFC: Trikotsponsor bleibt an Bord

28. Mai 2019, 16:55 Uhr

Foto: KFC Uerdingen

Gute Nachrichten für den KFC Uerdingen. Die Stadtwerke Krefeld, Trikotsponsor des Drittligisten, bleiben an Bord.

Der KFC Uerdingen setzt auf Kontinuität und verlängert die Kooperation mit den Stadtwerken Krefeld um ein weiteres Jahr. Das gaben beide Unternehmen am Dienstag bekannt. 


"Der Energiemarkt ist längst ein hart umkämpfter Wettbewerb. Dabei müssen wir uns vermehrt auch branchenfremden Playern in unseren Märkten stellen. Woche für Woche gewinnen und verlieren wir Kunden", erklärt SWK-Vorstandssprecher Carsten Liedtke, und führt weiter aus: "Viele unserer Kunden stammen mittlerweile außerhalb von Krefeld und vertrauen der Marke SWK; im vergangenen Jahr haben wir 30.000 neue Kunden bundesweit dazu gewonnen. Für uns als Unternehmen ist es wichtig, diesen Weg weiterzugehen und bundesweit zu agieren." 

Kerstin Abraham, SWK-Vorstand, ergänzt: "Die 3. Fußball-Liga gibt uns die Möglichkeit, bundesweit größere Präsenz zu zeigen und Krefeld mehr auf die Deutschlandkarte zu bringen. Die SWK bleibt in der Saison 2019/2020 Trikotsponsor des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen. Als Traditionsunternehmen passen wir gut in eine Liga, wo zahlreiche Traditionsvereine spielen." 

Das Unternehmen freut sich mit den Fans auf eine spannende und hoffentlich für den KFC erfolgreiche neue Saison. Statement von KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Krefeld und über die für uns wichtige Unterstützung. Zusammen werden wir es schaffen, die Kooperation auch in dieser Saison erfolgreich zu gestalten."

Hoffnung auf bessere Saison

Der KFC Uerdingen spielte bis zum Ende der Hinrunde der abgelaufenen Saison um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach einer negativen Rückrunde musste der Verein sogar kurzzeitig um den Klassenerhalt bangen. Am Ende gelang dieser. Obendrauf siegte der KFC im RevierSport-Niederrheinpokal-Finale beim Wuppertaler SV und darf sich über die Teilnahme am DFB-Pokal freuen. In der neuen Saison soll dann wieder in der Liga angegriffen werden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

28.05.2019 - 17:27 - Vok

Die Zeit in Duisburg hat ihre Spuren auf dem neuen Trikot hinterlassen! Das Grotenzebra!!!