3. Liga

KFC gelingt in Aalen Befreiungsschlag

RevierSport
27. April 2019, 16:46 Uhr

Foto: MaBo Sport

Mit dem 4:2 beim VfR Aalen hat der stark ersatzgeschwächte KFC Uerdingen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf eingefahren.

Durchatmen beim KFC Uerdingen: Im wichtigen Auswärtsspiel beim VfR Aalen behielt die Mannschaft von Trainer Frank Heinemann die Nerven und siegte am Ende mit 4:2 (1:0). Aktuell hat der KFC damit neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.


Mann des Spiels vor 2.760 Zuschauern war Osayamen Osawe, der mit seinem Dreierpack fast im Alleingang für den Dreier sorgte. Seinen ersten Treffer erzielte der 25-Jährige bereits nach elf Minuten. Direkt mit dem Wiederanpfiff legte er mit Tor Nummer zwei nach und bereitete das 3:0 durch Roberto Rodriguez in Minute 61 sogar noch vor.

Nachdem die Hausherren durch Petar Sliskovic und Nicolas Sessa auf 2:3 verkürzten, machte erneut Osawe mit dem 4:2 alles klar. Trainer Heinemann stand beim Sieg ein arg dezimierter Kader zur Verfügung, denn gleich zehn Spieler waren verletzt oder gesperrt, darunter Dennis Daube (Patellasehne) und Ali Ibrahimaj (Sehnenabriss im Oberschenkel). 

Für die Uerdingener war es nach dem 3:1 in Lotte der zweiten Auswärtssieg in Folge. Am kommenden Samstag erwartet der KFC Uerdingen Energie Cottbus zum Duell. stacho

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

29.04.2019 - 09:52 - den'gi

asaph.... und was willst du uns mit deinem Post sagen?
Gähn, wie langweilig. Gehen euch langsam eure Argumente aus?

29.04.2019 - 08:17 - asaph

Ha, mit einem Zuschauerschnitt von 4.200 wechselt der KFC von einem Stadion mit einer Kapazität von 30.000 Besuchern in ein Stadion mit 55.000 ...
Es gibt übrigens in D-Dorf noch ein Stadion, welches ca. 7.000 Zuschauer fast, was ja dicke reichen würde für Bayer Uerdingen 05.

28.04.2019 - 22:56 - Überdingen

rwekopo....ich hab verstanden....jedoch bringt es rein gar nichts sich hier an Spekulationen...Befürchtungen...oder wege der Politik zum KFC zu beteiligen;)
Mit anderen Worten...für den KFC hat sich nie jemand jemals groß interessiert...ob Stadt,Politik,Medien und IHR großen Amateurvereine...und doch haben WIR überlebt und steigen gerade wie Phoenix aus der Asche.
Die KFC Mischung und Extreme aus allem scheint ja auch hier unglaublich zu polarisieren.
Und wenn es hoch geht...werden Stadt,Politik und Medien...sowie Leute,Eventis,Fans...plötzlich wieder vom Fußballwunder KFC reden auf die ich gut verzichten kann.
Für mich zählt gerade nur die Zeit von MP zu nutzen um aufzusteigen...an die fetten TV Gelder,Werbung neue Sponsoren und intakte Infrastruktur...Stadion ect zu kommen um unabhängiger zu werden...und das wird auch so geschehen...und da halte ich mit jeder Wette dagegen...bevor ich hier immer nur Sprüche raushaue.
Jeder soll sein Ding machen...doch würde ich gerade weder mit MSV...WSV...oder RWE tauschen wollen weil ich all das mit dem KFC erlebt habe und es hat nichts gebracht....und außerdem bin ich ein Typ der Spaß daran hat volles Risiko zu gehen...;)
Also euch dann auch weiter viel Spaß mit eurem Club...;)

28.04.2019 - 17:39 - Vok

Oberliga -Oberliga -HAHAHA

28.04.2019 - 02:15 - rwekopo

Überdingen,scheint so,dass du meinen Kommentar nicht so ganz verstanden hast.

28.04.2019 - 02:01 - Überdingen

rwekopo...ich hab es hier ja schon mal angekündigt das ich euch auf Schnitzel mit Pommes und en Bierchen einlade wenn in 2-3 Jahren das neue Stadion steht und wir 2te Bundesliga spielen;)
Also Du bist natürlich auch dabei und kannst zum staunen vorbei kommen...;)))
Wenn unser Präsident MP.....nach so einer beschissenen Saison weiter macht dann mach ich mir erst recht keine Sorgen mehr....die vielen dummen Sprüche hier werden uns bestimmt nicht stoppen.
Übrigens rwe scheint ja nächste Saison aufsteigen zu können...wäre cool und langsam mal Zeit.

28.04.2019 - 01:40 - rwekopo

Aber,sollte es wirklich mit der zweiten Liga irgendwann klappen,wer wird dann wohl am lautesten tönen?Richtig,die Stadt Krefeld.

28.04.2019 - 01:28 - rwekopo

Also,ich habe eher das Gefühl,dass die Stadt Krefeld kein Interesse an Profi-Fussball hat.Hier zählt wohl nur der KEV.Krefeld war schon immer in der Hauptsache Eishockey und auch Handballstadt(damals TV Oppum),heute HSG Krefeld.Glückwunsch übrigens zum Aufstieg in die 2:liga!.Nein,Krefeld war noch nie eine Fussballstadt,Obwohl sie sich in den 80`zigern gerne im Glanz des FC Bayer gesonnt haben.Aber heute?Sie zieren sich,für ihren führenden Fussballverein,ein wunderschönes Stadion endlich zu renovieren.Oder hat das was mit dem gebrechlichen Konstrukt Ponomarev zu tun ?Glaube ich nicht!

28.04.2019 - 00:45 - rwekopo

Überdingen,wie steht´s eigentlich um die Grotenburg?Bin da letztens vorbei(ok,vor zwei Wochen)und sehe da keinerlei Veränderung.

27.04.2019 - 20:28 - Überdingen

So ich hab nicht gerechnet...aber wir sind durch...und haben jetzt die Möglichkeit und ausreichend Zeit die Spieler zu finden um aufzusteigen...das ist nun mal unser Ziel.
Ärgerlich ist nur...das es nach der Hinrunde jetzt schon möglich gewesen wäre.....wenn wir nicht selbst so ein Chaos verursacht hätten mit den ganzen wechseln...Trainer Spieler ect.....
Bin froh erst mal aus Duisburg weg zu sein....und dann in der neuen Grotenburg als 2t..ligst zu spielen...;)))
M.P.....sagt...uns wird keiner stoppen;)

27.04.2019 - 19:48 - magic75

Wen meinst Du jetzt genau mit "die anderen Versager [...] nach der Sperre", firlefanz1905? Zum Beispiel die Spieler Beister und Aigner, die mit 11 bzw. 6 Toren treffsichersten KFC-Stürmer? Bisschen mehr Sachlichkeit täte ganz gut, insbesondere in Punkten, die man sogar selber beurteilen können sollte durch eigene Anschauung und Fakten. Finanziell oder strukturell entzieht sich manches ja mancher Leuts Einblick, darum ist dummes Zeug dann zwar nervig, aber so nachvollziehbar in der Entstehung wie zugleich verschmerzbar. Aber bitte nicht z. B. einen Maxi Beister einen "Versager" schimpfen, bloß weil nun leider mal eine in der Tat sehr lange negative Serie des Gesamtteams war! "Versager" würde ich da sowieso überhaupt keinen nennen - solche Phasen gibt's. Heute den Klassenerhalt gesichert, am Ende wird's wohl ein guter Mittelfeldplatz ... Das zählt! Mehr wäre zwar toll gewesen, aber letztlich vielleicht auch etwas zu viel des Guten. Aber warum (gerade im Leistungssport) nicht auch träumen?! Darüber waren sich aber viele im Klaren, selbst ein MP - wenngleich "wahre Kenner" aus Wuppertal und Co. gerne mal anders dargestellt haben, was aber überall zu lesen stand. Es waren jetzt zwei Aufstiege in Folge, kurze Zeit zuvor spielten wir sogar noch in der 6. Liga. Ich sehe zwar auch den schon vielzitierten "Ritt auf der Rasierklinge", aber eben auch eine sehr beachtliche Erfolgsgeschichte. Vielleicht platzt unser Traum irgendwann, ja - aber schon mal nicht hier und heute, und bis dahin gedenke ich's zu genießen. Und ich gönne den Oberhausenern und Essenern ihre Träume und hoffe sehr, dass sie sich erfüllen werden!

27.04.2019 - 18:44 - KFC.

Gott sei Dank, dass Osawe heute sein Spiel des Jahres hatte. Nie mehr -- Oberliga --, nie mehr, nie mehr!