Sebastian Kehl wird seinen Vertrag als Leiter der Lizenzspielerabteilung beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wohl in Kürze bis 2022 verlängern. 

Borussia Dortmund

Kehl kurz vor Vertragsverlängerung beim BVB

04. September 2020, 12:59 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Sebastian Kehl wird seinen Vertrag als Leiter der Lizenzspielerabteilung beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wohl in Kürze bis 2022 verlängern. 

„Noch kann ich nichts verkünden. Wir haben uns zusammengesetzt, ein paar Dinge besprochen und unsere Vorstellungen übereinander gelegt“, sagte der 40-Jährige in einer Medienrunde: „Wir sind noch zu keiner finalen Entscheidung gekommen, aber es wird nicht mehr so lange dauern.“

Das derzeitige Arbeitspapier des einstigen BVB-Kapitäns ist bis Sommer 2021 gültig. Kehl gilt als legitimer Nachfolger von Michael Zorc als Sportdirektor der Borussia.

Zorc hatte bereits mehrfach betont, dass er nach seinem Vertragsende 2022 sein Amt abgeben möchten. Dank Kehls möglichem neuen Kontrakt bis zum gleichen Zeitpunkt könnte zwischen den beiden ein fließender Übergang geschaffen werden. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

06.09.2020 - 12:16 - lappes

@Nathan

Könntest du bitte mal für Borussia Mönchengladbach bei Wikipedia nachschauen,

ob es unter der Rubrik " Erfolge und Statistiken " irgendwelche neuen Einträge in den letzten 25 Jahren dort gegeben hat ?



Und...wenn du dann schonmal dabei bist.......,

sei doch bitte so freundlich und guck dir die gleiche Rubrik vom großen BVB, also von der " Loser AG " an.


Wenn du dir dann noch die Mühe machst und den Vergleich der Erfolge in Summe anschaust !?


Vielen Dank im Voraus.

04.09.2020 - 21:11 - Nathan

Dieser Kommentar wurde entfernt.

04.09.2020 - 18:21 - Spieko

Wäre zu begrüßen...
Sebastian Kehl wäre ein sehr guter Nachfolger von Michael Zorc.

04.09.2020 - 14:20 - moers47441

Man sollte aber bis 2024 oder 2025 verlängern, schließlich soll er Zorc beerben, was zu sehr begrüßen ist, sonst steht man evtl 2022 ohne Sportdirektor da.