Deutschland

Jogi Löw nach 0:6 in Spanien: "Riesig enttäuscht und sauer"

18. November 2020, 08:47 Uhr
Joachim Löw stellte sich auch nach der 0:6-Packung in Spanien den Fragen der Journalisten. Foto: firo

Joachim Löw stellte sich auch nach der 0:6-Packung in Spanien den Fragen der Journalisten. Foto: firo

Nach der historischen 0:6-Packung in Spanien stellte sich Joachim Löw nach dem Spiel den Fragen der Journalisten. Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft wirkte geschockt.

Frage: Die Nationalmannschaft hat die höchste Niederlage seit 89 Jahren kassiert. Haben Sie schon eine Erklärung?
Joachim Löw (60, Bundestrainer): "Es war ein rabenschwarzer Tag. Es war ein Abend, an dem uns gar nichts gelungen ist. Deswegen sind wir riesig enttäuscht und sauer. Es hat überhaupt nichts funktioniert. Da kann man niemanden ausnehmen. Wir waren in den Zweikämpfen nicht auf dem Platz. Nach dem 0:1 haben wir unsere Linie und Organisation aufgegeben. Wir haben Räume geöffnet und sind nach vorne gestürzt. Das haben die Spanier gnadenlos ausgenutzt. Wir hatten keinen Zugriff, kein Zweikampfverhalten.“"

Sie sehen Ihre Spieler jetzt bis März nicht. Was können Sie in der Zeit machen?
"Wir haben keine Möglichkeit, mit den Spielern etwas zu machen. Wir müssen das Spiel in den nächsten Tagen im Trainerstab aufarbeiten. Wir müssen die richtigen Schlüsse ziehen. Wir dachten, dass wir schon weiter sind. Wir müssen jetzt schauen, was wir tun können und was der richtige Weg ist."

Es war ein schlimmes Ende eines komplizierten Jahres. Wie fällt Ihr Fazit aus?
"Jetzt ein Fazit zu ziehen, ist natürlich schwierig. Wir haben eine herbe Niederlage einstecken müssen, die es so lange nicht mehr gab. Das ist für uns bitter. Ich habe vorher aber gute Ansätze gesehen. Ich habe Vertrauen in die Spieler."

Müssen Sie jetzt Ihr Personal und Ihre Spielphilosophie überdenken? Und ist die EM vielleicht nur eine Art Übungsturnier?
"Es kann nicht unser Ziel sein, dass die EM nur ein Vorbereitungsturnier für die weiteren Turniere ist. Wenn wir ein Turnier angehen, streben wir das Maximale an. Das ist kein Erfahrungsturnier für unsere Spieler. Ich zweifle nicht an diesen Spielern. Sie haben ihre Qualitäten. Heute haben wir müde gewirkt, wir haben schwerfällig gewirkt. Wir waren immer einen Schritt zu langsam."

Wo steht die Nationalmannschaft nach diesem Härtetest?
"Das Spiel zeigt einiges auf. Wir hatten keine Chance. In Stuttgart haben wir gegen diese Spanier gezeigt, dass wir es besser können (Anm. d. Red.: 1:1 im September). Dass es Rückschläge geben wird, müssen wir jetzt in schmerzlicher Form hinnehmen. Es ist aber keine Qualitätsfrage."

Müssen Sie nicht über eine Rückkehr von Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng nachdenken?
"Wir müssen die Situation zum richtigen Zeitpunkt bewerten. Das Vertrauen in die Spieler ist jetzt nicht völlig erschüttert. Wir müssen die richtigen Schlüsse ziehen."

Machen Sie sich Sorgen um Ihren Job?
"Da müssen sie andere fragen. Das kann ich so spontan nicht beantworten."

aufgezeichnet aus der virtuellen Pressekonferenz von Oliver Mucha (SID)

Mehr zum Thema

Kommentieren

18.11.2020 - 15:54 - soso

Jetzt aber mal die Kirche im Dorf lassen, Traino.

Die Mannschaft hat doch ne super Qualität. Vielleicht waren auch nur die Hotelbetten zu hart ?!?
Sowas solls geben. Besser einmal 0:6 als sechsmal 0:1.
Es waren auch unglückliche Aktionen im Spiel und Neuer braucht vielleicht ne Brille.
Der hat das 0:1 gar nicht mitbekommen.

Sechs Tore sieht doch jeder gern, Tore sind das Salz in der Suppe.
Und wenn erst der Loddar uns Effe zurückkommen wirds auch wieder Siege geben, Ahoi.

18.11.2020 - 11:12 - Kuk

Löw: " .. Es ist aber keine Qualitätsfrage."
Es ist auch eine Qualitätsfrage und die beginnt beim Trainer bzw. Trainerstab. Warum zeigen die Triple-Sieger für Deutschland nicht ähnliche Leistungen wie gegen Barcelona ?

1. Die Nations League wurde von Löw schon mehrfach als weniger relevant eingestuft. Wer nur die EM im Blick hat, könnte vor der EM Überaschungen erleben.
2. Nominierungen, Aufstellungen, Ein- und Auswechslungen erfolgen anscheinend auf Anforderungen des Triplesiegers.
> Der Abwehrchef Süle ließ sich zur Pause auswechseln., Goretzka und Sané 15 Minuten später. War bestimmt mit dem FCB vorher so abgestimmt (?) !
3. Wer und wie sollten gegnerische Standards verteidigt werden (zweikamperfahrene, kopfballstarke Spieler) ?
4. Kroos und Gündogan sind keine DM, ehre ZM oder OM. Goretzka war er offensivste Mitelfeldspieler.
5 Wo gab es einen Plan B ?

18.11.2020 - 11:06 - Schalker1965

Löw hat den besten Zeitpunkt (2014) verpasst, als Weltmeister und Lichtgestalt im Deutschen Fußball zurückzutreten. Nun werden sie ihn beim DFB wohl feuern müssen, weil er es offensichtlich nicht hin bekommt, aus einer Vielzahl hoch veranlagter Spieler eine Mannschaft zu formen.

Vermutlich wird den Schnarchnasen beim DFB wieder nur der Name "Erich Ribbeck" als Notnagel für die EM 21 einfallen.

18.11.2020 - 10:32 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Puuhhh! Also aus meiner früheren Zeit als Trainer weiß ich noch, dass ich auch während des Spiels noch irgendwie einreifen kann - z.B. durch Auswechselungen, wenn ich auf dem Platz keine Spieler habe, die ich dann evtl. auf eine andere Postion verschieben kann. Das 4-3-3 zu Anfang mit diesen Spielern habe ich nicht verstanden und auch da schon eine Niederlage vorhergesehen - eine klare ja, so ein Debakel dann aber nicht, weil ich spätestens zur Halbzeit eine "defensivere Taktik" erwartet hatte.
Nur mal so - ich hätte das Experiment (sollte es ja eigentl. nicht geben) gestern aller spätestens nach dem 0:2 abgebrochen und Sane (gestern ohne Wirkung und mal wieder immer mit der gleichen "Fnte" an zwei Spanieren gescheitert) ausgewechselt und entweder Henrichs auf RV und Ginter oder Koch auf die 6 manövriert oder eben Neuhaus gebracht - als 6er! Egal ob jetzt Ginter/Koch/Neuhaus - Leon Goreztka hätte dann im MF einen Sympathisanten in Sachen defensive Zweikämpfe neben sich gehabt, da Gündogan und vor allem Kroos sich gestern (mal wieder) freundlich da rausgehalten haben. Auch hätte Timo Werner so mehr Luft für offensive Zweikämpfe und dann evtl. auch für Torabschlüsse gehabt, statt ständig Max hinten zu Unterstützen. Dieses hätte zu weiteren Folge haben können, das Gnabry mehr ins Spiel hätte eingebunden werden können, was ja dann durchaus auch zu einer "Torgefahr" hätte folgen können. Vllcht. wären die Spanier dann auch nicht über 90 Minuten ermutigt gewesen, so "einfach" ihr Offensivspiel vorzutragen. Man weiß es nicht - weil hätte, hätte ... Autoreifen! ;-)

Lieber Jogi Löw,
ich habe es gestern Abend schon (zwischen den Zeilen) unter einem anderem Bericht geschrieben - Sie haben eigentlich fertig! Und das sollten Sie auch jetzt langsam einmal einsehen! Seit mehr als zwei Jahren versuchen Sie irgendeinen Neuanfang - und zwar fast in jedem Spiel. Sie haben die Auswahl aus einem sehr großen Pool an Spielern mit sehr hoher Qualität, denen Sie nicht das Fussballspielen beibringen müssen. Ihre Aufgabe ist es in erster Linie, aus diesen Talenten und teilweise erfahrenen Bundesligaspielern - z. T. mit reichlich Erfahrungen auf internationaler Ebene - zu einem TEAM zu formen. Es dabei zwar schier unmöglich es jedem der 80 Mio Bundestrainer recht zu machen, aber mit diesem potentiellen Personal ist es zumindest möglich nicht nur erfolgreicher, sonder auch attraktiver aufzutreten - und das mehr als in einem Spiel alle 14-18 Monate gegen eine "verstärkte B Mannschaft des Gegners"!
Gestern bei einem glücklichen nur 0:3 zur Pause noch auf "Manndeckung" umzustellen (was schon bei dem Testspiel gegen die Türkei? sehr zweifelhaft gewesen ist), war so mit das dümmste, was gestern ein "Trainer"gegen diese spanische Mannschaft hätte machen können - also sofern der Trainer nicht im Bereich Wasserballett ausgebildet worden wäre! ;-)
Dann jetzt noch dieses Interview - unfassbar!

Ich habe jetzt nur die Hoffnung, dass das Ergebnis eine interne Signalwirkung hat, wie das 1:4 gegen in Italien im Jahre 2006 - nur haben wir keine Heim-EM!

1848 blau-weiße Grüße

18.11.2020 - 09:56 - Sch'tis

Wenn ich den schon höre!!!! Hau endlich ab Du Wurst!!!