LL NR

Irres Tor-Spektakel bei Krayer Nachholspiel

02. März 2019, 23:00 Uhr

Foto: MaBo Sport

Der FC Kray hat gepatzt! Im Nachholspiel beim SV Genc Osman kam der Tabellenführer nur zu einem spektakulären 5:5-Unentschieden. Eine Analyse.

Die Ausgangslage: Der derzeit bestplatzierte Aufsteiger SV Genc Osman Duisburg empfängt den unangefochtenen Spitzenreiter FC Kray zum Wiederholungsspiel. Die erste Ansetzung der Partie wurde in der 63. Minute beim Stand von 1:0 für den FC Kray, wegen Ausfall der Flutlichtanlage an der Oberhausener Allee, abgebrochen.


Das Spiel: Genc Osman attackierte den Spitzenreiter früh und ging in der dritten Minute durch Samet Sadiklar nach Vorarbeit des agilen Justin Bock in Führung. Danach gelang es den Männern von der Buderusstraße selten, Ruhe und Ordnung in das Spiel zu bringen, da Genc Osman nie viel Raum für Krayer Kombinationen ließ. Spielerisch kam Kray nicht zur Entfaltung. Bezeichnend dafür fiel der Ausgleich nach einer Standardsituation in der 19. Minute. Der gefoulte Fatmir Ferati verwandelte aus 18 Metern einen direkten Freistoß in die rechte oberer Torwartecke. Genc Osman ließ sich dadurch nicht beeindrucken und blieb weiterhin durch viele gewonnen Zweikämpfe im Mittelfeld und durch schnelle Gegenstöße gefährlich. Als Lohn dieser Bemühungen führte ein Doppelschlag durch Justin Bock in der 28. und 31. Spielminute zur schnellen 3:1 Führung der Hausherren. 

Nach einer undurchsichtigen Situation am Strafraum das Gastgeber und nach Rücksprache mit seinem Assistenten zückte der Schiedsrichter gegen Innenverteidiger Murat Alkurt die Rote Karte. Kray konnte die eigene Überzahl aber bis zur Pause nicht ausnutzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte ließen sich die Neumühler tief in die eigene Hälfte fallen. Den Krayern boten sich jetzt mehr Chancen und ein erneuter Doppelschlag, diesmal aber auf der anderen Seite, führte schnell zum Krayer Ausgleich. Doppel-Torschütze (48./50. Minute) war der Torjäger vom Dienst, Fatmir Ferati. Die Führung war eigentlich nur eine Frage der Zeit, doch Genc Osman blieb durch schnelle Konter gefährlich. 

Etwas überraschend die erneute Führung der Hausherren in der 69. Minute durch einen Kopfball von Samet Sadiklar nach einer Ecke. Nach einem erneuten Konter durch den gut aufgelegten Justin Bock baute Burak Bayram die Führung wieder auf zwei Tore zum 5:3 aus. Kray schüttelte sich kurz und zehn Minuten später traf Kevin Barra zum 4:5-Anschlusstreffer. Als alle auf den Abpfiff warteten, traf Ilias Elouriachi in der Nachspielzeit doch noch zum Ausgleich. 

[Widget Platzhalter]

Das sagen die Trainer:
Michele Lepore (FC Kray):
"Der Gegner hat es uns schwer gemacht zu kombinieren. Kurz vor knapp dann noch zwei Tore zu erzielen war stark. Wir haben aber auch einiges liegen gelassen, was wir hätten machen müssen. So fahren wir mit einem Punkt nach Hause."

Ilyas Basol (Genc Osman): "Wenn am Anfang des Spiels mir jemand gesagt hätte, dass wir heute einen Punkt gegen Kray holen, dann wäre ich zufrieden gewesen. Aber wenn man zur Halbzeit 3:1 führt und nach 3:3 nochmal so zurückkommt, dann hätten wir den Sieg verdient gehabt."

Konsequenzen aus dem Spiel: Durch das Unentschieden und den zeitgleichen Sieg des direkten Verfolgers SV Sonsbeck, beträgt der derzeitige Vorsprung des Tabellenführers neun Zähler. Genc Osman bleibt unverändert auf Liga-Platz sieben.

Gewinner des Spiels: Je einer auf beiden Seiten. Der Krayer Top-Torjäger Fatmir Ferati traf drei Mal und belegt jetzt torgleich mit Kevin Zamkiewicz Platz eins der Torschützenliste. Ebenfalls eine starke Leistung auf dem Rasen zeigte Duisburgs Justin Bock, der zwei Torvorlagen, sowie zwei eigene Treffer zu bejubeln hatte.


Autor: Daniel Ferlings

Kommentieren