BL NR 4

Irres Titelrennen zwischen Hamborn 07 und BW Dingden

Florian Nussdorfer
23. April 2019, 12:18 Uhr

Foto: Gerd Hermann

In der Staffel vier der Bezirksliga Niederrhein liefern sich die Sportfreunde Hamborn 07 einen packenden Meisterschaftskampf mit Blau-Weiß Dingden. Beide feiern regelmäßig Kantersiege und überzeugen mit einem hervorragenden Torverhältnis.

Am Ostermontag machten die Sportfreunde Hamborn 07 und Blau-Weiß Dingden ihrem Ruf als Tormaschinen der Bezirksliga wieder einmal alle Ehre. Während die Hamborner mit 10:2 über die DJK Vierlinden hinwegfegte, siegte Dingden bei der Spvgg. Meiderich mit 5:0.


Die Duisburger haben damit in dieser Spielzeit bereits 112 Tore erzielt. Und auch die Dingdener knackten am Montag die 100-Tore-Marke: Sie stehen nun bei 101 Treffern. Da sie mit 29 Toren jedoch weniger Gegentore kassiert haben als die Sportfreunde aus Hamborn, liegen sie in der Differenz nur zwei Punkte und fünf Tore hinter dem Tabellenführer zurück. 

[Widget Platzhalter]

Hamborn und Dingden schießen die Liga kurz und klein

Bereits zwölfmal erzielten die Hamborner in dieser Saison vier oder mehr Tore in einem Spiel - unter anderem auch im Spiel gegen Konkurrent Dingden, bei dem sie mit 4:1 gewannen. Den höchsten Saisonsieg fuhr die Mannschaft von Trainer Michael Pomp bereits im vergangenen Oktober ein, als sie das abgeschlagene Tabellenschlusslicht RW Selimiyespor Lohberg mit 19:0 nach Hause schickte. 

Doch auch die Dingdener müssen sich in dieser Hinsicht nicht verstecken. Sie trafen ebenfalls in zwölf von 28 Spielen mindestens viermal. Der höchste Saisonsieg: Ein 12:1 beim SuS 09 Dinslaken am 18. Spieltag. Und das, obwohl die Dinslakener als bester Aufsteiger auf Platz sieben alles andere als Laufkundschaft sind.

Am kommenden Spieltag empfangen die Hamminkelner nun eben jene DJK Vierlinden, die am Montag als Hamborner Kanonenfutter herhalten musste. Und die Sportfreunde selbst sind bei RWS Lohberg zu Gast. Trainer Michael Pomp zeigt sich bereits angriffslustig: "Nach der Englischen Woche wollen wir uns erst einmal ein wenig regenerieren, damit wir am nächsten Wochenende bei RWS Lohberg nach Möglichkeit mit Punkten und Toren nachlegen können." Es könnte also erneut ein torreiches Wochenende werden in der Staffel vier der Bezirksliga Niederrhein. fn

Mehr zum Thema

Kommentieren