Oberliga Niederrhein

Irres Spektakel in Velbert, Bocholt schießt Kleve ab

Tizian Canizales
27. September 2020, 17:49 Uhr
Tim Winking traf zum 5:1-Endstand für den 1. FC Bocholt. Foto: Thorsten Tillmann

Tim Winking traf zum 5:1-Endstand für den 1. FC Bocholt. Foto: Thorsten Tillmann

Am fünften Spieltag der Oberliga Niederrhein konnte der sieglose Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach wieder nicht gewinnen. Die SpVg Schonnebeck machte dagegen einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller. 

Im ersten Spiel des Tages lieferten sich der Niederrheinpokal-Halbfinalist TVD Velbert und der SC Union Nettetal gleich einen torreichen Schlagabtausch. Dreimal gingen die Velberter in Führung. Umut Yildiz glänzte dabei als Doppeltorschütze. Da der Gast allerdings immer eine passende Antwort auf Lager hatte, stand am Ende - folgerichtig - ein 3:3-Unentschieden. 


Mit dem 1. FC Monheim konnte ein Aufstiegskandidat dagegen drei Punkte einfahren. Gegen wiederstarkte Sportfreunde Niederwenigern kamen sie zu einem glatten 3:0 (1:0)-Erfolg. 

Das gleiche Ergebnis erzielte die SpVg Schonnbeck bei ihrem Auswärtsspiel in Dinslaken. Gegen den TV Jahn Hiesfeld war es Simon Skuppin, der kurz nach dem Seitenwechsel den Dreier einleitete (49.). Luka Bosnjak erhöhte nach 63 Minuten und traf schließlich noch zum Endstand (87.). Damit konnten die Essener ihren durchwachsenen Start etwas korrigieren, während der Aufsteiger weiter unten drinhängt. 

Schwarz-Weiß Essen unterlag trotz 1:0-Führung gegen die Sportfreunde Baumberg am Ende spektakulär mit 2:3. Bünyamin Sahin hatte die Gastgeber in Führung gebracht (27.), ehe Oguz Ayan (48.) und Paul Voß per Eigentor (62.) die Partie zunächst drehten. In der 94. Minute sorgte dann aber Routinier Sebastian Michalsky scheinbar für das Essener Happy-End, doch Patrick Jöcks schlug noch einmal zurück (95.).

Einen wichtigen Sieg konnte der TSV Meerbusch im Duell mit Germania Ratingen einfahren. Das 1:0 erzielte Patrick Ellguth (73.), in der Nachspielzeit legte der Gastgeber dann noch den 2:0-Endstand nach.

Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach und der SC Velbert trennten sich indes torlos. 

Gnadenlos zeigte sich dagegen der Aufstiegskandidat 1.FC Bocholt. In der Neuauflage des Niederrheinpokal-Halbfinals gegen den 1. FC Kleve gewannen sie deutlich mit 5:1. Tobias Boche (5.), Alexander Lipinski (28.), Takumi Yanagisawa (65.), Louis Ferlings (70.) und Tim Winking (74.) trafen auf der Heimseite. Zwischenzeitlich hatte Ryo Terada auf 1:2 verkürzt (64.). 

Als vorletzte Begegnung des Tages stand SC Düsseldorf-West gegen Cronenberger SC auf dem Programm. Nach zwischenzeitlicher Gästeführung trennten sich die Teams mit 1:1. 

Den Spieltag komplettierten vorerst die SSVg Velbert und der FSV Duisburg. Im Gegensatz zu ihren beiden Stadtrivalen konnte die SSVg dabei einen Sieg einfahren und den FSV mit 3:1 schlagen.

Die Partien des 5. Spieltags in der Übersicht:

TVD Velbert - SC Union Nettetal 3:3

1. FC Monheim - Sportfreunde Niederwenigern 3:0
1. FC Mönchengladbach - SC Velbert 2:1
ETB Schwarz-Weiß Essen - Sportfreunde Baumberg 2:3
FC Kray - DJK Teutonia St. Tönis abg.
TSV Meerbusch - Germania Ratingen 2:0
TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld - Spvg Schonnebeck 0:3
Spvgg. Sterkrade-Nord - VfB Hilden abg. 
1. FC Bocholt - 1. FC Kleve 5:1
SC Düsseldorf-West - Cronenberger SC 1:1
SSVg Velbert - FSV Duisburg 3:1

Spielfrei: TuRu Düsseldorf

Alle News zur Oberliga Niederrhein finden Sie hier

Kommentieren