Aktuell ist der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga aufgrund der Coronavirus-Krise stillgelegt. Eine Statistik gibt besonders viel Mut, dass der VfL Bochum - sobald der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann - den Gang in die 3. Liga vermeiden kann. 

2. Bundesliga

In dieser Kategorie führt der VfL Bochum die Liga an

Chris McCarthy
26. März 2020, 11:35 Uhr
Der VfL Bochum hat den Abstiegskampf angenommen. Foto: firo

Der VfL Bochum hat den Abstiegskampf angenommen. Foto: firo

Aktuell ist der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga aufgrund der Coronavirus-Krise stillgelegt. Eine Statistik gibt besonders viel Mut, dass der VfL Bochum - sobald der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann - den Gang in die 3. Liga vermeiden kann. 

Der VfL Bochum befindet sich in der 2. Bundesliga weiterhin in einer prekären Lage. Der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 beträgt lediglich drei Zähler. Nichtsdestotrotz gibt es einige Punkte, die dem Revierklub im Abstiegskampf Hoffnung machen.


Mit der Ausnahme des 4:4 gegen den SV Sandhausen, als der VfL eine 4:2-Führung verspielte, wirkte die Defensive in den vergangenen Wochen deutlich stabiler. Doch viel wichtiger ist der Eindruck, dass der VfL Bochum den Abstiegskampf offenbar angenommen hat. Nur eines der letzten fünf Spiele ging verloren, die beiden Abstiegskrimis auswärts gegen den SV Wehen Wiesbaden und Dynamo Dresden wurden gewonnen. 

„Wir wussten, dass es um das geht, was der Abstiegskampf erfordert. Dreckig spielen, viele Zweikämpfe bestreiten und dagegen zu halten", sagte Mittelfeldspieler Danny Blum nach dem 2:1 in Dresden. 

VfL Bochum begeht die meisten Tacklings

Die Zahlen des VfL Bochum bestätigen den Eindruck. Laut "whoscored" bestreitet die Mannschaft von Thomas Reis 19 Tacklings pro Spiel. Damit führt der VfL Bochum die 2. Bundesliga in dieser Kategorie vor dem SSV Jahn Regensburg (18) die 2. Bundesliga an, ein Beweis für die nötige Aggressivität und Kampfbereitschaft im Abstiegskampf. Die zweitmeisten Gelben Karten der Liga (58) kommen nicht von ungefähr. In der Kategorie "Abgefangene Pässe pro Spiel" steht der Revierklub mit 13 ebenfalls auf Rang eins.

Drei Spieler des VfL Bochum ragen in Sachen Zweikampfverhalten besonders heraus. Danilo Soares begeht mit 3,6 pro Spiel die meisten Tackling der Liga. Auf Niklas Dorsch vom FC Heidenheim (2,9) folgen mit Kapitän Anthony Losilla (2,8) und Cristian Gamboa (2,7) zwei weitere Bochumer in der Spitzengruppe. 

Es bleibt abzuwarten, wann der Spielbetrieb in Deutschland wieder aufgenommen werden kann. Eines ist jedenfalls klar: Der VfL Bochum wird vom ersten Tag an den Kampf wieder annehmen und fortsetzen müssen, um den Abstieg zu vermeiden.

 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren