Ex-Duisburger

Ilia Gruev wechselt zu Werder Bremen

Tim Müller
09. Mai 2019, 11:58 Uhr

Foto: firo

Werder Bremen hat Ilia Gruev, den früheren Trainer des MSV Duisburg, zur neuen Saison als Co-Trainer für Florian Kohfeldt verpflichtet.

Neue Aufgabe für Ilia Gruev: Der 49-Jährige, der von November 2015 bis Oktober 2018 den MSV Duisburg trainierte, wird zur kommenden Saison Co-Trainer von Florian Kohfeldt beim Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen. zudem gehören weiterhin auch Ex-Nationalspieler Tim Borowski sowie Thomas Horsch zu Kohfeldts Trainerteam.

Kohfeldt erklärt: "Ein erstes Ergebnis aus dieser Saison war es, uns in Zukunft noch professioneller im Trainerteam aufzustellen. Wir möchten die Spieler noch individueller fördern und noch intensiver im Bereich der Standardsituationen mit der Mannschaft arbeiten. Ilia ist für unser Team eine optimale Ergänzung. Er war selbst jahrelang Fußballprofi und kann fast ebenso viel Erfahrung als Trainer mit einbringen."

Gruev: "Bin sicher, dass ich als Typ sehr gut dazu passe"

Gruev selbst sagt über seinen neuen Job: "Ich blicke sehr gespannt auf meine neue Aufgabe an der Seite von Florian Kohfeldt. Er ist ein hervorragender Cheftrainer, den ich schon lange außerordentlich schätze. Ich freue mich sehr, künftig in seinem Team zu sein und bin sicher, dass wir gemeinsam mit Werder viel erreichen können. Der Verein ist mir mit seiner Art und Weise schon seit langem sehr sympathisch und ich bin sicher, dass ich als Typ sehr gut dazu passe."

Der gebürtige Bulgare Ilia Gruev war als Spieler unter anderem für den MSV, den KFC Uerdingen und Rot-Weiß Erfurt aktiv. Seine Trainerkarriere startete er 2006 als U19-Coach in Erfurt. Duisburg war seine erste und bislang einzige Cheftrainer-Station.

In Bremen trifft Gruev auf seinen Sohn, der ebenfalls den Vornamen Ilia trägt. Der 19-Jährige ist Kapitän der U19-Mannschaft des SV Werder und hat im April seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Die Bremer teilten mit, dass er in den kommenden Jahren an das Bundesliga-Team herangeführt werden soll. Vielleicht wird sein Vater auf dem Weg dorthin eine große Hilfe für ihn sein. (tm)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

09.05.2019 - 15:26 - uwe b

franky 51 lass dir endlich deine tabletten geben

09.05.2019 - 12:42 - PushingItTooHard

Sehr gut, jetzt noch TL als Co-Trainer bei Großaspach unterbringen und das Gehaltsbudget für einen neuen Trainer ist wieder frei!

09.05.2019 - 12:13 - Frankiboy51

Wird jetzt das RWEs Model zu meinem einzig akzeptablen DFL Club transplantiert ?