Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat einen Top-Torschützen aus der Regionalliga verpflichtet. 

2. BL

4-Jahres-Vertrag! Zweitligist verpflichtet Regionalliga-Torjäger

15. Juni 2020, 14:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat einen Top-Torschützen aus der Regionalliga verpflichtet. 

Ahmet Arslan vom Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck wechselt zum KSV Holstein Kiel. Der 26 Jahre alte Mittelstürmer habe einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 erhalten, teilten die Kieler am Montag mit. Arslan kommt ablösefrei aus Lübeck. 

Seine fußballerische Ausbildung absolvierte der gebürtige Memminger in der Jugendabteilung des VfB Lübeck. Nach zwei Jahren bei der Reserve des Hamburger SV und zwei Jahren in der Dritten Liga beim VfL Osnabrück kehrte der Rechtsfuß 2018 zu den Hansestädtern an die Lohmühle zurück. Der 1,79 Meter große Arslan bestritt dort insgesamt 62 Partien, schoss 35 Tore und bereitete 15 vor. Mit 18 erzielten Toren trug er in den 25 ausgetragenen Spielen dieser Regionalliga-Saison einen großen Teil zum Aufstieg des VfB in die Dritte Liga bei.

"Ahmet Arslan hat in der vergangenen Saison durch kontinuierlich starke Leistungen in der Offensive auf sich aufmerksam gemacht“, sagt Holstein-Sportchef Uwe Stöver auf der Internetseite der Kieler. Stöver ergänzt: "Er ist ein kreativer, abschlussstarker Spieler, der gut zu unserer Art des Fußballs passt und uns noch mehr Variabilität in der Offensive gibt."

Mehrere Klubs waren hinter Arslan her

Ahmet Arslan, der zum Fußballer des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein gewählt wurde, freut sich über seinen Wechsel. Hinter dem torgefährlichen Offensivmann waren nach RevierSport-Informationen mehrere Zweitligisten her. Auch aus der 3. Liga wurde er umworben.


Doch Arslan entschied sich für die "Kieler Störche". Er erklärt auf der KSV-Homepage: "Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen und die Chance, hier in Kiel meinen nächsten Schritt machen zu können. Die guten Gespräche mit den Verantwortlichen und im Speziellen mit Trainer Ole Werner haben mir das Gefühl gegeben, dass das die richtige Entscheidung ist. Nun freue ich mich ungemein auf die neue sportliche Herausforderung."

Mehr zum Thema

Kommentieren

16.06.2020 - 11:38 - memax

Sein Mittelfeldpartner Yannick Deichmann ist eigentlich der Denker und Lenker im Lübeck-Spiel. Ganz feiner Techniker, hohe Laufbereitschaft. Könnte ich mir auch gut in der Regio. West vorstellen.