1. BL

Hoffenheim vor intensiven Spiel gegen Mainz

22. Dezember 2018, 10:05 Uhr

Vor Mark Uth müssen die Mainzer keine Angst mehr haben. Der Nationalspieler stürmt mittlerweile für den FC Schalke 04. Foto: dpa

Für die TSG 1899 Hoffenheim und den FSV Mainz 05 ist am 23. Dezember noch keine Zeit für weihnachtliche Besinnlichkeit. 

Im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres will das Team von Trainer Julian Nagelsmann am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) einen erfolgreichen Schlusspunkt nach einer kräftezehrenden Hinrunde mit Dreifachbelastung setzen. Die TSG ist seit neun Bundesliga-Spielen unbesiegt, wartet aber gleichzeitig seit sieben Pflichtspielen auf einen Sieg.

Bei der finalen Prüfung des Jahres muss Nagelsmann auf seine angeschlagenen Topstürmer Joelinton und Andrej Kramaric sowie Abwehrspieler Kasim Adams verzichten. Den Brasilianer Joelinton, der schon länger mit Knieproblemen zu kämpfen hat, lässt der Coach vorzeitig nach Brasilien reisen. Das könnte den Mainzern, die mit 20 Zählern das eigene Hinrunden-Soll schon erfüllt haben, einen Vorteil verschaffen. Bei Hoffenheim kehrt Kapitän Kevin Vogt zurück in die Startelf, bei den Gästen ist Ridle Baku dafür wieder ein Kandidat.

Die Mainzer reisen nach dem 2:2 im Derby gegen Eintracht Frankfurt siegeshungrig und von rund 1700 Fans begleitet ins Kraichgau. "Es sind immer sehr intensive Spiele, von daher wird der Sonntagabend um 18 Uhr, auch wenn es Richtung ruhige Zeit geht, trotzdem eine intensive Zeit werden", sagte Nagelsmann. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren