Landesliga-Relegation

Hilden-Zwerge holen Punkt zum Auftakt

Oliver Stolz
06. Juni 2019, 23:09 Uhr

Foto: VfB Hilden

Im ersten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga verpassten die Party-Zwerge vom VfB Hilden II einen von den Chancen her durchaus möglichen Sieg gegen den TuB Bocholt.

Nach 90 Minuten stand es vor einer ordentlichen Kulisse von 400 Zuschauern an der Hoffeldstraße 2:2 (1:1). Dabei waren es zweimal die Gäste aus Bocholt, die beim VfB in Führung gingen. In einem sehr intensiven ersten Durchgang war es Moritz Amler, über die gesamte Spiellänge betrachtet der gefährlichste Akteur auf dem Kunstrasen, der per Konter zum überraschenden 0:1 traf (12.). Die Hausherren übernahmen auch nach dem Rückstand weiter die Initiative und vergaben Großchancen im Minutentakt. Alleine Nick Hellenkamp scheiterte zweimal aussichtsreich (21., 23.). Erst ein Schuss, der die Querlatte streifte, zeigte, dass die Gäste jederzeit hellwach waren (30.). Mit dem Halbzeitpfiff dann der überfällige Ausgleich für den VfB durch Hellenkamp (45.).


Mit dem starken dritten Relegationsteilnehmer, BW Dingden, vor der Brust, wollten beide Teams den zweiten Abschnitt für sich entscheiden. Wieder waren es jedoch zuerst die Bocholter, die trafen. Der bärenstarke Amler sah den freien und zentral positionierten Marco Moscheik, der nur einschieben brauchte (62.).

Die erst gestern von Mallorca zurückgekehrten Hildener warfen trotz der kräftezehrenden Partie noch einmal alles nach vorne und wurden belohnt. Leon Bernhardt traf aus kürzester Distanz nach einem sehenswerten Spielzug für das Team von Tim Schneider zum 2:2-Endstand (67.).

Am Pfingstsonntag tritt die "Zwote" des VfB nun zuerst in Dingden an (15:00 Uhr, Rasenplatz Höingsweg, Hamminkeln), bevor am Mittwoch der TuB zuhause auf BW Dingden trifft. Nur der Sieger dieser Dreiergruppe steigt in die Landesliga auf.

Mehr zum Thema

Kommentieren