Herne hofft gegen S04 auf große Kulisse - Westfalia Herne - FC Schalke 04 II

08.08.2018

OL WF

Herne hofft gegen S04 auf große Kulisse

Foto: Sabrina Didschuneit

Am Samstag (15 Uhr) startet die Oberliga Westfalen in die Saison 2018/19. Die Spielzeit wird mit einem Kracher eröffnet: Westfalia Herne empfängt den FC Schalke 04 II.

Die Vorfreude am Schloss Strünkede ist riesig. Erst vor wenigen Wochen konnte die Westfalia endlich wieder am Schloss spielen und trainieren. Zur Erinnerung: In der vergangenen Saison mussten die Herner aufgrund der Umbauarbeiten am eigenen Stadion und dem dazugehörigen Gelände nach Wanne-Eickel und Bövinghausen ausweichen. Die strapaziösen, improvisierten Trainingseinheiten gehören der Vergangenheit an.


"Die Jungs wirkten ausgelaugt und hatten manchmal auch keine Lust. Wir waren ja wie ein Zirkus, der immer weiter zog. Ich bin überglücklich, dass wir wieder Zuhause sind", erklärt Christian Knappmann. Und das renovierte "Wohnzimmer" der Westfalia kann sich sehen lassen. Das Stadion ist mit einem nagelneuen Kunstrasen aufpoliert worden. An der Tribüne, am Stadiongelände - überall wurde gewerkelt und Frische reingebracht. Der Kabinentrakt befindet sich noch in der Renovierungsphase. "Das wird auch alles in einigen Wochen fertig sein. Alle Verantwortlichen haben wirklich tolle Arbeit abgeliefert. Darauf kann die Westfalia stolz sein", betont Trainer Knappmann.

Verletzungssorgen: Sechs Spieler fallen aus

Ordentliche Arbeit hat auch die Mannschaft seit dem Trainingsauftakt Ende Juni geleistet. Leider, aus Sicht der Herner, muss die Westfalia im Auftakt-Kracher gegen Schalkes U23 gleich auf sechs Spieler verzichten. Nico Thier (Hüftverletzung), Tobias Hötte (Schambeinentzündung), Philipp Rösler (Rippenanbruch) und Maurice Temme (Meinskusverletzung) werden noch lange ausfallen. Zu diesem Quartett gesellen sich noch Ilias Anan und Maurice Kühn mit jeweils einem Muskelfaserriss hinzu. "Das ist natürlich bitter. Aber ich will keine Alibis suchen und jammern. Wir haben einen 27 Mann. Gegen Schalke stehen mir immer noch 21 Spieler zur Verfügung und neben zwei Torhütern wird auch ein Feldspieler in den sauren Apfel beißen und auf der Tribüne Platz nehmen müssen. Wir haben trotz der Verletzungen einen guten Kader beisammen", sagt Knappmann.

Mit der Unterstützung der Fans will die Westfalia den Top-Favoriten auf den Titel ärgern. Die Schalker beschreibt der SCW-Coach als "pragmatische Herrenmannschaft". Knappmann: "Nach den Abgängen von Muhammed Alawie oder Rene Klingenburg haben sie auf den ersten Blick vielleicht nicht mehr die große individuelle Qualität, verfügen aber über eine echte Einheit. Ich habe vier von sechs Testspielen gesehen und war von Schalke beeindruckt."

In Herne hofft man derweil auf eine beeindruckende Kulisse. 2000 plus X - so lautet das Ziel der Herner Verantwortlichen. Ungünstig ist, dass am Samstag auch die Profis des FC Schalke 04 daheim gegen den AC Florenz ihre Bundesliga-Generalprobe spielen. Knappmann erläutert: "Ich bin trotzdem hoffnungsvoll, dass wir die 2000 Zuschauer in Herne begrüßen werden. Wir haben ein tolles Wetter, die Crange Kirmes läuft noch und - liebe Leute - der FC Schalke kommt nach Herne. Wir wollen gemeinsam mit unseren Fans am Samstag ein tolles Fest mit einem positiven Ergebnis feiern und einen erfolgreichen Saisonstart hinlegen."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

09.08.2018 - 11:41 - Kalle66

Ich tippe auf ein 0:3. Der Kader von Westfalia scheint mir überhaupt nicht gefestigt. Es fehlt jede Menge an Erfahrung.
Was ist mit den Spielern Nico Thier und Tobias Hötte??
Sind das noch Spieler von Westfalia Herne oder vergrault man grade noch die letzten guten Spieler??
Was ist mit Pascal Königs?
Als offizieller Torwart Trainer habe ich Ihn seit Monaten nicht auf dem Platz gesehen.
Sind das die nächsten Abgänge nach all den erfahrenen Spielern, die das weite suchen??

toto-herne weisst du da mehr???????

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken