Damit hätte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum jemand gerechnet: Oberligist Westfalia Herne und Trainer Christian Knappmann stehen nach unseren Informationen kurz vor der Trennung.

OL WF

Herne-Hammer! Knappmann soll vor dem Aus stehen

12. Januar 2019, 17:39 Uhr

Foto: Rainer Raffalski

Damit hätte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum jemand gerechnet: Oberligist Westfalia Herne und Trainer Christian Knappmann stehen nach unseren Informationen kurz vor der Trennung.

Wie RevierSport erfuhr, soll Sponsor Jürgen Stieneke für einen sofortigen Rauswurf des Trainers plädieren. Jetzt steht die Frage im Raum, ob die Verantwortlichen dem Vorschlag des mächtigen Geldgebers folgen und Knappmann tatsächlich vor die Tür setzen. Das alles soll in den nächsten Stunden geklärt werden.


In einem internen Mannschafts-Chat, der unserer Redaktion vorliegt, wendet sich Knappmann an sein Team. In dieser WhatsApp schreibt der ehemalige Wuppertaler und Essener Stürmer an seine Spieler, dass man ihn entlassen wolle, aber rechtlich noch nicht das letzte Wort gesprochen sei. Falls es zur Entlassung kommen sollte, sollen sich die Spieler bezüglich ihrer Freigaben für einen Vereinswechsel an Tim Eibold wenden.

Westfalias Sportlicher Leiter wollte sich auf RevierSport-Nachfrage zu den Gerüchten um die bevorstehende Knappmann-Entlassung nicht äußern.

Westfalia Herne liegt in der Oberliga Westfalen auf einem Abstiegsplatz

In dieser Saison läuft es sportlich gesehen überhaupt nicht rund für den SC Westfalia. Knappmann steht mit den Hernern zur Winterpause auf einem Abstiegsplatz in der Oberliga Westfalen. Ursprünglich wollten die Herner oben mitspielen. Große Verletzungssorgen machten diesen Plan zunichte. 

In den letzten Tagen war Ex-Profi Knappmann am Rande eines Hallenturniers mit einem ehemaligen Vorstandsmitglied des SC Westfalia Herne aneinander geraten. Unsere Redaktion erreichte ein Video des heftigen Wortgefechts zwischen Uwe Heinecke, dem ehemaligen Vorstandsmitglied, und Trainer Knappmann. Dieser Vorfall hatte die Außendarstellung des Vereins stark beschädigt.

Der Ex-Herne-Funktionär drohte dem Trainer des abstiegsbedrohten Fünftligisten mit einem Rauswurf: "Ich kann dich rausschmeißen. Warte mal die nächste Woche ab, mein Freund. Halt mal den Ball flach. Das ist kein Problem für mich, du hättest gar keinen Vertrag bekommen", sagte Heinecke, Inwieweit dieser Vorfall mit der nun bevorstehenden Entlassung Knappmanns zu tun haben könnte, ist unklar.

Autoren: Dominik Hamers und Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken