3. Liga

Hansa Rostock schmeißt Dotchev und den Sportchef raus

03. Januar 2019, 20:48 Uhr

Foto: Getty

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat sich offenbar von seiner sportlichen Leitung getrennt.

Trainer Pavel Dotchev wurde nach übereinstimmenden Medienberichten am Donnerstag ebenso beurlaubt wie Sportvorstand Markus Thiele. Der Verein hat die Entscheidung bis zum Abend noch nicht bestätigt. Die Spieler war von Vereinschef Robert Marien darüber vor ihrem Trainingsauftakt informiert worden. «Natürlich waren wir alle sehr überrascht, wir wussten von nichts», sagte Kapitän Oliver Hüsing dem «Sportbuzzer».

Pavel Dotchev hat den einstigen Bundesligisten im Sommer 2017 übernommen und im ersten Jahr auf einen zufriedenstellenden sechsten Rang geführt. Sein Vertrag läuft zum Ende der laufenden Saison aus. Thiele hatte das Amt der Sportvorstands im November 2017 übernommen.

Für die laufende Saison hatte die Vereinsführung die Rückkehr in die 2. Bundesliga als Ziel ausgegeben. Hansa liegt nach einem Spieltag der Rückrunde auf Platz acht - 14 Punkte hinter dem Liga-Primus VfL Osnabrück und zwölf hinter dem Karlsruher SC, der den zweiten direkten Aufstiegsplatz innehat. Der KFC Uerdingen auf Relegationsrang drei hat zehn Zähler mehr auf dem Konto als Hansa. (dpa)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren