01.10.2018

TV-Serie

Hans Sarpei führt C-Ligisten zum Sieg

Foto: Markus Joosten

Den siebten Spieltag in der Kreisliga C dürften die Reserve-Fußballer des SC Wacker Dinslaken so schnell nicht vergessen.

Es war ein absoluter Höhepunkt in der noch so jungen Saison, denn das Spiel fand unter der Leitung von Ex-Bundesligaprofi Hans Sarpei und dessen Trainerteam statt. Bereits in der vergangenen Woche reiste das Fernsehteam von Sport1 erstmals im Rahmen der Sendung „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ für Dreharbeiten nach Dinslaken. Nachdem die Kicker am Freitag und Samstag bereits erste Trainingseinheiten mit Sarpei und Co. absolvierten und sich bei einem gemeinsamen Mannschaftsabend besser kennenlernen konnten, empfing die Mannschaft am Sonntagmittag Post Siegfried Hamborn auf heimischer Anlage.


Mit dem „neuen“ Trainer an der Seitenlinie begann die Partie mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Beide Mannschaften konzentrierten sich jedoch zunächst auf die Defensive und ließen hinten nicht viel zu. Erst kurz vor der Halbzeit wurden die Gastgeber zum ersten Mal so richtig gefährlich und trafen prompt zur 1:0-Führung. Sebastian Beissert (45.) konnte sich über die linke Seite durchsetzen und schlenzte den Ball unhaltbar in die lange Ecke. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff in Halbzeit zwei baute Jonny Schürmann (46.) die Wacker-Führung auf 2:0 aus. Zwar konnten die Gäste aus Hamborn in der 80. Minuten noch einmal auf 2:1 aus Dinslakener Sicht verkürzen, dies änderte jedoch nichts mehr am sechsten Saisonsieg der „Sarpei-Schützlinge“.

Für die Kreisliga-Fußballer war die Begegnung mit dem Ex-Bundesligaprofi sicher etwas ganz Besonderes, doch auch Coach Sarpei hatte nach der Partie allen Grund zur Freude: „Die Jungs haben das wirklich gut gemacht. Sie haben die taktischen Maßnahmen aus den Trainingseinheiten hervorragend umgesetzt und waren topmotiviert. Wenn sie jetzt noch ein bisschen an Kondition und Zweikampfverhalten arbeiten, kann das mit dem Aufstieg wirklich etwas werden“. Auch ein gutes Wort für den eigentlichen Trainer der zweiten Mannschaft Wolfgang Brands hatte der Ex-Schalker übrig: „In so kurzer Zeit kann ich natürlich nicht wirklich viel verändern. Viele Dinge haben auch vorher bereits super funktioniert, weshalb ich Wolfgang Brands ein großes Kompliment machen muss. Er hat wirklich ein starkes Team geformt, was auch außerhalb des Platzes eine absolute Einheit darstellt“.

Ein voller Erfolg also für Spieler, Fans und die Verantwortlichen des Vereins, die mit rund 250 begeisterten Zuschauern wohl einen neuen Kreisliga-C-Rekord aufstellen konnten. Die gesamte Partie und die Trainingseinheiten wurden von Sport1 aufgezeichnet. Alle, die das Ereignis nicht live mitverfolgen konnten, genau wie alle, die dabei waren, können am 21. November um 22 Uhr einschalten bei „Hans Sarpei – das T steht für Coach“.

Autor: Dennis Lindau

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken