OL

Hammer SpVg holt ehemaligen Schalke-Stürmer

06. Mai 2019, 12:57 Uhr

Foto: Hammer Spielvereinigung

Mitten im Abstiegskampf plant die Hammer Spielvereinigung bereits die nächste Saison. Und dabei haben die Hammer einen ehemaligen Spieler zurückgeholt.

David Loheider kehrt zur kommenden Saison zur HSV zurück. Erst im vergangenen Sommer war der 28-jährige Stürmer zum SC Wiedenbrück gewechselt. 


In 23 Pflichtspielen konnte Loheider immerhin sechs Tore erzielen. Dabei gelangen ihm vier Treffer im Westfalenpokal, in dem der SC Wiedenbrück im Finale auf den SV Rödinghausen trifft, sowie zwei Tore in der Regionalliga. 45 Spiele und 23 Tore lautet Loheiders Bilanz im Hamm-Trikot. Bei den Rothosen spielte der ehemalige Stürmer des FC Schalke, der acht Jahre in der Knappenschmeide verbrachte, zwischen 2016 und 2018. Nun kommt ab Sommer 2019 ligenunabhängig mindestens eine weitere Spielzeit hinzu, in der Loheider den Angriff der Hammer beleben will.

"Die Hammer Spielvereinigung ist mir in meinen zwei Jahren in Hamm ans Herz gewachsen und ich habe die Saison natürlich genau verfolgt. Da sich der Aufwand in der Regionalliga nur schwer mit den Ansprüchen meiner Familie vereinbaren lässt und dabei leider vieles zu kurz kommt, freue ich mich darauf, zukünftig wieder der HSV helfen zu können", sagt Loheider, der am Sonntag dem wichtigen 3:0-Heimsieg gegen den SV Schermbeck beiwohnte und fest an den Klassenerhalt der HSV glaubt. 

HSV-Trainer Rene Lewejohann freut sich über den Zuwachs für die neue Saison: "David ist ein hervorragender Stürmer, der unsere Mannschaft stärker machen wird. So ein Mann hat uns bisher gefehlt. Ich freue mich, dass David sich mit Hamm so sehr identifiziert und er uns sowohl für die Ober- als auch Westfalenliga seine Zusage gegeben hat."

Die Hammer sind drei Spieltage vor Toreschluss in der Oberliga Westfalen nur einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz entfernt. 

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

08.05.2019 - 10:15 - soso

Mensch der Loh hat doch bisher nur versagt!
Wie vor ein paar Jahren bereits in Hamm - der kostet nur Geld.
Der Mehnert konnte ihn auch nicht gebrauchen.

Und mit den minus 4 Punkten geht's next year vs Lüner SV.
Das wird ein klasse Derby in der Verbandsliga !