Startseite » Fußball » Bezirksliga

Bezirksliga
Hammer in Bottrop! Kanoglu wechselt zum Lokalrivalen

(0) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Innerhalb Bottrops kommt es zu einem Hammer-Transfer: Die Kanoglu-Brüder, die beim VfB Bottrop absolute Leistungsträger und Unterschiedsspieler sind, werden ab sofort nicht mehr zusammenspielen.

[article=503804]RevierSport hatte schon im November 2020 berichtet[/article], dass sich Samet Kanoglu, Tormaschine des VfB Bottrop, in Zukunft eine Luftveränderung vorstellen kann. "Jetzt bin ich aber 25 Jahre alt und reif genug, noch einmal oben anzugreifen. Vielleicht in der Regionalliga. Das würde mich reizen. Am liebsten im Doppelpack mit meinem Bruder Kudret. Mal schauen, was die Zukunft bringt. In diesen Zeiten ist es auch sehr schwer, etwas zu planen", sagte der Angreifer, der bis zur Corona-Pause in acht Spielen 13 Mal für den VfB Bottrop ins Schwarze traf.

Der heute 26-jährige Samet Kanoglu wird zwar nicht in die Regionalliga wechseln, aber auch nicht mehr mit seinem Bruder Kudret ein kongeniales Duo bilden, sondern in Zukunft für VfB-Lokalrivale Rhenania Bottrop stürmen. Für viele Experten des Bottroper Amateurfußballs ist das eine große Überraschung.

"Ja, das kann ich mir vorstellen (lacht). Ich hätte selbst nicht gedacht, dass es dazu kommt. Rhenania hat meinem Bruder und mir ein tolles Angebot gemacht. Mein Bruder hat für sich entschieden, dass er beim VfB noch nicht fertig ist und den Verein auch nicht verlassen will, weil dieser ihm bei seinem damaligen Kommen eine berufliche Perspektive geboten hat. Zudem hatte er schon frühzeitig seine Zusage für die kommende Saison gegeben. Bei mir ist das ein bisschen anders. Der VfB wollte mir auch einen Job besorgen, doch auch aufgrund der Pandemie hat das leider nicht geklappt. Rhenania hingegen konnte mir eine berufliche Perspektive bieten. Ich sage mal so: Ich habe vom SV Rhenania Bottrop ein Angebot erhalten, welches ich nicht ablehnen konnte. Hier hat mein Kopf entschieden, auch wenn mein Herz sehr am VfB hängt", erklärt der ehemalige Türkei-Profi Samet Kanoglu gegenüber RevierSport.

Er ergänzt: "Rhenania hat einiges vor. Das sportliche Konzept hat mich sehr überzeugt. Ich bin echt heiß. Wenn es in der neuen Saison dann zum direkten Duell kommt, dann gibt es kein Erbarmen: dann hauen wir mit der Rhenania den VfB weg (lacht)!"

VfB Bottrop hält seine Leistungsträger - bis auf den Torjäger

In der Bezirksliga Staffel 8 am Niederrhein gilt der VfB Bottrop als großer Favorit auf den Aufstieg in die Landesliga. Der VfB konnte zur neuen Saison personell aufrüsten. Zum Beispiel angelte sich Präsident Tubay Gündüz die Dienste des 202-maligen Oberligaspielers Damiano Schirru - [article=515256]RevierSport berichtete[/article]. Zudem konnte der VfB Bottrop auch vier Leistungsträger weiter an den Verein binden. Gino Pöschl, Delowan Nawzad, David Fojcik und Ex-Profi Kudret Kanoglu gaben ihre Zusagen schon zu Beginn des Jahres für die kommende Spielzeit. Bleibt abzuwarten, wie der Verlust der Tormaschine Samet Kanoglu aufgefangen werden kann.

(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga 8 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.