Fußball-Bezirksligist SC Frintrop hat auf dem Transfermarkt für Aufsehen gesorgt und den ehemaligen MSV-Profi Maurice Exslager verpflichtet.

Ex-MSV-Profi

Essener Bezirksligist verpflichtet 95-fachen Zweitliga-Spieler

Fabrice Nühlen
01. August 2020, 09:14 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Bezirksligist SC Frintrop hat auf dem Transfermarkt für Aufsehen gesorgt und den ehemaligen MSV-Profi Maurice Exslager verpflichtet.

Der Essener Bezirksligist SC Frintrop hat einen Transfer-Coup gelandet und Maurice Exslager verpflichtet. Der 29-jährige Mittelstürmer hat eine beeindruckende Vita vorzuweisen: Für den MSV Duisburg, 1.FC Köln und Darmstadt 98 bestritt Exslager insgesamt 95 Spiele in der 2. Bundesliga und erzielte dabei elf Treffer. Mit Köln und Darmstadt stieg der Angreifer jeweils in die Bundesliga auf. Ein Einsatz im Oberhaus des deutschen Fußballs blieb Exslager aber verwehrt. Neben seinen 95 Einsätzen in der 2. Bundesliga, bestritt der 29-Jährige auch 19 Drittliga-Spiele und 25 Partien in der Regionalliga West (16 Tore). Mit dem MSV Duisburg stand er im DFB-Pokal-Finale 2011 und spielte im Endspiel gegen den FC Schalke 04 (0:5) 13 Minuten. Außerdem war der Ex-Profi Junioren-Nationalspieler Deutschlands und spielte gemeinsam mit Christoph Kramer und Karim Bellarabi im Auswahl-Team. In der vergangenen Saison ging Maurice Exslager für den Niederrhein-Oberligisten 1.FC Bocholt auf Torejagd.

Engels freut sich auf Exslager

Werner Engels, 1.Vorsitzender des SC Frintrop, freut sich auf den Neuzugang. „Wir haben uns am Donnerstag auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Maurice steht noch gut im Saft und war direkt von unserem Konzept überzeugt. Mit seiner Verpflichtung haben wir ordentlich Qualität für uns gewinnen können. Wir hoffen, dass Maurice gesund bleibt und sich zum Führungsspieler entwickelt. Er möchte nach Essen ziehen und bei uns in der kommenden Saison Gas geben.“

Exslager trifft in Frintrop auf einige Arbeitskollegen

Der Hauptgrund für die Verpflichtung des ehemaligen Profis ist der Job. Maurice Exslager arbeitet bei der Deutschen Vermögensberatung. „Er trifft bei uns auf einige Arbeitskollegen. Unser Trainer Kai von der Gathen hat im Vorfeld schon das Gespräch mit ihm gesucht. Dementsprechend war die finanzielle Situation nicht ausschlaggebend. Maurice hatte einige Angebote, auch von höherklassigen Vereinen. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat“, erklärt Engels.

Mehr zum Thema

Kommentieren