BL

Hamann-Kritik an Schalke-Trainer: "So können sie nicht in die 2. Liga gehen"

Damian Ozako
17. April 2021, 21:35 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Sky-Experte Dietmar Hamann kritisierte den FC Schalke 04 nach der 0:4-Niederlage beim SC Freiburg deutlich. Für Grammozis sieht er nur bedingt eine Zukunft auf Schalke.

Chancenlos ging der FC Schalke 04 mit 0:4 beim SC Freiburg unter. Lucas Höler (7. Minute) , Rolland Sallai per Elfmeter (22.), den Klaas-Jan Huntelaar unnötig verursachte und Christian Günter per Doppelpack (50., 74.) sorgten für den klaren Freiburger Sieg. Die Niederlage hätte sogar noch höher ausfallen können, Ralf Fährmann parierte einige Male stark. Nach dem 1:0-Sieg gegen Augsburg war der Auftritt im Breisgau ein harter Rückschlag. "Sky"-Experte Dietmar Hamann kritisierte Dimitrios Grammozis nach der Partie sehr deutlich. 

Harte Kritik an Grammozis

"Es hat sich nichts gebessert", so der 47-Jährige, der weiter ausholte: "Es hat sich nichts gebessert. Das Torverhältnis lautet 2:14. Sie haben heute 0:4 verloren, schonmal 0:3 gegen Borussia Mönchengladbach und auch 0:5 in Wolfsburg." Diese Ergebnisse führen Hamann zu folgendem Fazit: "Ich könnte mir vorstellen, dass es im Sommer den nächsten Trainer geben könnte. So können sie nicht in die 2. Bundesliga gehen." 

Vor dem Spiel erläuterte der "Sky"-Experte bereits, dass Schalke einen guten Saisonendspurt bräuchte. Jeder Sieg helfe Grammozis bezüglich seiner Zukunft. Jetzt gehe es darum, die Saison mit "Würde und Anstand" zu Ende zu beenden. Das 0:4 in Freiburg passt nicht in ein solches Szenario. Ist Grammozis für die kommende Saison bereits verbrannt? Hamann dazu: "Du kannst es dir nicht erlauben, die letzten fünf oder sechs Spiele zu verlieren. Denn dann gehst du natürlich wieder angeschlagen in die Zweitligasaison."

Am Dienstag droht dem FC Schalke 04 endgültig der Abstieg in die 2. Bundesliga. Arminia Bielefeld könnte Schalke dann mit einer weiteren Niederlage vier Spieltage vor Schluss ins deutsche Fußball-Oberhaus schicken - dann auch rein rechnerisch. Es wird spannend zu beobachten sein, ob Grammozis eine Zukunft bei den Königsblauen hat. Auf Twitter sorgte die Leistung der Knappen erneut nur für Kopfschütteln.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.04.2021 - 14:43 - Schalker1965

17.04.2021 - 22:03 - PottIn

"Was ist mit den Verantwortlichen bei S04 los? Was haben sie tatsächlich vor???"

Da steckt kein System hinter. Die sind einfach nur saudämlich! Unfähige, von sich aber überzeugte Dilettanten, die mit ihrem Arsch an ihrem AR-Stuhl kleben.

18.04.2021 - 01:40 - roadrunner74

#INSTA-PYLONING@S04

18.04.2021 - 01:36 - roadrunner74

vollkommen richtig!
deswegen hätten diese Pfeifen auch eine Pylone als Trainer verdient gehabt. Das wäre ein wirkliches Zeichen gewesen....

18.04.2021 - 01:18 - lapofgods

Zwischen "Verhandeln" und "Erpressen" gibt's gewisse Unterschiede. Man muss dem Club, der einem den Ruf mit seinen nachgewiesen unfähigen Kickern beim Stammtischpublikum ruinieren kann, doch nicht devot die Füße küssen und alle vorgeschlagen Bedingungen so hinnehmen.

Der Abstieg war absehbar und der bedeutet halt weitere Niederlagen mit jedem Trainer, weil die schlechte Mannschaft ja dieselbe ist. Die Stammtische von *** träumen halt nur immer noch in ihrer gnadenlosen Selbstüberschätzung davon, dass sich die Kategorie Favre, Rangnick oder Bosz erbarmt und sie von dem zu popeligen Grammozis erlöst, der ihres Glamour schlicht nicht würdig ist. Glitzerfußballkonsumenten halt.

18.04.2021 - 00:23 - roadrunner74

Ich habe es ja schon mal geschrieben: Ich hätte für Gross einfach ein Pylone als Trainer eingestellt. Damit hätte ich der Mannschaft....ähhhh Truppe....den Respekt erwiesen, den sie sich erarbeitet hat. Jedes Training würde via Schalke-TV live übertragen worden damit die Mitglieder und Dauerkartenbesitzer per Online-Voting jede Woche über die Spiel-Aufstellung abstimmen könnte.
Damit hätte man sogar noch Geld verdienen können.

Fertig....

Glück Auf

18.04.2021 - 00:02 - SpaS04

@ lapofgods: Nach dem Desaster mit Rangnick, wollte Knäbel unbedingt Grammozis, nicht andere 100.000 freie Trainer weltweit. Es wurde mit keinem anderen Trainer verhandelt. Hätte Schalke nein gesagt, was die Vertragslaufzeit betrifft, wäre das Chaos noch größer gewesen. Deshalb geht Schalke mit Grammozis auch „definitiv“ in die 2. Liga, egal wie die Resultate sind (Aussage von Knäbel). Knäbel: „Für die bisherige Arbeit mit seinem Trainerteam auf Schalke gebühre dem 42-Jährigen "ein großes Lob".“ Einfach mal recherchieren ...

17.04.2021 - 23:24 - lapofgods

"Grammozis hat vor Vertragsunterzeichnung *** erpresst, ..."

Sehr exklusive Sichtweise (Märchen). Sie hatten ja die volle Auswahl unter 100.000 nicht-erpressenden Trainern weltweit.

17.04.2021 - 22:16 - ata1907

MMM,
wie gewohnt, cooler Kommentar von Dir. "Mein Schalke ist Schmutz!", finde ich irgendwie gut. Und das ist gar nicht niederträchtig oder ätzend gemeint. :-)

17.04.2021 - 22:03 - PottIn

Wie zum Teufel kommt man auf Grammozis? Warum zum Teufel verpflichte ich den 4. Trainer für 10 oder 11 Spiele, wohlwissend, dass man abgestiegen ist. Die hätten sich in aller Ruhe nach einem geeignetem Trainer für Liga 2 und das Projekt Wiederaufstieg umschauen können, der völlig unbelastet im Sommer übernommen hätte. Warum diese Eile?? Grammozis ist am Saisonende verbrannt und das soll der Fußballlehrer und der Anpeitscher zur neuen Saison in der zweiten Buli sein? Ja, ich weiß, es ist die Mannschaft und nicht der Trainer. Grammozis geht total belastet und angeschlagen in die zweite Bundesliga. Diesen Druck wird er von ersten Spieltag an spüren. Seine Bilanz aus den ersten 11 BL Spielen als Trainer der Schalker wird er nicht los. Diesen Rucksack nimmt er mit in die neue Saison. D.h ich habe eine Situation wie bei David Wagner und da frage ich mich: Was ist mit den Verantwortlichen bei S04 los? Was haben sie tatsächlich vor???

GlückAuf

17.04.2021 - 21:43 - SpaS04

Grammozis hat vor Vertragsunterzeichnung Schalke erpresst, entweder ein Vertrag bis Juni 2021 plus Option, oder er kommt nicht. Schalke bot ihm einen Vertrag bis Saisonende, plus Verlängerung, wenn es „funktioniert“. Leider musste man die Reißleine bei Gross ziehen, und man benötige schnell einen neuen Trainer. Deshalb wieder eine lange Vertragslaufzeit, wie bei Wagner (200.000 Euro/monatlich), und finanziell jetzt auch keine Möglichkeit mehr, einen neuen Trainer für die 2. Liga zu verpflichten. Sollte Grammozis nächste Saison mit Schalke der Wiederaustieg nicht gelingen, ist Grammozis weg, und Schalke finanziell wirklich am Ende.

17.04.2021 - 21:37 - MMM

Dass wir Schalker stinkende, faule Hartz IVler sind ist bekannt. Aber dass wir masochistische Dummköpfe sind ist neu. Ich schäme mich so für Schalke. Pfui. Diese Millionäre kotzen mich an. Ich will keiner der tausend asozialen Freunde von Charly Neumanns Verlierer-Erben sein. Mein Schalke ist Schmutz!

17.04.2021 - 21:08 - Golden Goal

Reviersport nicht nur in Mathe schwach.
Bitte vor Veröffentlichung einmal Korrektur lesen,
Arminia Bielefeld könnte Schalke dann mit einer weiteren Niederlage vier Spieltage vor Schluss ins deutsche Fußball-Oberhaus schicken

17.04.2021 - 20:28 - Amroth

Ich würde dem Grammozis gar keinen Vorwurf machen. Bei dieser Trümmertruppe würden auch Zidane, Guardiola, Klopp oder sonst wer nicht viel mehr herausholen.
Man hätte lieber irgendeinen Trainer aus der Knappenschmiede nehmen sollen, um die restliche Saison über die Bühne zu bekommen.
Dann zur neuen Saison hätte man einen neuen Trainer präsentieren können. Ob das nun Grammozis gewesen wäre, oder Baumgart oder jemand anderes, das wäre dann eine andere Diskussion. So ist Grammozis nun schon ordentlich angezählt. Wenn es zum Start der nächsten Saison in der 2. Liga nicht läuft dann brennt dort schon sofort wieder der Baum, man muss ihn entlassen. Dann hat man einen weiteren Ex-Trainer auf der Gehaltsliste und wer weiß welcher Trainer dann zur Verfügung steht.

17.04.2021 - 20:24 - Cronenberger

RS, das ist ganzschwach im Rechnen:
Bereits bei einem Unentschieden ist Schalke abgestiegen, da auf Hertha dann 13 Punkte Rückstand sind und es in vier Spielen nur12 gibt!!!

17.04.2021 - 19:25 - Shels

" So schnell wie möglich Baumgart holen !!"
Ein Verein, der so im Geld schwimmt sollte nicht klein denken. Wenn schon sollte ein ganz Großer in die Arena geholt werden. Glück auf,

17.04.2021 - 19:18 - Gemare

Schalke würde den grössten Fehler machen wenn sie noch weiter an Grammozis festhalten.So schnell wie möglich Baumgart holen !!!!!!!!!!!!!!*