Im Aufstiegskampf der 3. Liga tritt der Hallesche FC am Freitagabend (19 Uhr) beim SV Meppen an. Weil die Fans für die rund 500 Kilometer lange Auswärtsfahrt schon mittags in Halle aufbrechen müssen, hat sich der Verein etwas einfallen lassen.

3. Liga

HFC unterstützt Auswärtsfahrer

11. April 2019, 16:46 Uhr

Foto: Hallescher FC

Im Aufstiegskampf der 3. Liga tritt der Hallesche FC am Freitagabend (19 Uhr) beim SV Meppen an. Weil die Fans für die rund 500 Kilometer lange Auswärtsfahrt schon mittags in Halle aufbrechen müssen, hat sich der Verein etwas einfallen lassen.

Auf seiner Homepage hat der Hallesche FC einen "Freistellungsantrag" als PDF-Dokument hinterlegt. Diesen können Arbeitnehmer ausfüllen und ihrem Chef vorlegen. "Sehr geehrter Arbeitgeber, hiermit bestätigen wir, dass Ihr(e) Arbeitnehmer(in) _____________________________ ein großer Fan unseres Vereins ist und bitten Sie, ihn/sie am Freitag, den 12.04.19, ab der Mittagszeit von seinen/ihren Aufgaben innerhalb Ihres Betriebes freizustellen", heißt es in dem Schreiben. 


"Mit aktuell 2 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz befindet sich der Hallesche Fußballclub mitten im Aufstiegskampf und benötigt trotz dieser arbeitnehmerunfreundlichen Anstoßzeit die Unterstützung eines jeden HFC-Fans", begründet der Klub die ungewöhnliche Bitte.

Freikarten als Dankeschön für Arbeitgeber

Als Dankeschön erhält jede Firma, die sich an der Aktion beteiligt, zwei Ticket-Gutscheine für eines der drei restlichen Heimspiele in dieser Saison. Der TSV 1860 München, Preußen Münster und Eintracht Braunschweig sind in dieser Saison noch in Halle zu Gast. 

Auswärts muss der HFC nach dem Spiel in Meppen noch in Großaspach und beim Karlsruher SC antreten. Im dortigen Wildparkstadion könnte es am letzten Spieltag zu einem echten Endspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kommen. Aktuell belegt der KSC mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Halleschen FC den zweiten Tabellenplatz.

Bislang stößt die Freistellungs-Aktion des Vereins auf große Resonanz. Zahlreiche Medien berichteten bereits darüber. Auf seiner Homepage bedankt sich der Klub bei "allen Arbeitgebern mit Verständnis für ihre rot-weißen Mitarbeiter". Ein HFC-Fan kommentierte auf der Facebook-Seite des Vereins: "Mein Chef ist super. Er fährt sogar selbst nach Meppen." fn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

11.04.2019 - 22:27 - westkurver

Drei Ehefrauen mussten dran glauben, weil ihre Männer anstatt zum Spiel zu reisen am Freitag ihre goldene Hochzeit hätten feiern müssen. Hallescher Richter urteilt "Freispruch!"