Bei der Essener Hallenstadtmeisterschaft steht am Wochenende die End- und Finalrunde an. Besonders eine Gruppe hat es in sich.

Stadtmeisterschaft

Halle Essen: Mega-Gruppe - Titelverteidiger droht Aus

14. Januar 2020, 13:31 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Bei der Essener Hallenstadtmeisterschaft steht am Wochenende die End- und Finalrunde an. Besonders eine Gruppe hat es in sich.

Nach drei Wochen Budenzauber wird in Essen am Sonntagabend der Hallenstadtmeister des Jahres 2020 gekürt. Mindestens ein Titelanwärter wird den Finaltag aber höchstens von der Tribüne aus miterleben.

Denn wie es das Schicksal wollte, finden sich mit dem FC Kray und ETB Schwarz-Weiß Essen zwei Oberligisten in derselben Endrunden-Gruppe wie der amtierende Titelverteidiger VfB Frohnhausen wieder. Vervollständigt wird die Konstellation vom A-Liga-Topteam FSV Kettwig.

Titel-Trainer Issam Said sieht VfB "nicht weit vorne"

Ein Ticket für den begehrten Folgetag lösen allerdings nur die Teams auf den ersten beiden Plätzen. Heißt: In jedem Fall wird sich ein Topteam verabschieden. 

Issam Said führte Frohnhausen 2019 als Trainer zum langersehnten ersten Hallentitel der Vereinsgeschichte. Mit Vorjahres Toptorjäger Issa Issa hat er zudem einen zuverlässigen Knipser in seinen Reihen, der seine Treffsicherheit auch schon bei der laufenden Ausgabe unter Beweis gestellt hat.

Dennoch scheint der Coach eine ungute Vorahnung zu haben. „Für mich sind der FC Kray und Blau-Gelb Überruhr die Topfavoriten. Ich sehe uns in diesem Jahr leider nicht weit vorne“, sagte der Coach im Rahmen der Zwischenrunde.

Und auch Ralf vom Dorp, beim ETB an der Bande, stimmten die bisherigen Leistungen seiner Schwarz-Weißen noch nicht besonders zuversichtlich. „Wir werden uns deutlich steigern müssen, um überhaupt unter die letzten acht Mannschaften zu kommen“, betonte vom Dorp, nachdem sich sein Team gerade noch so in die Endrunde gemüht hatte. 

FC Kray will, muss aber nicht

Derweil zeigte sich der FC Kray mit seinen Hallenstars Ilias Elouriachi und Yassine Bouchama im bisherigen Turnierverlauf in Paradeform. Klar: Der FCK brennt auf den ersten Hallentriumph seit 2012.

„Wenn wir in einem Wettbewerb mitspielen, dann wollen wir ihn auch gewinnen“, sagte Trainer Philip Kruppe. Zugleich bremste er die Erwartungen: „Wir müssen jetzt erst einmal den Samstag überstehen. Unser Ziel ist der Sonntag“ - wo es „auch auf die Tagesform und das Spielglück“ ankommen werde.

So oder so: Spannung ist in der Endrunde garantiert. Um 15.42 Uhr am Samstag duellieren sich Kray und ETB im letzten Gruppenspiel. Gut möglich, dass bereits dann Finalatmosphäre in der Sporthalle am Hallo aufkommen wird. 


Die Endrunden-Gruppen im Überblick

Gruppe 1 (13 bis 17 Uhr)
FC Kray
VfB Frohnhausen
FSV Kettwig
ETB SW Essen


Gruppe 2 (13 bis 17 Uhr)
DJK SF Katernberg
ESG 99/06
RuWa Dellwig
Sportfreunde Niederwenigern

Gruppe 3 (17 bis 21 Uhr)
BG Überruhr
ESC Rellinghausen
Bader SV
Adler Union Frintrop

Gruppe 4 (17 bis 21 Uhr)
SC Werden Heidhausen
SV Burgaltendorf
TuSEM
Heisinger SV 

[Widget Platzhalter]

Kommentieren