Wirkliche Überraschungen bot der erste Teil der Essener Vorrunde nicht wirklich. Eine Mannschaft stach allerdings heraus. Mit 25 Toren in drei Spielen schossen sie mehr als die Hälfte aller Tore, die in den Partien der ersten und zweiten Gruppe fielen.

Amateure

Halle Essen: Ein Oberligist ballert sich zum Titelfavoriten

Niclas Scheidt
04. Januar 2020, 15:05 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Wirkliche Überraschungen bot der erste Teil der Essener Vorrunde nicht wirklich. Eine Mannschaft stach allerdings heraus. Mit 25 Toren in drei Spielen schossen sie mehr als die Hälfte aller Tore, die in den Partien der ersten und zweiten Gruppe fielen.

Ein 11:0 und ein 10:1 stehen nach der Vorrunde unter anderem auf dem Konto des Oberligisten FC Kray. Anders als die Spielvereinigung Schonnebeck verfolgten die Krayer einen leistungsorientierten Ansatz. Die Spielvereinigung trat mit ihrer zweiten Mannschaft an und holte mit sechs Punkten hinter dem Bezirksligisten Adler Union Frintrop nur den zweiten Platz in der Vorrunde.


„Uns war wichtig, dass wir uns in der Gruppe auch wie ein Oberligist präsentieren.“ Cheftrainer Philip Kruppe stellt die das Image des Vereins offensichtlich in den Vordergrund. Doch dem 34-Jährigen ist nicht nur das wichtig: „Für die Jungs ist das auch ein Highlight. Wir haben viele gute Hallenspieler in unseren Reihen. Die Bedingungen hier in der Halle sind auch super. Für uns stand also nicht zur Debatte, hier mit der zweiten Mannschaft anzutreten.“

FC Kray überzeugt vorne wie hinten

Was die guten Hallenspieler angeht, stachen besonders Ilias Elouriachi und Yassine Bouchama heraus. Mit einem tödlichen Abschluss und herausragender Technik spielten sie ihre Gegenspieler schwindelig. Letzterer bekam vergangene Woche aufgrund seiner Leistungen sogar zwei Angebote von Erstligisten aus seinem Heimatland Marokko.


Auch defensiv standen die Krayer sicher. Nur drei Tore kassierte die Hintermannschaft in der Vorrunde. Ein Spiel konnte der FCK sogar ohne Gegentor über die Bühne bringen. Kruppe bleibt trotz des starken Auftritts aber bescheiden: „Wir wollen beim Finaltag dabei sein. Wir haben nächste Woche Samstag mit Sicherheit noch eine schwierigere Gruppe als in der Vorrunde. Wenn wir bis zum Finaltag kommen, dann schauen wir, was dabei herauskommt.“

Oberligisten enttäuschen nicht

Neben dem FC Kray kam in den ersten beiden Gruppen der Vorrunde die Spvg. Schonnebeck, der Bezirksligist Adler Union Fintrop sowie der A-Ligist RuWa Dellwig sicher weiter. In Gruppe 3 und 4 haben nach den ersten Spielen die Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen und die Sportfreunde Niederwenigern gute Karten. Sie gewannen ihre ersten Spiele souverän. Am kommenden Samstag findet wieder in der Sporthalle am Hallo die Zwischenrunde statt. Dann kann Kruppes Mannschaft zeigen, dass sie der diesjährige Favorit auf den Titel in der Halle ist.

[Widget Platzhalter]

Der Liveticker aus der Halle Essen zum Nach- und Mitlesen

Kommentieren