09.09.2018

Bundesliga

Guerreiro fällt beim BVB wieder aus

Foto: Firo

Neue Verletzungssorgen bei Borussia Dortmund: Gleich zwei Abwehrspieler haben am Wochenende Muskelverletzungen erlitten.

Gerade erst hatte sich die Verletztenliste bei Borussia Dortmund komplett geleert, da verzeichnete sie über das Wochenende zwei Neuzugänge: Am Sonntag reiste Raphael Guerreiro wegen einer Muskelverletzung vorzeitig von der portugiesischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund. Und schon am Samstag hatte der BVB gemeldet, dass sich Ömer Toprak einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat.

Mit Muskelverletzungen hat Guerreiro immer wieder Probleme: In der vergangenen Saison musste er fast die komplette Rückrunde mit muskulären Problemen aussetzen, zudem verpasste er den Saisonauftakt wegen eines Harrisses im Knöchel – zugezogen beim Confed-Cup mit Portugal. In insgesamt 30 Pflichtspielen der vergangenen Saison fehlte der 24-jährige verletzt. Eine genaue Diagnose nannte der BVB ebenso wenig wie die voraussichtliche Dauer der Verletzungspause.

Ömer Toprak wollte sich in der Länderspielpause eigentlich für die BVB-Startelf empfehlen, nachdem er in der laufenden Saison noch ohne Pflichtspiel-Einsatz ist. Doch daraus wird nach dem erlittenen Muskelfaserriss nun nichts. Wie lange er fehlen wird, teilte der Bundesligist nicht mit – in der Regel dauert dies bei einem Bundesliga-Profi etwa drei Wochen. Im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport-Player) und in der ersten Champions-League-Partie beim Club Brügge am Dienstag (21 Uhr/Sky) wird Toprak definitiv fehlen.

Nun muss Favre Alcacer einbauen


Paco Alcacer dagegen wird dann erstmals zum Aufgebot gehören. Wenn nach zwei trainingsfreien Tagen die Vorbereitung auf das Frankfurt-Spiel beginnt, wird es die vordringlichste Aufgabe von Trainer Lucien Favre sein, den vom FC Barcelona gekommenen Stürmer ins Spielsystem zu integrieren. Im Testspiel beim VfL Osnabrück (6:0) war Alcacer noch ohne Torschuss geblieben. Favre war dennoch zufrieden: „Paco hat kein Tor gemacht. Aber spielerisch funktioniert es“, meinte er.

Beim Auftakt der Trainingswoche können die Fans zusehen: Das Training am Montag um 11 Uhr ist öffentlich.

Autor: Sebastian Weßling

Kommentieren

09.09.2018 - 19:04 - Kuk

DA MUSS ICH MICH WOHL KORRIGIEREN: Gem. bvb.de „Roman Bürki und Shinji Kagawa bleiben ebenso in Dortmund wie Christian Pulisic (muskuläre Probleme).“ sind mehr Profis betroffen. UPPSS !!!

09.09.2018 - 18:45 - Kuk

So früh in der Saison zwei Muskelverletzungen (!) Gibt es einen anderen BL-Verein, bei dem seit Saisonbeginn schon zwei Muskelverletzungen aufgetreten sind bzw. wie viele BL-Spieler leiden aktuell überhaupt an einer Muskelverletzung ? Könnte es unter Umständen sein, dass das kein Zufall ist ? Was ist da los beim BVB ???

09.09.2018 - 17:45 - revierloewe10

Hatte ich doch schon vor ein paar Wochen hier gepostet. Beim BVB regenerieren und langsam fit werden, im fitten Zustand zur Nationalelf fahren und wie gehabt verletzt zurück. Wartet mal ab was im Oktober bei den nächsten Länderspielen passiert. Ohne beim BVB gespielt zu haben fährt er zur Nationalelf und kommt wieder verletzt zurück.......

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken