23.09.2018

TV-Interview

Großkreutz weint in Wontorra-Talkshow

Foto: Firo

Kevin Großkreutz hat sich zu seinem Rauswurf beim VfB Stuttgart geäußert. Mit Fußball wollte der Weltmeister von 2014 danach erst nichts mehr zu tun haben.

Der frühere Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz hat in einer TV-Sendung unter Tränen über seine Rücktritts-Gedanken nach der Trennung vom VfB Stuttgart im Jahr 2017 gesprochen. "An dem Tag wollte ich mit dem Fußball nichts mehr zu tun haben", sagte der heute in der 3. Liga beim KFC Uerdingen spielende Großkreutz in der Sendung "Wontorra" bei Sky sichtlich bewegt: "Es war eine schwierige Situation. Da kam wirklich der Gedanke, dass ich aufhöre. Aber ich liebe den Fußball zu sehr. Deswegen musste ich einfach weitermachen."

Schlägerei in Stuttgart hätte schlimmer ausgehen können


Großkreutz' Vertrag beim damaligen Zweitligisten Stuttgart war im März 2017 aufgelöst worden, weil er mit mehreren Jugendspielern durch das Rotlichtviertel gezogen und in eine Schlägerei geraten war. In einem Interview des Magazins "11 Freunde" hatte er dieser Tage erzählt: "Der Arzt im Krankenhaus hat gesagt, ich solle in die Kirche gehen und eine Kerze anzünden. Es hätte nicht viel gefehlt und in dieser Nacht wäre alles zu Ende gegangen."

Am Sonntag beschrieb er die Szene wie folgt: "Ich war feiern, ein Kollege wurde angemacht. Ich habe mich davor gestellt, habe eine auf die Nase bekomme und war der Doofe", erzählte er: "Man darf sich gar nicht vorstellen, wenn ich mich gewehrt hätte." (dpa)

Kommentieren

25.09.2018 - 22:18 - rwekopo

Dass der Kevin auch nur ein Mensch ist,blenden etlicher User hier nur aus! Lasst ihn endlich in Ruhe!!!

25.09.2018 - 21:49 - rwekopo

@franky4fingerz:Kennst Du Dich da aus?

24.09.2018 - 15:15 - Berlin85

23.09.2018 - 19:32 - Franky4Fingerz
Der sollte mal ein Jahr Kur in Bedburg-Hau machen...
Du könntest dich aber dort einliefern lassen......... Kur macht Kevin woanders!

24.09.2018 - 13:11 - BenTheManKFC

Applaus für eure geistreichen Kommentare !!! Anscheinend hat niemand aus der Enke Sache gelernt und nachher sind wieder alle ja so entsetzt.

24.09.2018 - 09:58 - Herold

Ist doch nix neues, in Istanbul hat er sich auch jeden Abend in den Schlaf geheult ! :-((

Zu dem Zeitpunkt war Istanbul noch eine geile Stadt, und kein Ort zum Trübsal blasen ! :-))

24.09.2018 - 09:42 - Rafio

Mir kommen auch die Tränen.Dieser arme Millionär.

24.09.2018 - 05:48 - thomasix

Dich ,lieber Onkel, ansonsten würdest du es vermutlich nicht lesen und kommentieren. ;-)

23.09.2018 - 20:25 - Heinrich J.

Ich glaube Kevin hat über seine schwache Leistung gestern in Karlsruhe geweint.

23.09.2018 - 19:32 - Franky4Fingerz

Der sollte mal ein Jahr Kur in Bedburg-Hau machen...

23.09.2018 - 19:00 - OnkelSteph

Ob Kevin Großkotz heult oder in China fällt n Sack Reis um.....Wenn interessierts?!?!

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken