Ex-Dortmunder

Großkreutz kann sich Wechsel in den Amateurfußball vorstellen

Justus Heinisch
15. November 2020, 11:13 Uhr
Kevin Großkreutz im Dress des KFC Uerdingen. Foto: Thorsten Tillmann

Kevin Großkreutz im Dress des KFC Uerdingen. Foto: Thorsten Tillmann

Aktuell ist Kevin Großkreutz vereinslos. Wie es bei dem ehemaligen Deutschen Meister und Nationalspieler weitergeht, das steht noch nicht fest. Der Dortmunder könnte sich irgendwann jedenfalls einen Wechsel in den Amateurfußball vorstellen. Das verriet er nun in einem Interview.

Seit einigen Wochen ist Kevin Großkreutz ohne Verein. Bis zum Oktoberanfang stand er beim KFC Uerdingen unter Vertrag. Dort wurde dem Weltmeister von 2014 gekündigt. Großkreutz klagt nun gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, sein Vertrag in Krefeld läuft noch bis zum 30. Juni 2021. Ende November kommt es zu einem Gerichtstermin.

Wann und wo Großkreutz wieder auf dem Fußballplatz stehen wird, ist noch unklar. Dazu könne er "überhaupt nichts sagen", wie er in einem Video bei den "Ruhr Nachrichten" auf ruhrnachrichten.de erzählte. "Ich weiß ja gar nicht, wie es bei mir weitergeht, ob ich weiter Profi bleiben möchte oder nicht." Vorstellen kann sich der 32-Jährige allerdings, irgendwann im Dortmunder Amateurfußball einzusteigen.

"Warum sollte ich zum Beispiel nicht bei Brünninghausen mit meinem Cousin zusammenspielen oder bei Bövinghausen, die das überragend machen?", sagte Großkreutz weiter. Auch der ASC Dortmund sei eine Möglichkeit. "Warum sollte man denen nicht helfen, vielleicht mal in die Regionalliga aufzusteigen?" Es gebe mehrere Optionen, so das Urgestein von Borussia Dortmund.

Großkreutz: "Niemals nie sagen"

Als gebürtiger Dortmunder sei er dem Amateurfußball immer schon verbunden gewesen. Als Trainer hat er dort bereits erste Schritte im unternommen. Er gehörte zum Trainerteam von Türkspor Dortmund um Reza Hassani - im September folgte allerdings der geschlossene Rücktritt. 

"Ich bin so ein Typ, bei mir sollte man niemals nie sagen. Ich bin immer offen für alles. Deswegen kann man sich das nach der Karriere schon vorstellen", fügte Großkreutz an. Nur wann das genau sein wird, das ließ der 186-malige Bundesliga-Profi offen.

Kommentieren

18.11.2020 - 16:21 - soso

Verschon uns mit den Typen.

Wickede oder Sölde oder Lindenhorst paßt schon.

17.11.2020 - 11:31 - Vok

KG im Amateursport? Bitte!

Das entspricht seit Jahren seiner Laufbereitschaft und so furchtbar profesionell war war seine Einstellung ja noch nie!

prima

16.11.2020 - 07:16 - Langer09

Verhasst, verdammt, vergöttert - Fischkreutz!
Was haben die Blauen auf den geschimpft, ihn verflucht, die Pest am Hals gewünscht. Ganz ehrlich? Hab ich damals beim Asamoah auch!
Allerdings sind das doch noch Typen die schwattgelb bzw blau atmen! Und so geile Typen hast Du kaum bis gar nicht mehr im Profifussball!
Mehr Ruhrpottattitüde als bei Kevin geht ja fast gar nicht. Von der Süd zum Meister, Pokalsieger, Weltmeister! Und immer sich selbst treu geblieben!
Und Überdingen: ich würd aufpassen, dass Dir nicht mit Schmackes ein Döner um die Ohren fliegt!

15.11.2020 - 19:45 - asaph

Ist oder war in Bövinghausen nicht der Thorsten Legat???
Da würde ja ein dream team entstehen...

15.11.2020 - 19:25 - lappes

Kevin ist einer der letzten richtigen Typen in diesem Geschäft.

Ein Dortmunder Junge, der mit seinem Vater und seinem Opa auf der Südtribüne dem BVB zu gejubelt hat und später, genau vor dieser Südtribüne, als Profi für den BVB gekämpft hat, sogar Deutscher Meister und Pokalsieger mit seinem Herzensverein wurde ! Ein Traum eines jeden Jungen.

Kevin,...eine ehrliche Haut, ein echter Typ aus dem Pott, auch wenn es nicht immer alles richtig war was er gesagt und getan hat,...aber wer von uns kann das schon von sich behaupten !?

Viel Glück und alles Gute Kevin !

15.11.2020 - 16:23 - Überdingen

Wer ist dat?...hat der nich ma bei Schalke gespielt?;)

15.11.2020 - 13:18 - Klüni

Naja, auch wenn wir ein Krempelsverein sind, aber das was der im letzten Jahr hier angeboten hat, WAR bereits Amateurfußball !!!!

Beitrag wurde gemeldet

15.11.2020 - 12:45 - RWEimRheingau

paulwasauchimmer, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeißen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

15.11.2020 - 12:09 - RWO-Späher

Mal im Ernst: Wenn es der Berater nicht schafft, einem Kevin Großkreutz einen neuen Club zu suchen, dann sollte der Spieler schnellstmöglich den Berater wechseln... Viel Erfolg, Kevin!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

15.11.2020 - 11:53 - Linksaussen

Als Blau-Weißer hat mans ja nicht so ganz leicht mit ihm.
Anderseits tun solche Originale der Fußball-Szene gut. Besser als nur graue Mäuse.
Ich wünsch ihm weiterhin gutes Gelingen, in welcher Rolle auch immer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

15.11.2020 - 11:46 - paulumgotteswillennichtbreitner

Dieser Kommentar wurde entfernt.