Am Samstag testet der VfB Bottrop gegen Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen. Das Spiel wird in viermal 30 Minuten unterteilt.

Testspiel

Vorfreude: VfB Bottrop will Rot-Weiss Essen Paroli bieten

Fabrice Nühlen
24. Juli 2020, 13:53 Uhr
VfB-Trainer Patrick Wojwod freut sich auf den Test gegen Rot-Weiss Essen. Foto: Oliver Mengedoht

VfB-Trainer Patrick Wojwod freut sich auf den Test gegen Rot-Weiss Essen. Foto: Oliver Mengedoht

Am Samstag testet der VfB Bottrop gegen Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen. Das Spiel wird in viermal 30 Minuten unterteilt.

Am Samstag (16 Uhr) empfängt der Bezirksligist VfB Bottrop den Traditionsverein Rot-Weiss Essen. Für den VfB ist das Testspiel gegen den ambitionierten Regionalligisten ein absolutes Highlight. Bottrops Trainer Patrick Wojwod verspürt vor dem Kräftemessen mit RWE Vorfreude: „Rot-Weiss Essen ist eine große Nummer. Für mich hat RWE mehr Anziehungskraft als der VfL Bochum und ist hinter Schalke und Dortmund die dritte Macht im Revier. Der Verein ist ein Zuschauermagnet.“

VfB-Trainer Wojwod will gegen Essen eine Klatsche vermeiden

Bereits im Juni des Vorjahres spielte der VfB Bottrop in der Sommervorbereitung gegen Rot-Weiss Essen. Damals kassierte die Wojwod-Elf eine herbe 0:13-Klatsche. Der Coach will eine derart hohe Niederlage vermeiden. „Es wird nicht so deutlich sein. Wir haben einen guten Kader und eine eingespielte Mannschaft. Unser Ziel ist es, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten und RWE Paroli zu bieten. Wir haben eine riesige Trainingsbeteiligung. Die Jungs sind heiß auf die Partie und wollen ein attraktiver Gegner sein“, betonte der 47-Jährige. 


Das Spiel wird in viermal 30 Minuten unterteilt. Nach 60 Minuten werden die Teams Wechsel vornehmen. Aufgrund der Corona-Krise wird das Duell gegen Rot-Weiss lediglich für geladene Gäste zugänglich sein. Patrick Wojwod hätte gerne, wie im Vorjahr, vor 1500 Zuschauern gespielt: „Ich bin gespannt, wie wir uns ohne Zuschauer verkaufen. Es wäre schlimmer gewesen, wenn das Spiel gar nicht stattfinden könnte. Wir wollen alle wieder auf den Platz, auch wenn die Situation anders ist.“

VfB Bottrop noch im Pokal vertreten

Für den Bezirksligisten, der von vielen Liga-Konkurrenten zum erweiterten Aufstiegskreis gezählt wird, ist es bereits das dritte Testspiel in der Vorbereitung. Auf einen 7:1-Erfolg bei SW Alstaden, folgte am Donnerstag ein 3:3-Unentschieden bei Landesligist Steele 03/09. 


Auch in den kommenden Wochen trifft der VfB auf viele ambitionierte Gegner. Am 16. August empfängt Bottrop im Kreispokal-Halbfinale den Oberliga-Aufsteiger Sterkrade-Nord. Dazu steht am 1. September ein Testspiel gegen die U19 von Rot-Weiss Essen an. Der Übungsleiter ist mit den Ansetzungen zufrieden. „Wir treffen auf viele höherklassige Gegner. Die Jungs können sich beweisen. Es ist ein sehr interessanter Vorbereitungsplan“, erklärte Wojwod.

Mehr zum Thema

Kommentieren

25.07.2020 - 12:32 - Pimmel07

Hab mir mal die Seiten von Soccerwatch angeschaut. Geil, was heute alles möglich ist, und was noch kommen wird... Automatische Spielaufzeichnung mit sechs Kameras, Erkennen von Spielhighlights, Kommentatorenwettbewerb etc.

Eigentlich hoffe ich ja darauf, dass der Verein sowas nutzen würde, um eine qualitativ abgestufte und bezahlbare Übertragung zu kreieren. Die Vereine erhalten bis zu 50% der Werbeeinnahmen, da könnte man das zahlende Publikum ode4 Dauerkarteninhaber doch zu Mikrosponsoren machen.

25.07.2020 - 11:28 - Jack D.

Spiel wird ab 16 Uhr von Soccerwatch ûbertragen

24.07.2020 - 20:35 - asaph

schlimm ist es , wenn man aus seinem Potential so gut wie nichts erreicht: siehe RWE und S04 - bei letzterem ist es noch schlimmer: Fans ohne Ende in ganz DE (und riesiges Einzugsgebiet) aber 0 Erfolg und dies seit zig Jahren...

24.07.2020 - 18:29 - derdereuchversteht07

Meinvfl
Jetzt musst du ganz stark sein!
https://www.youtube.com/watch?v=thw2Q4XXKk0
https://www.youtube.com/watch?v=ZWMaXGer1DQ
https://www.youtube.com/watch?v=pshobnmyaG4
https://www.youtube.com/watch?v=ffqkBtEjIWA
https://www.youtube.com/watch?v=aZkHbb0lYSA

24.07.2020 - 18:20 - Labernich

Erliche Haut, sachtet wie et is. Was ist schon msv oder vfl. Die reiben sich doch alle an RWE, weil da sind die besten Fans und die beste Stimmung!

24.07.2020 - 18:07 - Underground

Randnotiz:
Von 7000 verkauften Dauerkarten haben 2000 Vfl Fans auf eine Rückerstattung verzichtet. Sehr Bescheiden wie ich finde. Aber mit dem Finger auf andere zeigen wollen. Herrlich....

24.07.2020 - 17:47 - ata1907

Mahlzeiten Patrick Wojwod!

Ey, bisse von uns ausse Kurve? Ich mein', ich hab' Dich schonmal auffe West gesehen. Dein Käppi kommt mir so bekannt vor..

Vielen Dank, ich würde eher sagen die Nummer 3 der Welt. Hinter Gott und den heiligen Geist. Für uns Rot-Weisse natürlich die Nummero 1 forever!

Trotzdem schön gesagt. Eventuell fallen noch ein paar Kommentare, ganz im Klickgeiste von Revier Sport.

Ich liebe es!

24.07.2020 - 17:34 - Underground

@meinvfl
Wer redet denen von der Ligazugehörigkeit? Niemand! Das was du sagst stimmt ja aber ist doch noch beeindruckender solche Fans zu mobilisieren trotz Erfolgslosigkeit.
Des Weiteren eine eigene Online- Vereinszeitschrift zu haben, wie du sagst, ist doch auch eher was Positives und zeigt das RWE nicht irgendein Verein ist.
Die Frage ist doch eher was passiert, wenn mal Erfolg da ist? Da müssen wir uns vor deinem VFL und dem MSV mit Sicherheit nicht verstecken.
Wir hatten eine 94% Verzichtsquote der Dauerkarteninhaber. Man kann uns vieles vorwerfen aber wir stehen zu unserem Verein egal in welcher Liga. Und eure Zuschauerzahlen in Liga 2 hauen ja such keinem vom Hocker. In diesem Sinne nächste mal vielleicht erstmal überlegen und dann schreiben. Ist die bessere Reihenfolge.

24.07.2020 - 17:16 - meinvfl

Wie lange spielt RWE nochmal in der 4 Liga? Wie lange spielt RWE nicht mehr in der zweiten bzw. ersten Liga? Wer einen solchen Schwachsinn wie der Herr Wojwod von sich gibt, dem spreche ich jeglichen Fußball-Sachverstand ab. Aber solche Formulierungen sind selbstverständlich nur in der Online-Vereinszeitschrift von Rot-Weiß Essen zu lesen.
Btw. selbst RW Oberhausen hat in den letzten 10 Jahren mehr auf die Kette gekriegt.

24.07.2020 - 15:31 - elfmeterkiller

Wir werden wohl das Umfeld der Spielstätten unter die Lupe nehmen müssen und wie in den 50ger Jahren auf Bäume,Zäune Gebäude usw klettern um ggf einen Blick zu erhaschen.
Corona hin und her, alles wirklich nicht einfach. Aber ein paar hundert Zuschauer ins Stadion zu lassen dürfte doch für jeden Verein machbar sein.
Desinfektionsmittel können wir auch selber mitbringen und Abstand einhalten, dazu werden wir wohl auch in der Lage sein.

24.07.2020 - 15:27 - elfmeterkiller

Seit dem 15.juli dürfen 300 Personen einen sportlichen Wettkampf im Freien beiwohnen wenn die Hygiene Vorschriften beachtet werden.
Da hat der VfB Bottrop ja richtig viele geladenen Gäste gefunden.
Das „Fußvolk“ bzw. die richtigen Fans müssen sich wohl damit abfinden ihre Mannschaften vorläufig nicht mehr zu sehen.
Einfach nur traurig.

24.07.2020 - 14:41 - Malocher74

Kommse nach Bottrop krichste aufn Kopp dropp...hätte denen die Zuschauer auch echt gegönnt, aber es ist wie es ist.

24.07.2020 - 14:31 - fussballnurmi123

Sehr nett! Ich freue mich schon auf die Kommentare der MSV und VfL BO Fans...