Regionalliga West

Große Trainer-Umfrage: RWE ist der Topfavorit

13. August 2020, 14:53 Uhr
Die Mannschaft von Rot-Weiss Essen gilt als Topfavorit auf den Titel in der Regionalliga. Foto: Markus Endberg

Die Mannschaft von Rot-Weiss Essen gilt als Topfavorit auf den Titel in der Regionalliga. Foto: Markus Endberg

Am 5./6. September 2020 soll die Regionalliga West in die Saison 2020/2021 starten. Wir haben vor dem Start eine große Trainer-Umfrage vollzogen und die Übungsleiter nach ihren Favoriten für die neue Serie gefragt. Die Trainer sind sich einig: RWE ist der Topfavorit.

RevierSport hat vor dem Saisonstart die 21 Trainer der Regionalliga West nach ihren Titel-Kandidaten sowie dem eigenen Ziel befragt. Eine Übersicht.

Mark Zimmermann (1. FC Köln):
"Für mich sind Borussia Dortmund II, Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen die Favoriten auf den Titel. Wir wollen die Spieler weiterentwickeln und an die letzte Saison anknüpfen."

Stefan Vollmerhausen (Alemannia Aachen):
"Rot-Weiss Essen und die U23-Mannschaft von Borussia Dortmund sind die Favoriten. Wir werden unsere Ziele erst dann definieren, wenn der Verbandspokal beendet ist und klar ist, wie viele Zuschauer unsere Heimspiele besuchen dürfen. Das sind die entscheidenden Aspekte unserer weiteren Kaderplanung."

Heiko Vogel (Borussia Mönchengladbach II):
"Meine Titelfavoriten sind der BVB II, Rot-Weiss Essen und Fortuna Köln. Unser eigenes Ziel ist es, eine solide Saison zu spielen und unseren Entwicklungsauftrag zu erfüllen."

Enrico Maaßen (Borussia Dortmund II):
"Ich denke, dass Rot-Weiss Essen der große Favorit ist. Essen hat die Erfahrung und Qualität in der Breite. Dahinter sehe ich einige Teams, die länger oben dabei bleiben können. Unsere Ziele: Guter Fußball, Spieler weiterentwickeln und viele Spiele gewinnen."

Michael Burlet (FC Wegberg-Beeck):
"Ich habe hier vier Teams auf dem Zettel: Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmunds U23, SV Rödinghausen und Rot-Weiß Oberhausen. Unser Ziel kann nur der Klassenerhalt sein."

Alexander Ende (Fortuna Köln):

"Rot-Weiss Essen ist der absolute Topfavorit zur neuen Saison. Wir wollen uns im Verfolgerfeld etablieren und so lange wie nur möglich an der Spitze dranbleiben."

Daniel Brinkmann (SC Wiedenbrück):
"Rot-Weiss Essen ist mein großer Favorit. Wir wollen die Klasse halten."

Helge Hohl (SV Bergisch Gladbach):
"Rot-Weiss Essen stellt den besten Kader der Liga. Wir wollen versuchen den Klassenerhalt zu schaffen."

Christian Neidhart (Rot-Weiss Essen):
"Unser Verein hat sich klar positioniert: Wir wollen aufsteigen! In Borussia Dortmund II, Fortuna Köln, aber auch Alemannia Aachen, Rot-Weiß Oberhausen und Preußen Münster sehe ich unsere größten Konkurrenten. Am Ende wollen wir aber nur auf uns schauen. Ich denke, dass wir am Ende 80 Punkte benötigen. Das wäre ein Schnitt von zwei Zählern pro Partie."

Sunay Acar (VfB Homberg):
"Ich lege mich auf Rot-Weiss Essen als Meister fest. Wir wollen alles versuchen, um nicht abzusteigen."

Torsten Fröhling (FC Schalke 04 II):
"Rot-Weiss Essen ist auf jeden Fall ein Favorit. Allein schon wegen des Kaders und der selbst gesteckten Aufstiegsziele. Mein Geheimtipp ist Fortuna Köln, da sie sich sehr gezielt verstärkt haben. Neben dem Klassenerhalt ist unser Hauptziel, weiterzukommen. Das heißt für uns, die Jungs in erster Linie zu entwickeln. Wir sind zufrieden, wenn wir diese Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben und eine vernünftige Rolle in der Liga spielen."

Björn Mehnert (Rot Weiss Ahlen):
"Rot-Weiss Essen tritt ja auch medial selbst als Aufstiegsfavorit auf. Das ist auch verständlich: RWE hat einfach die besten Möglichkeiten. Aber ich glaube nicht, dass das ein Alleingang wird. Borussia Dortmund II mit Trainer Enrico Maaßen halte ich für sehr stark und auch Fortuna Köln. Für uns kann es nur darum gehen die Klasse zu halten."

Nico Michaty (Fortuna Düsseldorf II):
"Top-Favorit ist für mich Rot-Weiss Essen. Im Verfolgerfeld sehe ich Rot-Weiß Oberhausen, Fortuna Köln, BVB II und Preußen Münster. Unser Ziel ist, neben der Weiterentwicklung unserer Spieler, der Klassenerhalt."

Felix Bechtold (SV Lippstadt 08):
"Meine beiden Favoriten auf den Titel sind die U23 des BVB mit Rödinghausens Meister-Trainer Enrico Maaßen sowie RWE mit Christian Neidhart, der nicht umsonst aus der 3. Liga nach Essen gekommen ist. Unsere Ziele: Jedes Spiel gewinnen wollen! Dabei Spielfreude, Mut, Kampf- und Teamgeist sowie Leidenschaft ausstrahlen."

Alexander Voigt (Wuppertaler SV):
"Rot-Weiss Essen steht natürlich ganz oben auf der Liste. Mit dem Kader kann man auch offensiv herangehen und sagen, dass man aufsteigen will. Aber ich denke auch, dass Oberhausen, Fortuna Köln und Münster eine gute Rolle spielen werden. Nicht zu vergessen, ist natürlich die U23 des BVB mit Trainer Enrico Maaßen. Wir wollen eine sorgenfreie Saison spielen und allen Wuppertalern wieder Freude am WSV bereiten."

Dimitrios Pappas (Rot-Weiß Oberhausen):
"Wenn man den Medien Glauben schenken darf, ist Essen auch in diesem Jahr wieder das Maß aller Dinge. Also geht der Aufstieg nicht an RWE vorbei. Das wollen doch alle hören. Vielleicht schafft es aber auch einer, den alle aktuell noch gar nicht auf dem Zettel haben. Verl war das beste Beispiel. Ich möchte mich an der Glaskugel-Diskussion gar nicht beteiligen. Stattdessen hoffe ich, dass es Anfang September wirklich losgehen kann. Wir müssen zusehen, dass wir die vielen neuen Spieler schnell zu einem Team formen. Da sind wir schon auf einem sehr guten Weg. Jetzt schon von Tabellenplätzen zu reden, halte ich nicht für gut. Daran wird man schließlich immer gemessen."

Thorsten Nehrbauer (Bonner SC):
"Rot-Weiss Essen ist der große Favorit. Ich glaube, dass es seit Viktoria Köln in unserer Liga nicht mehr so einen teuren Kader gab, wie der aktuelle von RWE. Dahinter sehe ich die üblichen Verdächtigen wie Oberhausen, Aachen und natürlich auch Dortmund II. Wir wollen natürlich den Klassenerhalt schaffen und wenn uns eine sensationelle Saison gelingt, dann vielleicht Platz acht erreichen."


Imke Wübbenhorst (Sportfreunde Lotte):
"Essen und Dortmund sind meine großen Favoriten. Wir müssen erst zusehen, dass wir einen schlagkräftigen Kader zusammenstellen."

Stephan Houben (SV Straelen):
"Favoriten sind RWE, RWO, Rödinghausen und vielleicht Münster. Da muss man abwarten, wie der Abstieg verdaut wird. Fortuna Köln und Aachen traue ich auch einiges zu. Ziel des SV Straelen ist mittelfristig den Verein in der Regionalliga zu etablieren. Dazu soll der erste Schritt erfolgen, in dem wir uns frühzeitig weit von den Abstiegsplätzen fernhalten."

Nils Drube (SV Rödinghausen): 
"Nur der RWE (lacht). Essen hat sich natürlich top verstärkt. Sie gilt es zu schlagen. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass Mannschaften wie Gladbach II, Dortmund II, Oberhausen, Fortuna Köln oder Aachen oben mitspielen. Es könnte ein breites Spitzenfeld geben. Auch wir wollen dazu gehören. Wir haben eine spannende Mannschaft zusammengestellt, die attraktiven Fußball spielt." 

Sascha Hildmann (Preußen Münster): 
"Ich sehe Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund und Rot-Weiß Oberhausen vorne. Wir wollen die Liga schnellstmöglich annehmen, uns als Mannschaft finden, um dann so erfolgreich wie möglich zu sein."


Kommentieren

16.08.2020 - 14:36 - soso

Also, Bonn wird Meister und Wegberg Zweiter.

Bleibt für die Kanalarbeiter nur Platz 3.

14.08.2020 - 08:56 - Klaus Thaler

Am besten hat mir die Einschätzung von Dimitrios Pappas (Rot-Weiß Oberhausen) gefallen. Genauso so sieht es nämlich aus. Bei den meisten Trainern der anderen Clubs sieht man, daß sie nur Dummschwätzer sind und keine Ahnung haben. Und genau darum trainieren sie auch nur Vereine n der Regionalliga.

14.08.2020 - 08:44 - Lokutus

Das ist der Druck, von dem alle immer reden, wenn man von allen die Favoritenrolle zugeschoben bekommt, damit man die eigene Mannschaft aus der Verantwortung nehmen kann. Pappas ist das beste Beispiel.
Ich sehe es wie Drube, es wird ein breites Spitzenfeld !!!!

14.08.2020 - 07:46 - Du schöner RWE

Mein Gott, wie weitsichtig 09. Wir werden in der Tat jedes Jahr zum Favoriten gemacht und jeder Gegner hat das Spiel des Jahres gegen uns. Im letzten Jahr war es dann zum ersten Mal berechtigt, da hatten wir einen schon sehr guten Kader. Dieses Jahr sind wir ohne Wenn und Aber der Topfavorit, haben mit Sicherheit den besten Kader. Trotzdem wird es gerade für uns sehr schwer, weil uns alle in der Klasse halten wollen. Wir sind nun mal die größte Attraktion in der Schweineliga.

13.08.2020 - 23:05 - derdereuchversteht07

Live09er
Der hat gesessen.
Endlich mal einer der sich was einfallen lässt.

13.08.2020 - 22:34 - Live09er

RWE ist seid Jahren der Favorit... aber jeden Saison lachen die anderen :-) ach dieses mal wird nicht anders...

13.08.2020 - 21:12 - derdereuchversteht07

Kenne Achim, ein "feiner" Kerl, entgegen der allgemeinen Meinung hier.....

Das möchte ich ihm auch gar nicht absprechen am Zoo.
Ich glaube auch nicht das die allgemeine Meinung über Achim Weber negativ ist.
Er muss halt nur immer wieder hinhalten bzw. herhalten.
Natürlich nicht hinhalten, sorry.
Also, ca. drei Mal im Jahr.

13.08.2020 - 20:20 - am Zoo

Die Meldung kommt noch vom RS...
Kannste einen drauf lassen.
Kenne Achim, ein "feiner" Kerl, entgegen der allgemeinen Meinung hier.....

13.08.2020 - 20:02 - derdereuchversteht07

Wat sacht eigentlich Achim Weber dazu.

13.08.2020 - 19:03 - am Zoo

Nabend zusammen,
ja, dieses jahr wird es RWE machen. Bin ich mir ziemlich sicher.
Liebe RWE Fans, lasst zumindest Punkte im Tal liegen.... zuschauen braucht oder dürft ihr dabei vermutlich eh nicht.
Haut diese dämlichen - und keiner braucht sie - Zweitvertretungen weg!!!!!
Gruß aus dem sehr warmen Tal

13.08.2020 - 17:35 - Xermy42

Eigentlich geht es nur darum, wer diesmal 2. wird. RWE ist die stärkste Mannschaft und hätten es auch verdient. Allein der Zuschauer wegen gehören die nicht in diese 4. Liga. Aber wehe, wenn’s wieder nicht läuft. Meine Sympathie liegt bei den Vereinen die ohne viel Geld jedes Jahr solide Leistungen bringen, wie RWO und andere.

13.08.2020 - 17:17 - BallaBalla

ja die Wärme macht auch vor "unserem" Außenverteidiger nicht halt.... hoffentlich kein Hitzschlag mit Folgeschäden!

Ist RWE nicht immer Favorit? Bis jetzt zum Glück keine überheblichen Kommentare wie die Jahre zuvor...
Es wird kein Durchmarsch! Nannte ich letzte Saison Rödinghausen als härtesten Konkurrenten, so sehe ich diese Saison die Ostwestfalen doch eher im Mittelfeld.
Ich würde mich freuen, wenn auch RWO, Aachen und Münster mitmischen würden und es spannend würde. Man wird sehen, wer sich vielleicht durch einen guten Start Selbstvertrauen schafft und oben mit dranbleibt. Ob meine Wunschkandidaten es schaffen, schwer zu sagen. Es gab einige Umbrüche. Man wird sehen und alle freuen sich wenn die Kugel in der Regio wieder rollt.

13.08.2020 - 16:38 - IchDankeSie1907

Das mit dem Favoriten hatten wir eigentlich so oder ähnlich jedes Jahr in der Regionalliga. Aus uns Allen bekannten Gründen war meistens Ende September der Traum ausgeträumt. Letztes Jahr kam es etwas anders, eine weltweite Seuche beendete unseren Traum endgültig.
Und nächste Saison hab ich persönlich nur Angst, dass wir ohne Zuschauer die Saison finanziell nicht überleben.
Wenn der RWE-Hauptsponsor „Fans von Rot-Weiss Essen“ allerdings wieder ins Stadion darf und die Mannschaft den „Bekloppten“, uns Fans, nervlich standhält, dann sehe ich uns auch als Topfavorit.

13.08.2020 - 16:25 - frankiboy5l

Ich habe meine Glaskugel an Dimi verliehen, also muß ich, wie immer, auf @einwozi und seine Tonbandmitschnitte der Phonecalls vertrauen, die ja bestimmt auch noch, einzeln, online gestellt werden.

13.08.2020 - 16:11 - AlMausO

Na dann sollte ja nichts mehr schief gehen für unseren östlichen Nachbarn. Lieber schon jetzt die Saison beenden und die Ostgoten als Meister krönen... Nicht, dass es nachher doch nicht klappt...

13.08.2020 - 16:05 - knallroteressener

Hallo Franky.5I....leg los mit deinen Kommentaren.

13.08.2020 - 15:50 - Außenverteidiger

Die Laberei vor dem Start ist nicht´s besonderes. Selbst mit einer Ü40 würden wir vorne liegen in der Umfrage. Das Fachwissen der Trainer scheint in unserer Liga nicht hoch zu sein. Wobei in diesem Jahr die Einschätzung der Wahrheit entspricht. Denke die toxischen U 23 Mannschaften werden ihren Auftrag erfüllen müssen, die Traditinsvereine ausbluten zulassen, um ihre Marktmacht zu stärken. Wir sind eher Mauritius. Der DFL Tanker wurde vor unserer Küste platziert. Jetzt wird sich sehen ob deren Öl/Kapital das Paradies zerstört. Natürlich gibt´s Bürger, die ein kaputten Öltanker/DFL/U23 geil finden, jedoch sollte die Umweltverschmutzung bekämpft werden.

Kleine Anmerkung: Auf dem Bild sehen wir Grote und Platzo extrem fröhlich. Die beiden stehen bei mir extrem unter Verdacht ihre schlechte Performance auf den Trainer geschoben zu haben. Ich erwarte den gegenteiligen Beweis. Alles unter 0,8 Tore pro Spiel ist vereinsschädigend. Hoffe der Grote hat seine defensiven Schwächen abtrainiert und spielt keine Fehlpässe im Zentrum...Greifen wir an! Hart zu uns und hart zum Gegner.

13.08.2020 - 15:43 - Überdingen

Große Überraschung...hatte den wsv auf`m Schirm;)

13.08.2020 - 15:34 - fussballnurmi123

Wie viele Jahre wurde Viktoria Köln als Top-Favorit und vermutlicher Aufsteiger gehandelt - und sie haben es jahrelang nicht geschafft, bis es endlich klappte. So wird es auch mit RWE sein: nach jahrelanger Diskrepanz zwischen Erwartungshaltung und Realität gelingt dieses Jahr endlich der Aufstieg!

13.08.2020 - 15:25 - Schnapper202

Und Jährlich grüßt das Murmeltier.

Auf‘m Platz zählt. Einige Kommentare zeigen schon, dass der RWE in den vergangenen Jahr sehr viel an Ansehen bei der Konkurrenz verloren hat. Ich hoffe es wird in diesem Jahr besser laufen. Mit der Truppe, dem Umfeld und den Voraussetzungen muss es einfach möglich sein jede Mannschaft mit vielleicht zwei Ausnahmen zu dominieren.

Also Männers, gehts raus spielts Fußball...