Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL
Grönemeyer zum Aufstieg: Bochum als Schalke-Ersatz

(0) Kommentare
Foto: Udo Kreikenbohm/FUNKE Foto Services

Der VfL Bochum ist in die Bundesliga aufgestiegen und hat bei der eigenen Anhängerschaft grenzenlosen Jubel ausgelöst. Auch Herbert Grönemeyer zeigte sich selbstverständlich begeistert.

Sie haben es geschafft: Nach elf Jahren in der Zweitklassigkeit ist der [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-210600161-vfl-bochum.html]VfL Bochum[/url] in die Bundesliga aufgestiegen. Nach Abpfiff lagen sich Spieler und Verantwortliche in den Armen und natürlich lief über die Stadionlautsprecher auch Kultsong "Bochum" von Herbert Grönemeyer.

Im Gespräch mit dem "WDR" ließ VfL-Trainer Thomas Reis wissen, dass er privat eher Iron Maiden als Grönemeyer höre. Für den Bochumer Sänger, der ebenfalls mit dem "WDR" sprach, kein Problem. "Das spricht für ihn. Ist in Ordnung. Die Truppe ist ja auch stählern aufgelaufen", erklärte Grönemeyer. Dass die Profis auch lieber "Campeones"-Sprechgesänge anstimmten, als seinen Song, war für den 65-Jährigen verständlich. "Ich glaube auch nicht, dass es dafür da ist, in einem solchen Zustand zu singen. Das ist für die Jungs gerade ein Ausnahmezustand", teilte Grönemeyer mit.

Grönemeyer: Bochum als Schalke-Ersatz?

An die Spieler richtete er einen "Riesenglückwunsch". Der VfL-Fan war begeistert: "Klasse, wie sie das gemacht haben. Sie haben eine tolle Saison gespielt." Der Klub habe es über Jahre versucht, sich nach oben zu kämpfen, nun habe der Verein "eine tolle Truppe mit einem klasse Trainer, der selbst für den VfL gespielt hat", schwärmte Grönemeyer. "Ich freue mich riesig. Ich bin Bochumer und VfL-Fan durch und durch", betonte er.

Grönemeyer ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass ihm die Geschehnisse sehr viel bedeuten. "Wenn ich das heute sehe, läuft das ganze Leben an einem vorbei. Die Aufstiege, die Abstiege. Das hat einen natürlich geprägt", sagte er dem WDR. Das alles müsse er erst einmal verarbeiten.

Dass Bochum künftig in der 1. Liga und [url=/fussball/1bundesliga-2021-mannschaften-211200411-fc-schalke-04.html]Schalke[/url] in der 2. Liga spiele sei merkwürdig. "Für Schalke ist das natürlich sehr, sehr bitter. Das ist eine Bundesliga-Institution", betonte Grönemeyer, der weiter erzählte: "Bochum hat sicherlich nicht diese Geschichte von Schalke. Vielleicht können wir trotzdem Ersatz liefern und uns hoffentlich wieder in der Bundesliga festsetzen."

(0) Kommentare

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.