Als Folge der Coronavirus-Pandemie verzichten die Profis von Borussia Mönchengladbach für Klub und Mitarbeiter bereits auf Gehalt. In Schottland muss man bei Heart of Midlothian nun einen ähnlichen Weg gehen. Zwei Ex-Schalker sind betroffen.

Coronavirus

Gehaltseinbuße oder Kündigung – Zwei Ex-Schalker betroffen

Chris McCarthy
19. März 2020, 15:05 Uhr
Donis Avdijaj konnte sein Potential auf Schalke nicht erfüllen - Foto: firo

Donis Avdijaj konnte sein Potential auf Schalke nicht erfüllen - Foto: firo

Als Folge der Coronavirus-Pandemie verzichten die Profis von Borussia Mönchengladbach für Klub und Mitarbeiter bereits auf Gehalt. In Schottland muss man bei Heart of Midlothian nun einen ähnlichen Weg gehen. Zwei Ex-Schalker sind betroffen.

Der schottische Erstligist Heart of Midlothian muss drastische Sparmaßnahmen unternehmen, um die Coronavirus-Krise zu überstehen. Am Mittwoch erklärte Klub-Chefin Ann Budge in einem Statement: „Meine Priorität ist die Gesundheit und das Wohl unserer Leute und somit muss ich alles in meiner Macht tun, um den Verein sicher und finanziell stabil zu halten.“

Um die ausbleibenden Spieltagseinnahmen zu kompensieren, hat der Klub unter anderem auch Personal, Trainer und Spieler darum gebeten, Gehaltskürzungen von 50 Prozent zu akzeptieren. Eine Reduzierung unter das Existenzminimum würde allerdings verhindert werden.

Von den Sparmaßnahmen der Schotten sind unter anderem auch Trainer Daniel Stendel sowie die Ex-Schalker Donis Avdijaj und Marcel Langer (Schalke II) betroffen. 

Gehaltseinbuße oder Kündigung

Budge betonte, dass die Dauer dieser Maßnahme, die ab April beginnen soll, noch nicht bekannt ist. Mitarbeiter und Spieler, die die Gehaltsreduzierung nicht annehmen möchten oder können, steht es alternativ frei, ihre Verträge zu kündigen.

Abschließend stellte Budge noch einmal klar, dass diese Entscheidungen nicht einfach waren und ergänzte: „Wenn ich nicht absolut überzeugt davon wäre, dass dies für die nachhaltige Zukunft unseres Geschäfts notwendig ist, würde ich unsere Mitarbeiter nicht um diese Einbußen bitten.“

Heart of Midlothian steht in der schottischen Premiership auf dem letzten Tabellenplatz. Stendel übernahm das Traineramt im Dezember und konnte in 14 Ligaspielen erst zwei Siege feiern. Langer, der im Januar von Schalke II kam, blieb nach zwei Einsätzen zuletzt nur die Bank. Ex-Schalke-Talent Avdijaj, der sich ebenfalls im Winter von Trabzonspor anschloss, stand in den letzten drei Spielen nicht einmal im Kader.

Mehr zum Thema

Kommentieren