Das Spitzenduo in der Landesliga Niederrhein 1 marschiert weiterhin im Gleichschritt. Der SV Burgaltendorf schießt Solingen ab. 

Landesliga Niederrhein 1

Frohnhausen weiter Spitze – Kantersieg von Burgaltendorf

Julian Preuß
22. September 2019, 17:33 Uhr

Foto: Michael Gohl

Das Spitzenduo in der Landesliga Niederrhein 1 marschiert weiterhin im Gleichschritt. Der SV Burgaltendorf schießt Solingen ab. 

Der VfB Frohnhausen zieht an der Spitze der Landesliga Niederrhein 1 weiter seine Kreise. Im Heimspiel gegen den SC Düsseldorf-West siegte die Mannschaft von Trainer Issam Said mit 1:0 (1:0). Pascal Hendricks schoss für den Tabellenführer mit seinem ersten Saisontor das Tor des Tages (38.). Damit bleibt Frohnhausen mit zwei Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz.

Auch der TV Jahn Hiesfeld, ärgster Verfolger des VfB Frohnhausen, schlug im Duell der Oberliga-Absteiger den VfB Speldorf mit 4:1 (0:1). Die Hiesfelder drehten im zweiten Durchgang die Partie, nachdem Abdul Rahman Isshak Yussif den VfB mit seinem dritten Treffer in dieser Spielzeit in Fürhrung brachte. Pascal Spors sorgte für den 1:1-Ausgleich (55.), ehe Dalibor Gataric erhöhte (77.). Gataric traf in der Nachspielzeit zur Entscheidung (90+1). Gino Mastrolonardo setzte kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt mit dem vierten Hiesfelder Treffer (90+4). Mit insgesamt 19 Punkten bleibt die Truppe von Marcus Behnert auf dem zweiten Platz.

Noch deutlicher machte es der SV Burgaltendorf gegen den VfB Solingen. Das Team von Trainer Julian Engelmeyer schoss sich zu einem 7:0 (6:0)-Kantersieg. Bereits in der ersten Hälfte stellte der SVB die Weichen auf einen deutlichen Sieg. Kreshnik Vladi (2), Sam Soltani (2), Thimo Sous und Matteo Viefhaus schossen die Solinger schon in den ersten 45 Minuten ab. Vladi stellte mit seinem dritten Treffer gegen den VfB Solingen den Endstand her.

Bereits am Freitag verlor Aufsteiger Blau-Weiß Mintard sein Heimspiel gegen den ESC Rellinghausen mit 1:2 (1:1). Mintards Trainer Marco Guglielmi traf dabei mit seinem neuen Klub zum ersten Mal in der Landesliga auf seinen Ex-Verein Rellinghausen. Jeremy Ulrich schoss die Gastgeber nach einem Patzer von ESC-Torwart Björn Heußen in Führung (26.). Noch vor der Pause gelang den Essenern, die von Sascha Behnke trainiert werden, der Ausgleich durch Sebastian Hoffmann (41.). Nach der Pause traf Dominik Huxholt zum 2:1 für die Gäste (62.) Rellinghausen beendete damit die Serie von vier Ligaspielen in Folge ohne Sieg. 


Weiter komplett ohne Sieg ist der Aufsteiger aus Steele. Beim FSV Duisburg setzte es eine 3:4-Pleite. Stelle kommt nach dem Aufstieg einfach nicht in der Liga an. 

Die Ergbnisse des Spieltags in der Übersicht

Blau-Weiß Mintard – ESC Rellinghausen 1:2
Jahn Hiesfeld – VfB Speldorf 4:1
VfB Frohnhausen – SC Düsseldorf-West 1:0
SV Burgaltendorf – VfB Solingen 7:0
Wermelskirchen – Hamborn 07 abgesagt
Genc Osman – SC Schwarz-Weiß Düsseldorf 3:2
FSV Duisburg – SpVgg Steele: Anstoß 4:3
Duisburger SV – Rather SV: Anstoß 16 Uhr
FC Remscheid – MSV Düssseldorf: Anstoß 17 Uhr

Mehr zum Thema

Kommentieren