Fußball-Regionalligist SC Fortuna Köln ist mit einem 2:0 (0:0)-Sieg beim SV Bergisch Gladbach 09 in die Saison 2020/2021 gestartet. Für die Leistung des Mitfavoriten hatte 09-Manager Christian Schlösser warme Worte übrig.

RL West

Fortuna Köln startet mit Sieg - gegnerischer Manager zollt Respekt

05. September 2020, 18:21 Uhr
Roman Prokoph brachte Fortuna Köln mit 1:0 in Führung. Foto Micha Korb

Roman Prokoph brachte Fortuna Köln mit 1:0 in Führung. Foto Micha Korb

Fußball-Regionalligist SC Fortuna Köln ist mit einem 2:0 (0:0)-Sieg beim SV Bergisch Gladbach 09 in die Saison 2020/2021 gestartet. Für die Leistung des Mitfavoriten hatte 09-Manager Christian Schlösser warme Worte übrig.


Der SV Bergisch Gladbach 09 hat im Heimspiel gegen Fortuna Köln alles gegeben. Die Mannschaft von Trainer Helge Hohl war taktisch sehr gut eingestellt und ließ auch die nötige Leidenschaft nicht vermissen. Doch am Ende setzte sich die Klasse des Mitfavoriten auf die Meisterschaft durch. Roman Prokoph (56., Elfmeter) und Hamza Salman (69.) sorgten dafür, dass die Fortuna 2:0 gewann und die ersten drei Punkte in der Spielzeit 2020/2021 einsackte.

"Die Enttäuschung hält sich in Grenzen. Auch wenn eine Niederlage natürlich nie zur Normalität werden darf. Aber wir sind auch Realisten und wissen, welche Ziele wir und welche die Fortuna verfolgt. Der Elfmeter zum 0:1 war der Dosenöffner für die Kölner. Die Räume wurden größer und die Fortuna hat das gut gemacht. Wir können absolut auf der ersten Halbzeit aufbauen. So wollen wir agieren, nur eben über 90 Minuten. Dann werden wir auch manch einen Favoriten noch mehr ärgern können", bilanzierte Christian Schlösser, Sportlicher Leiter des SV Bergisch Gladbach 09.

Für den Gegner hatte Schlösser viel Lob übrig: "Die Fortuna ist schon ein Top-Team der Liga. Ob es für ganz oben reichen wird, weiß ich nicht. Aber die Fortuna wird da schon mitmischen. Sie sind sehr gut eingestellt und haben mit Spielern wie Jannik Löhden oder Nico Brandenburger natürlich extrem gute Leute in ihren Reihen. Ich wünsche Alexander Ende und seinem Team eine gute Saison."

Fortuna-Trainer warnt sein Team vor dem nächsten Gegner

Die Komplimente nahm Fortunas Trainer Ende gerne entgegen und lobte allen voran seine Mannschaft. "Der Gegner hat mit sehr viel Leidenschaft dagegengehalten und alles versucht. Wir sind ruhig geblieben und haben peu á peu den Druck erhöht. Das 1:0 war für uns ein Brustlöser und wir haben dann gut gespielt und uns den Sieg hart erarbeitet."

Am kommenden Wochenende empfängt die Fortuna den SV Straelen. Ende will mit seinem Team nachlegen und den nächsten Dreier holen. "Das ist unser erstes Heimspiel und wir wollen dieses Ding natürlich auch gewinnen. Aber wir treffen auf einen Gegner, der eine tolle Vorbereitung hinter sich hat. Straelen ist ein sehr guter und gefährlicher Aufsteiger."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren