Fußball-Oberligist FC Kray hat den nächsten neuen Spieler vorgestellt. Es ist der dritte Zuwachs vom Lokalrivalen Spielvereinigung Schonnebeck.

Oberliga Niederrhein

FC Kray: Nächster Schonnebecker hat unterschrieben

23. April 2021, 09:19 Uhr
Niko (links) und Luka Bosnjak werden ab dem 1. Juli 2021 für den FC Kay spielen. Foto: Michael Gohl

Niko (links) und Luka Bosnjak werden ab dem 1. Juli 2021 für den FC Kay spielen. Foto: Michael Gohl

Fußball-Oberligist FC Kray hat den nächsten neuen Spieler vorgestellt. Es ist der dritte Zuwachs vom Lokalrivalen Spielvereinigung Schonnebeck.

Oberligist FC Kray kann den nächsten Transfer vermelden. Von Ligakonkurrent Spielvereinigung Schonnebeck wechselt Mittelfeldspieler Luka Bosnjak zur neuen Saison in die Kray-Arena und verstärkt somit das Team um Neu-Trainer Christian Mikolajczak. Zuvor transferierte der FCK bereits Niko Bosnjak und Orhan Dombayco vom Schetters Busch an die Buderusstraße.

Der beidfüßige Bosnjak, der in der Jugend sowohl für die U17 als auch für die U19 von Rot-Weiss Essen in der Junioren-Bundesliga auflief, spielte bereits in der Saison 2016/2017 für den FC Kray. Er überzeugte dort mit guten Leistungen und konnte neun Saisontreffer erzielen, ehe es ihn in der darauffolgenden Spielzeit zu Germania Ratingen zog, für die er in insgesamt 26 Spielen sechsmal ins Schwarze traf. In der abgebrochenen Serie erzielte Bosnjak fünf Tore in acht Einsätzen für Schonnebeck. Insgesamt kann er mit seinen nur 23 Jahren auf 107 Begegnungen (30 Treffer) zurückblicken.

"Mit Luka Bosnjak konnten wir unseren absoluten Wunschspieler für die 10er Position verpflichten. Mit ihm konnten wir einen Spieler in die Kray-Arena holen, der den anderen Mannschaften auch zeigen kann, das wir mehr als nur in der Oberliga mitspielen wollen", freut sich Trainer Christian Mikolajczak, der weiter ausführt: "Luka hat in Schonnebeck mehr als gezeigt, dass er Oberliga spielen und herausragend sein kann und dementsprechend der Mannschaft in der Offensive auch helfen kann. Wir freuen uns, dass wir mit Luca nun das Geschwisterduo komplettieren konnten und dass uns beide dabei helfen werden, unseren neuen Weg zu beschreiten."

Bosnjak-Brüder sind auch in Kray wieder vereint

"Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in die KrayArena. Die Gespräche mit Trainer Mikolajczak und dem sportlichen Leiter Mario Salogga waren sehr gut und der Fußball, den der Trainer spielen lassen möchte, passt gut zu meinem Spielstil. Für mich war schnell klar, dass ich wechseln würde, da mir eine enorme Wertschätzung entgegen gebracht wurde und ich mit dazu beitragen möchte, eine erfolgreiche Saison zu bestreiten. Ich möchte mich auch bei Jörg Islacker bedanken, der mir in zahlreichen Gesprächen in den letzten Wochen das neue Konzept und die neuen Wurzeln des FC Kray vermittelt hat und sich ebenfalls sehr um mich bemüht hat", sagt Luka Bosnjak und ergänzt: "Wir wollen in der neuen Saison wieder attraktiven Fußball in der KrayArena spielen, da es die Krayer Fans einfach verdient haben, erfolgreichen Sport zu sehen. Dazu freue ich mich darüber, gemeinsam mit meinem Bruder spielen zu können und gehe mit Vorfreude in die neue Spielzeit."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren