Oberliga Niederrhein

FC Kray: Brinkmann "fehlt die Fantasie" für den Restart

09. Februar 2021, 15:35 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Der FC Kray um Trainer Dennis Brinkmann steht in der andauernden Zwangspause auf einem Abstiegsplatz in der Oberliga Niederrhein. Wir haben dem Ex-Profi über die Problematik eines Restarts und das Potenzial des Vereins gesprochen.

Dennis Brinkmann, ist Ihrer Meinung nach in dieser Saison noch ein Spielbetrieb in der Oberliga möglich?

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie das funktionieren soll und kann es mir nicht vorstellen, dass wir noch einmal auf den Platz können. Wir haben noch 14 Spiele zu absolvieren und da fehlt mir die Fantasie, wie die Verbände das über die Be bringen wollen. 

Welche Bedenken haben Sie?
Dass die Vorbereitungszeit auf so viele Spiele schlicht zu kurz ist. Das momentane Lauf- und Athletiktraining ersetzt niemals die Arbeit auf dem Platz, die Zweikämpfe, die Wettkampfhärte. Wir sind keine Profis und dementsprechend viel verletzungsanfälliger. Das ist dann schon eine enorme und nicht zu stemmende Belastung für Amateurspieler, die sich ja auch anders ernähren und einen anderen Lebensstil pflegen. Die Pandemie ist, davon abgesehen, auch noch nicht besiegt. Es können weiter Coronafälle in den Mannschaften auftreten, was dann zu zusätzlichen Spielabsagen und Quarantänemaßnahmen führt. Ich mag mir dieses Chaos nicht ausmalen.

Sie sind seit vergangenem Sommer im Amt, der Saisonstart ist schiefgegangen. Wie sieht Ihr Zwischenfazit zu Ihrer Zeit beim FC Kray aus?
Es waren schwere Monate für uns. Wir hatten einen enormen Umbruch mit 17 neuen Spielern und zu Beginn der Spielzeit haben uns auch noch kurzfristig drei Spieler verlassen. Trotzdem sind wir zunächst gut aus den Startlöchern gekommen und haben die ersten beiden Spiele gewinnen können. Dann kam eine kleine Negativspirale und unsere Corona-Quarantäne, in deren direktem Anschluss wir zwei Spiele innerhalb von vier Tagen absolvieren mussten. So waren die Voraussetzungen bis jetzt nicht glücklich, die neue Mannschaft hatte es sehr schwer, sich zu entwickeln. Unter Berücksichtigung dieser ganzen Umstände, könnte es noch schlechter aussehen. Deswegen können wir mit der Punkteausbeute leben. 

Welches Potenzial hat der FC Kray langfristig?
Ich glaube, der FC ist ein gut gewachsener Verein. In der Jugend wird tolle Arbeit geleistet, da werden auch in Zukunft einige Talente zur ersten Mannschaft stoßen. Wir haben eine schöne Anlage mit zwei Kunstrasenplätzen und meine Jungs haben einen eigenen Kabinentrakt. Kray hat sich im Fußball einen Namen gemacht und hat das Zeug, ein ordentlicher Oberligist zu sein.

Autor: Lukas Block

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

09.02.2021 - 15:59 - Lackschuh

Gute Antworten...insbesondere zu den Bedenken!!