Fußball-Rekordmeister Bayern München ist am Montag ohne Jerome Boateng und Franck Ribery zum Champions-League-Kracher beim FC Liverpool aufgebrochen.

Coman-Einsatz offen

FC Bayern ohne Boateng und Ribery nach Liverpool

18. Februar 2019, 10:23 Uhr

Foto: firo

Fußball-Rekordmeister Bayern München ist am Montag ohne Jerome Boateng und Franck Ribery zum Champions-League-Kracher beim FC Liverpool aufgebrochen.

Die beiden Topstars fehlten im Kader der Mannschaft von Trainer Niko Kovac für das Achtelfinal-Hinspiel am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) an der berühmten Anfield Road.

Nach Auskunft des FC Bayern leide Boateng an einem Magen-Darm-Infekt und sei daher in München geblieben. Ribery sei zum fünften Mal Vater geworden, beim Franzosen bestehe die Möglichkeit, dass er nachträglich anreist. Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich am Flughafen zunächst nicht zu Gründen, später sagte er der Bild: "Ribery wird wahrscheinlich nachkommen, das Baby ist gekommen."

Weiterhin offen ist der Einsatz von Flügelstürmer Kingsley Coman (22), der gegen Ende des 3:2 beim FC Augsburg eine Blessur am linken Sprunggelenk erlitten hatte. "Es sieht positiv aus, er ist ein bisschen besser", sagte Salihamidzic dazu, wollte aber keine Garantie geben: "Man muss sehen, wir haben noch 36 Stunden. Endgültig kann ich nichts sagen." sid

Mehr zum Thema

Kommentieren