1. Bundesliga

FC Augsburg muss Geldstrafe zahlen

04. Juni 2019, 18:55 Uhr

Foto: firo

Fußball-Bundesligist FC Augsburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 19.000 Euro verurteilt worden. 

Das DFB-Sportgericht bestrafte den Verein am Dienstag wegen Vorfällen in drei Partien.

Sowohl im Bundesligagastspiel beim 1. FC Nürnberg als auch im DFB-Pokal bei Holstein Kiel hatten FCA-Anhänger Pyrotechnik gezündet. Im Pokalviertelfinale gegen RB Leipzig hatten Fans der bayerischen Schwaben zudem Gegenstände auf den Rasen geworfen. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren