Fatih Candan will zurück ins Ruhrgebiet

25.03.2019

Regionalliga

Fatih Candan will zurück ins Ruhrgebiet

Foto: Thorsten Tillmann

Fatih Candans Vertrag beim TSV Steinbach Haiger läuft zum Saisonende aus. Der ehemalige Oberhausener wird den Südwest-Regionalligisten verlassen. Sein Ziel: Eine Rückkehr in seine Heimat - das Ruhrgebiet.

Rot-Weiß Oberhausen, Kardemir Kaarabükspor, Viktoria Köln, TSV Steinbach: Der Mann aus Bottrop-Ebel ist in seiner Karriere herumgekommen. Doch es zieht ihn zurück in den Ruhrpott. "Das ist meine Heimat. Ich liebe die Region. Bottrop, Oberhausen, Essen, Bochum, Dortmund, in wenigen Minuten ist man sofort in den Städten. Ein paar Kilometer weiter und man erreicht auch Düsseldorf und Köln schnell", sagt der 29-Jährige.

Dass er dieses Beispiel nennt, kommt nicht zufällig. Denn seine Familie fühlt sich im beschaulichen Haiger nicht mehr wohl. Candan selbst genießt die Ruhe in der mittelhessischen Kleinstadt Haiger. "Für meine Frau wird das aber langsam anstregend. Deborah ist den ganzen Tag zuhause mit unseren zwei Kindern und hier kann man wirklich nicht viel machen. Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich Steinbach wegen der familiären Situation verlasse. Wir wollen wieder in eine Großstadt ziehen. Das ist als Familie unser Ding. Jeder hat dann mehr Spaß am Leben", erklärt Familienvater Candan.

In Steinbach erzielte er in zwei Jahren in 58 Spielen 18 Treffer und bereitete 13 weitere Tore vor. Der Leistungsträger des TSV träumte davon, mit dem Klub in die 3. Liga aufzusteigen. Doch das Ziel wurde verfehlt. "Ich hätte es vor allem unserem Mäzen Roland Kring gegönnt. Er steckt hier so viel Leidenschaft, Herzblut und auch Geld in den Verein. Der TSV Steinbach ist sein Baby. Diesem Menschen gönne ich den Erfolg und den Drittliga-Aufstieg. Leider haben wir den Rückrundenstart völlig in den Sand gesetzt, so dass die Saison schon gelaufen ist", sagt Candan.

Da die Steinbacher das Aufstiegsziel verfehlt haben, können die Planungen für die neue Spielzeit aufgenommen werden. Neben einem neuen Trainer - Matthias Mink wurde in der vergangenen Woche entlassen - wird sich der Verein auch um Zugänge kümmern und von Spielern verabschieden. Wie beispielsweise Fatih Candan. Der ehemalige Torjäger von Viktoria Köln - 123 Partien, 55 Treffer, 17 Vorlagen - hat bereits einige Anfragen vorliegen. "Ich will zurück ins Ruhrgebiet. Sollte das aber nicht klappen, dann hat Deutschland ja noch einige andere schöne Regionen, Städte zu bieten."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

25.03.2019 - 19:10 - mystery

Wer sagt denn das bei uns Kohle da ist.Ist noch nichts bekannt.

25.03.2019 - 17:22 - Eifelaner

Komm zum RWO!!!

25.03.2019 - 16:05 - Bacardicola

Ach, jetz zu RWE wollen, wo Kohle da is...is klaaaaaa ;D

25.03.2019 - 12:07 - Pelzblock

@RWEshooter: Bloß nicht ! Er hatte seine Chance...aber er hat sich deutlich verpokert ist zu Steinbach gewechselt.
2 Jahre 18 Tore...da sehe ich lieber Freiberger,Platzel,Wirtz und Co vorne bei uns als den Pokerstar

25.03.2019 - 12:03 - RWEshooter

Er wäre für RWE natürlich optimal! ;-)

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen

Rubriken