RL

Fan-Unterstützung in Straelen – Kehl-Gómez: "Das macht RWE aus!"

Fabrice Nühlen
17. April 2021, 21:21 Uhr
Marco Kehl-Gomez freut sich mit seinen Kollegen über den 2:0-Sieg in Straelen. Foto: Thorsten Tillmann

Marco Kehl-Gomez freut sich mit seinen Kollegen über den 2:0-Sieg in Straelen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen siegte mit 2:0 (1:0) beim SV Straelen. Dabei wurden die Spieler von einem halben Dutzend Fans begleitet, die hinter dem Zaun für Stimmung sorgten und die Mannschaft anfeuerten.

Nur einmal konnte Rot-Weiss Essen in dieser Regionalliga-Saison vor mehreren tausend Zuschauern spielen: Am 2. Oktober 2020 waren 5000 Fans an der Hafenstraße und bejubelten den 2:0-Sieg gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf. Seitdem finden die Partien, Corona-bedingt, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. So auch das Auswärtsspiel von Rot-Weiss beim Aufsteiger SV Straelen.

Mehrere RWE-Fans unterstützen das Team in Straelen – Neidhart lobt Aktion

Ganz ohne Unterstützung musste der Tabellenzweite an der niederländischen Grenze aber nicht auskommen: Mehrere RWE-Fans machten sich auf den Weg nach Straelen, um die Mannschaft zu unterstützen. Auch wenn sie natürlich nicht ins Stadion durften, sondern nur hinter dem Zaun standen, waren zwischendurch immer wieder Fangesänge zu hören – eine gelungene Abwechslung in der tristen Corona-Zeit. Ein Zuschauer hatte eine besondere Idee: Er kam mit einem Wohnmobil und konnte sich das Spiel vom Dach aus anschauen.

RWE-Coach Christian Neidhart lobte die Aktion der Fans: „Wir haben das natürlich zur Kenntnis genommen. Der Fan mit dem Wohnmobil hatte wohl den besten Platz (lacht). Das war sehr einfallsreich. Unsere Zuschauer wollen auch alle dabei sein. Es ist sehr schade, dass wir die Saison beenden und keiner war richtig im Stadion.“

RWE-Kapitän: “Das ist definitiv nicht selbstverständlich“

Auch Kapitän Marco Kehl-Gómez freute sich über die Unterstützung: „Bei den Eckbällen haben wir die Fans schon gehört. Als RWE-Spieler ist man es eigentlich gewohnt, dass immer viele Zuschauer da sind. Leider geht das in der aktuellen Zeit nicht. Es war schön zu sehen, dass ein paar positiv verrückte Fans da waren. Das macht RWE aus!“

Nach der Partie und dem 2:0-Erfolg skandierten die Mitgereisten: „Wir wollen die Mannschaft sehen!“ Prompt folgten die Spieler diesem Ruf und bedankten sich mit Applaus für die unerwartete Unterstützung in Straelen. „Das war das Mindeste, was wir neben dem Sieg zurückgeben konnten. Es liegen schon einige Kilometer zwischen Essen und Straelen. Das ist definitiv nicht selbstverständlich, dass da einige Leute hinfahren“, betonte Essens Spielführer.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

18.04.2021 - 13:21 - Red-Whitesnake

F4F...,
dann verzichte ab sofort jetzt lieber auf den Einkauf beim Discounter, Getränkemarkt oder bei DM, Rossmann oder wie sie auch immer heißen.
Nicht das dein Vorschlag plötzlich mal greift.
Da kommen/rennen noch ein paar mehr Haushalte rum.
Alles Gute und aufgepasst

18.04.2021 - 12:59 - Sanobub

Lieber Lapo ! Ein halbes Dutzend sind 6. Nicht 3-5. Der Wahnsinn, steht auch in der FAZ + BamS. ;-)

18.04.2021 - 11:46 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

18.04.2021 - 10:08 - Bacardicola

RWEEEEEEEEEEE

18.04.2021 - 10:01 - ata1907

Franky,
ich weiß Du meinst es witzig, kommt aber nicht ganz so rüber.

Kopo,
wat wollste machen? Uns zeichnet halt unser exclusiver Vereins- und Musikgeschmack eben aus. Dat kann nich' jeder.

Und hafenstraße97a,
ach Du warst das. Ich hätte Dir ein bisken mehr Fußballzauber gewünscht. Aber 3 Punkte sind 3 Punkte und geil is' geil und bleibt geil.

Alle,
bis bald am Hafenstübchen. Saufen mit RWE!

18.04.2021 - 09:40 - Franky4Fingerz

Das waren mehr als zwei Haushalte!!
Sofort zusammenknüppeln und dieses rücksichtslose Pack auf
unbestimmte Zeit in Stammheim einquartieren!

18.04.2021 - 08:42 - rotweissmarkus

Ich rechne gerade, wenn Dortmund heute verliert und Rw sein Nachholspiel gewinnt
dann sind es nur noch 3 PUNKTE dann ist in den letzten sechs spielen wirklich die Hölle los .
Dortmund ist am absteigenden Ast, Meister ein Fremdwort .C Liga raus
und bald auch im Pokal .Die Zukunft gehört ohne hin Leipzig und Bayern sowie so .

18.04.2021 - 01:07 - rwekopo

Es gibt nichts geileres,als RWE-Fan zu sein.Ende,aus.

18.04.2021 - 01:00 - lapofgods

"Mehrere RWE-Fans"

3 oder doch 5?

Beitrag wurde gemeldet

18.04.2021 - 00:57 - Außenverteidiger

Nabend liebe RWE Fanatiker. Freiluftunterstützung tut immer gut und ist kein Kriegsverbrechen. Dafür gibt's einen ethisch sauberen Daumen hoch. Wer da war, muss einfach geil sein. Wer nicht da war und RWE Fanatiker ist, ist natürlich auch geil. Als RWE Fan ist man zwischen geil und geil gefangen... Welch ein Drama..

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

18.04.2021 - 00:06 - hafenstrasse97a

N`abend Leute, bin mittlerweile auch Zuhause. Danke für die Erwähnung im Spielbericht und die freundlichen Grüße vom Trainergespann und den Akteuren auf dem Platz an meine Wenigkeit vom Womo-Dach. Schön auch, daß die hiesige Polizei das ganze sehr entspannt betrachtet hat. Bis demnächst am Hafenstübchen....

17.04.2021 - 23:57 - rwekopo

Unser Club ist nicht der beste,aber der geilste.ata1907,habe vorhin mit Terminus City abgefeiert,danach die UK subs.We are the new barbarians!

17.04.2021 - 23:10 - RWE-Serm

Ata, wir sind einfach geil.
Das wird der Kumpel vonne Tastatur nicht verstehen.

17.04.2021 - 22:38 - RWEimRheingau

Mausezähnchen, Du fällst doch immer wieder mit ganz intelligenten Fragen auf.

17.04.2021 - 22:24 - ata1907

AlMausO, frach ihn doch selbst.

17.04.2021 - 22:07 - AlMausO

Was sagt Ex-RWE-Stoßstürmer Marvin Ellmann dazu?

17.04.2021 - 21:40 - boh

gute Jungs