RWE

Exklusiv: Keine RWE-Zukunft für dieses Quartett

01. Mai 2019, 15:38 Uhr

Fotos: Michael Gohl

Noch drei Spiele müssen die RWE-Fans überstehen, bis die unbefriedigende Saison der Vergangenheit angehört und die Blicke nach der Sommerpause wieder nach vorne gerichtet werden können.


Aktuell schauen die Essener Anhänger ganz gespannt auf die Saisonplanung 2019/2020 ihrer Rot-Weissen.

Inklusive des Sommerzugangs Dennis Grote umfasst der RWE-Kader der Zukunft nur zwölf Spieler. Da haben Noch-Sportchef Jürgen Lucas, sein Nachfolger Jörn Nowak und Trainer Karsten Neitzel noch alle Hände voll zu tun, um einen schlagkräftigen Kader ins Rennen zu schicken.

Kein neues Angebot für Urban und Nachwuchs-Trio

Neben Zugang Grote steht auch fest, dass Lukas Scepanik, den es nach RevierSport-Informationen zu Preußen Münster zieht, Timo Brauer, Timo Becker, Tolga Cokkosan (alle unbekannt) und David Jansen (Karriereende) den Verein im Sommer verlassen werden. Am Rande des Wattenscheid-Spiels am Montagabend (1:2) erfuhr RevierSport, dass  vier weitere Spieler keine Zukunft mehr bei RWE besitzen. 


Ab dem 1. Juli werden sich Defensiv-Allrounder Robin Urban sowie das Nachwuchs-Trio Boris Tomiak, Nicholas Hirschberger und Ismail Remmo neue Vereine suchen müssen. Das Quartett wird keine neuen Verträge an der Hafenstraße erhalten. Die Vereins-Verantwortlichen, in Person von Marcus Uhlig, wollen sich auf RS-Nachfrage prinzipiell zu Personalien nicht äußern. "Wir geben keine Wasserstandsmeldungen bezüglich unserer Kaderplanung ab", betont Rot-Weiss Essens erster Vorsitzender.

Dass Urban, Hirschberger, Tomiak und Remmo keinen neuen Verträge erhalten werden, dürfte nicht überraschend kommen. Urban (24), der seit zwei Jahren bei RWE spielt, absolvierte in dieser Saison zwar 29 Pflicht-Begegnungen (1256 Einsatzminuten) für Rot-Weiss, doch mehr als ein solider Ergänzungsspieler war er in Essen nie. 

Das gilt auch für Tomiak (20). Trainer Neitzel setzte das Eigengewächs, das auch seit Sommer 2017 zum Regionalliga-Kader der Essener gehört, in 17 Partien (563 Einsatzminuten) ein. Einen Stammplatz konnte sich aber auch der gebürtige Essener Tomiak nicht erkämpfen. Von diesem war und ist auch Remmo (21) weit entfernt. Seine Bilanz in dieser Serie: 18 Spiele (286 Einsatzminuten). Hirschberger (20) konnte derweil nur einen Sechs-Minuten-Einsatz in der laufenden Spielzeit verbuchen. Während Urban sicherlich einigen Regionalligisten helfen könnte, dürften sich Hirschberger, Tomiak und Remmo einem Oberligisten anschließen, um regelmäßig Spielpraxis im Seniorenbereich zu sammeln.

Autor: Krystian Wozniak

So ist der Kader-Stand 2019/20 bei RWE Ende April 2019

Tor: -
Abwehr: Philipp Zeiger, Daniel Heber
Mittelfeld: Dennis Grote, Benjamin Baier, Kevin Grund, Cedric Harenbrock, Jonas Erwig-Drüppel
Angriff: Kevin Freiberger, Florian Bichler, Marcel Platzek, Enzo Wirtz

Zugänge: Dennis Grote (Chemnitzer FC)

Abgänge: Lukas Scepanik (Preußen Münster), Timo Brauer, Timo Becker, Tolga Cokkosan, Robin Urban, Nicholas Hirschberger, Boris Tomiak, Ismail Remmo (alle unbekannt), David Jansen (Karriereende)

Auslaufende Verträge:
Robin Heller, Lukas Raeder, Marcel Lenz, Noah Korczowski, Max Wegner, Nico Lucas

Mehr zum Thema

Kommentieren

02.05.2019 - 12:27 - Bierchen

Es können übrigens Alle gehen die diese Saison so knapp am selbstgesteckten Ziel haarscharf gescheitert sind!
Na gut, bis Anfang September 18(!!!) waren wir gut im Rennen. Ab ungefähr dann setzten wohl die Gehaltszahlungen aus?! Oder war es der Fluch?!

STAUDER bleibt!
Gott schütze unseren RWE

02.05.2019 - 09:26 - Bergeborbecker123456

ich glaube beim Remmo&Tomiak werden die das bereuen. Und ein Sündenbock für nächstes jahr haben wa doch schon.
wenn wir nicht aufsteigen. ist Nico Lucas schuld. Mit dem wurde ja verlängert, Witz des Jahres... ehrlich!! Könnt so kotzen. Brauer darf aber gehen. Baier auch. Aber Nico hat qualitäten nach 81 spielen das erste tor. das er mit dem Schienbein trifft, aber er wollte es so. hihi

02.05.2019 - 08:02 - Androsch

Fürhoff:
Lukas und Profi-Fußball/Menschenführung passt so zusammen wie Feuer und Eis.
In jedem anderen mittelständischen oder auch größeren Unternehmen wäre er schon längst arbeitssuchend.

02.05.2019 - 01:51 - Frankiboy51

heissen sollte doch wohl heißen heißen.

02.05.2019 - 00:40 - Carlos Valderrama

Sorry, das sollte "Falsche Daten" heissen

02.05.2019 - 00:40 - Carlos Valderrama

Falsche Eaten, Fürhoff:
Kay Pröger wurde nicht diese, sondern letzte Saison verpflichtet, und zwar auf Initiative von Sven Demandt.

Zweitens: NL ist mit der Klassifikation "mittelmäßiger RL Spieler" bereits sehr gut bedient. Zumindest nach den Leistungen dieser Saison. Der müsste einen ganz erheblichen Leistungssprung machen, damit der als Stammspieler fûr RWE wirklich in Frage käme.

01.05.2019 - 23:12 - mistfink

@fürhoff... sehr gut erkannt!!! passt auch gut in meinen jahrelangen vorwurf, dass der "fan" einen haupteil der schuld darstellt. und das seit jahren. mein tipp: wrobel als spodi, lucas in den hintergrund (und damit aus der schußlinie). aber dem schnöden mob wirste es in essen niemalsmehr recht machen können.

01.05.2019 - 23:10 - Fürhoff

Einzig die Kritik am Trainer kann ich verstehen: Warum hat Neitzel die erfolgreiche Spielweise vom Anfang der Saison mit hohen Pressing und schnellem Umschaltspiel gegen die jetzige Spielweise mit abwartender, langsamer Ausrichtung getauscht??? Es werden überhaupt keine Bälle mehr in die Tiefe gespielt....

01.05.2019 - 23:06 - rwekopo

FB51:Wie denn zum Beispiel,etwa so wie Du?Gruss!

01.05.2019 - 23:04 - Fürhoff

Meine Güte. Was werden hier wieder für Kommentare abgelassen. Unfassbar. Ist euch eigentlich bewusst, wen Lukas in dieser Saison verpflichtet hat? Kai Pröger: Jetzt Stammspieler bei einem Zweitligisten, der ggfls. in die Bundesliga aufsteigt. Scepanik, der von vielen Drittligisten umworben wird, Heber: Stammspieler, usw.
Lukas ist der beste sportliche Leiter seit vielen Jahren. Leider lassen sich die Verantwortlichen (Welling, Lukas) von dem unqualifizierten Gefasel im Netz so mürbe machen, dass sie irgendwann die Brocken hinschmeissen. Ich könnte kotzen....

01.05.2019 - 21:14 - Ronaldo20

Wer hat den diese Truppe besser trainieren können noch nichtmal würde das Klopp schaffen mal sehen wie das klappt mit der Mannschaft die er jetzt bekommt in Kiel war es genauso

01.05.2019 - 21:00 - faser1966

@ Ronaldo20, wenn der Trainer Ahnung hätte, hätten wir wohl einige Punkte mehr auf dem Konto und ansehbaren Fussball gesehen.
Ich war immer ein Verfechter von Neitzel, aber so etwas lässt mich stark zweifeln.

01.05.2019 - 20:21 - Androsch

unkompetenten...sorry

01.05.2019 - 20:19 - Androsch

Männer.....Lukas und Regionalliga ist wie, da fällt mir nix zu ein.... macht den Jungen nicht für die Fehler seines auf allen Linien und kompetenten Vaters verantwortlich.
Ihr werdet sehen, der wird in keinem anderen Verein ab Regio. die sportliche Leitung jemals übernehmen.
Er hat den Club auf dem Gewissen.

01.05.2019 - 20:17 - Ronaldo20

Und übrigens hat er noch keinen Vertrag in Essen unterschrieben immer diese Aufhetzung und Falschmeldung

01.05.2019 - 20:12 - Ronaldo20

Lucas ist einer der besten in der Regionalliga hat unser Trainer gesagt und er hat um ihn gekämpft
Also wer hat wohl Ahnung Ihr oder der Trainer?

01.05.2019 - 19:55 - Justus Jonas

Ich finde es gibt noch einige ältere Spieler bei RWE, die noch schlechter Spielen als Nico Lucas !!

01.05.2019 - 19:41 - Frankiboy51

Schön ist anders.

01.05.2019 - 18:59 - Gregor

Ich kann nur hoffen, dass die angebliche Vertragsverlängerung mit Lucas nur ein Gerücht ist. Lucas ist ein durchschnittlicher Regionalligaspieler, aber keiner mit dem man die Spitze angreifen kann. Gilt auch für einige Spieler, die leider noch einen Vertrag bis 2020 haben. Sollten das unsere Verantwortlichen nicht erkennen, dann fehlen mir echt die Worte.

01.05.2019 - 18:55 - Androsch

Warum werden unter Lukas seit langer Zeit alle Spieler schlechter und charakterloser?
Da fällt mir nur ein, der Fisch fängt am Kopf (Lukas)an zu stinken!!! Er weiß zumindest von 2 bis 12 Leichen in den Kellern von RWE!!! Mein Tip.....Lukas sen. beibt in maßgeblicher Position.
Und die Posse mit seinem Sohn.... sein Vater opfert ihn merkt nicht dass er ihn zerstört... Vaterliebe in dem Bereich tut dem Sohn nicht gut.
Über Neitzel rede ich nicht mehr. Pseudo Trainer.

01.05.2019 - 18:03 - faser1966

Wenn das so ist hat er eine Stammplatzgarantie, weil es dann nur nach Vetternwirtschaft geht und nicht nach Leistung. Das würde einen die Lust auf die nächste Saison ganz nehmen. Das Interessiert bei RWE sowieso keinen, was der Fan denkt.

01.05.2019 - 17:57 - Alter-Roter

Wenn RWE wirklich den Vertrag mit Nico Lucas schon verlängert hat , dann solte Herr Peljhan sich Gedanken machen !

01.05.2019 - 17:19 - O7er

Wenn es stimmen sollte, dass Nico Lucas' Vertrag verlängert wurde ist das ein Armutszeugnis. Ich möchte fest halten, dass ich nichts davon halte, auf einzelne Spieler einzutreten, aber wenn diese Personalie weiterhin unter Vertrag steht ist das einfach nicht akzeptabel.

01.05.2019 - 16:56 - OTTORWE

Licas Junior hat schon unterschrieben. Klammheimlich, hat der Papa für gesorgt.

01.05.2019 - 16:56 - Knut-Hansen

Nico Lucas hat doch schon längst verlängert... Warum kommuniziert der Verein das nicht offiziell?

01.05.2019 - 16:27 - D-Info

@Brückenschänke: “Und was ist mit Spk Nico Lucas?“
Na ist doch klar. Sobald die ganzen angeblich interessierten Zweit- und Drittligisten überraschenderweise doch nicht auftauchen, bekommt er eine Verlängerung. Dafür wird der Papa schon Sorgen.
So läuft das beim RWE.

01.05.2019 - 16:22 - Alter-Roter

Anti Fußballer Nico Lucas sollte als erster gehen .

01.05.2019 - 16:13 - Brückenschänke

Und was ist mit Spk Nico Lucas? nach der obigen Aufstellung bislang mit auslaufenden Vertrag.

01.05.2019 - 16:08 - MonteVesko

wie möchte man die u23 regel einhalten, hätte wenigstens tomiak behalten, bin mal gespannt wie das gelöst wird. aus der u 19 wird bestimmt keiner hochkommen, als absteiger hat sich keiner hervorgehoben. bin echt gespannt, wie die obersten das lösen werden.
Nur der RWE

01.05.2019 - 15:48 - Julius.Oppermann

Man kann es viel allgemeiner sagen: Bei RWE werden viele, viele kleine Weltmeister, möglicherweise sogar ein großer Weltmeister spielen und das Beste ist gerade gut genug. Nichts anderes hat RWE vor.