BL

Ex-Liverpool-Star über Schalke: "Es ist einfach nur noch peinlich"

21. November 2020, 21:45 Uhr
Schalke unterlag dem VfL Wolfsburg mit 0:2. Foto: firo

Schalke unterlag dem VfL Wolfsburg mit 0:2. Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat seine Negativserie der sieglosen Bundesligaspiele in Folge verlängert. Nach dem 0:2 gegen Wolfsburg sind es mittlerweile 24 Begegnungen in Serie ohne Dreier. Sky-Experte Dietmar Hamann hat so langsam keine Worte mehr für die S04-Leistungen.

Schalke-Stürmer Mark Uth verschaffte den Fans nach dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg mit einem denkwürdigen und allen voran emotionalen Interview einen Einblick in seine gebeutelte Seele. "Ich bin so bedient und so sauer, ich könnte in die Kabine gehen und einfach nur noch weinen“, sagte der 29-Jährige mit zittriger Stimme am "Sky"-Mikrofon.

Respekt, für diese ehrlichen Worte. Uth wurde noch ehrlicher und deutlicher, was die Leistungen des FC Schalke der letzten Wochen und Monaten betreffen. Dem ehemaligen Stürmer des 1. FC Köln gehen auch langsam die Erklärungen für die katastrophalen Vorstellungen aus. "Wir sind jedes Mal einen Schritt zu spät, wir kommen nicht mal in die Zweikämpfe. Wir kassieren keine Gelbe Karte. Ich weiß nicht, wie wir so ein Spiel gewinnen wollen, ehrlich. Das ist unfassbar. "Das ist kein Aufgeben. Aber wir sind einfach schlecht als Mannschaft. Wir verteidigen schlecht, alle zusammen. Wir spielen alle sehr, sehr schlechten Fußball", polterte Uth.

Hamann hat Mitleid mit den Schalke-Fans

Diesen Worten hörte Sky-Experte Dietmar Hamann aufmerksam zu. Der ehemalige Star des FC Liverpool - Hamann spielte zwischen 1999 und 2006 an der Anfield Road - sieht schwarz für Schalke, was die kommenden Wochen angehen. 

Auch der 47-jährige Hamann, der auf 268 Premier-League- und 106 Bundesliga-Begegnungen kommt, kann sich eine positive Entwicklung des FC Schalke nur schwer vorstellen. "Wenn jeder diese Einstellung wie Uth hätte, dann würden sie besser kämpfen. Sie müssen sich irgendwie zusammenfinden und als Mannschaft auftreten. Ich weiß nicht, ob man das in dieser Saison-Phase ändern kann. Das hört sich nicht gut an, was Mark Uth erzählt", sagte Hamann bei "Sky".

Hamann wurde noch deutlicher in seiner Bewertung der Schalke-Profis: "Irgendwann gehen dir die Worte aus. Was sie Woche für Woche abliefern, das ist einfach nur noch peinlich. Sie haben nur neun von 72 möglichen Punkten geholt. Das ist Wahnsinn. Da steht keine Einheit auf dem Platz. Grundtugenden wie Einsatz- und Laufbereitschaft: Das sehe ich einfach Woche für Woche bei den Schalkern nicht. Die kommenden Gegner heißen: Gladbach, Leverkusen, Augsburg. Ich weiß nicht, wie das besser werden soll. Sie haben eine der loyalsten Fan-Bases in Deutschland. Ich fühle mit den Fans mit, dass sie sich Woche für Woche dieses Elend anschauen müssen."

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

24.11.2020 - 17:18 - easybyter

Assauer vor dem Spiel gegen Unterhaching als am letzten Spieltag noch die Meisterschaft drin war und leider in der 94. Minute noch abhanden kam: Wir sind nicht der FC Hosenscheißer." Jetzt scheint das jedoch auf die Truppe zuzutreffen.

24.11.2020 - 17:03 - easybyter

Sorry, bei dem Zitat hab ich mich vertan ... das stammt von Rumenigge und war über Hitzfeld ... also nicht von Assauer .. entschuldige, Rudi. Aber Assauer war von vornherein gegen Rangnick hat ihn als Rolf Rangnick vorgestellt.

24.11.2020 - 14:09 - easybyter

Was bringt es denn Rudi Assauer nachzutrauern? Auch nach seiner Zeit hat Schalke noch erfolgreich Fußball gespielt, war oft in der CL und hat dort die Gruppenphase überstanden. Die Nostalgie verklärt da so manches und läßt die Fakten verblassen. Auch Assauer hat nicht alles richtig gemacht, ich erinnere nur ein seinen Spruch gegenüber Rangnick, dass Fußball keine Mathematik sei. Es hat auch keinen Sinn, jetzt auf allem und auf jedem nur noch herzumzuhacken, das bringt den Klub überhaupt nicht weiter. Und immer wieder die ach so goldene Vergangenheit zu beschwören hilft genau so wenig. Es muss Ruhe einkehren in der Führungsetage, da muss an einem Strang gezogen werden und zur Not muss man sich von dem einen oder anderen trennen. Es war immer so, dass die Truppe schlecht wurde, wenn es hinter den Kulissen nicht stimmte. Und sich CT jetzt zurück zu wünschen, dass er die Spieler in der Kabine zusammenfaltet ist kaum hilfreich. Ich bin froh, dass CT weg ist, denn ich glaube, auch er hat einen Teil der Misere verschuldet.

24.11.2020 - 13:26 - Schalker1965

24.11.2020 - 07:03 - wuppergeist

"Leider gibt es keinen zweiten Assauer in unserem Verein."

Seit Rudis Rausschmiss geht es auf Schalke stetig bergab. Diese Totengräber und Halunken haben nie verstanden, wie Schalke tickt.

24.11.2020 - 07:03 - wuppergeist

Auch wenn ich mir jetzt hier Feinde mache, aber ein CT wäre längst in der Kabine und hätte unsere Stehgeiger den Marsch geblasen. Leider gibt es keinen zweiten Assauer in unserem Verein. Er würde in der Öffentlichkeit wie keiner vor der Mannschaft stehen, aber ich wollte ihn nicht intern erlebt haben.

Die Hoffnung schwindet aber das Leiden bleibt

22.11.2020 - 18:39 - jso59

Schalke ist Tot dank eines Mannes C.t der Schlächter!

22.11.2020 - 12:35 - S04Fs71!

Die Verpflichtung des Trainers Baum habe ich schon nicht verstanden - er ist von der Mentalität her dem unglücklich agierenden Sportvorstand zu ähnlich, so entsteht keine neue Energie.
Wie Ex-Schalker erfolgreich arbeiten, kann man bei Union Berlin besichtigen.
Entweder fährt man den Karren weiter an die Wand oder drückt den Reset-Knopf und holt endlich Leute, die die Energie dieses Vereins wieder nutzen und freisetzen können.
Nur mal ein einziger Vergleich: Der Sportvorstand hatte nach eigenen Aussagen den wirtschaftlichen Gegebenheiten zufolge auf dem Transfermarkt einen schweren Stand.
Bei Union Berlin spielt der ablösefreie Unterschiedsspieler Max Kruse - bei Schalke die Wundertüte Pacienca, die deutlich teurer sein dürfte.
Es hilft kein Jammern und keine Gehaltsobergrenze, sondern es müssen endlich Leute mit Leidenschaft her!
Dieses langanhaltende Jammertal muss mit allen Mitteln beendet werden!

22.11.2020 - 10:10 - Majo2008

Hamann hat leider Recht.
Diese blutleere Truppe ist es nicht Wert, das Schalker Trikot zu tragen.
Was ich da jeden Spieltag sehe macht mich traurig, fassungslos und wütend zugleich.
Wir sehen einen Tod auf Raten, der wohl beim Abstieg in den Lizenzentzug führt.
Mit Zuschauern im Stadion würde es diese Kirmestruppe so nicht mehr geben.
Das bezieht sich auch auf den Vorstand und den E-jugend Trainer Baum.
.

22.11.2020 - 02:19 - Alles für Schalke

Ich mag Didi Hamann nicht, aber er hat leider Recht.

Tönnies hat den Verein zerstört, das sieht man nun immer mehr. Kein Wunder, dass sich Peter Peters aus dem Staub gemacht hat. Wer will den Niedergang denn verantworten? Abstieg und dann keine Lizenz füür die 2. Liga. Rosige Aussichten......

Beitrag wurde gemeldet

21.11.2020 - 22:29 - soso

Didi, jetz sei mal nich so hart mit den Blauen.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

21.11.2020 - 22:28 - roadrunner74

Als ob...ich schaue mir den Scheiß den die spielen schon seit 8 Monaten nicht mehr an. Ich gehe schon seit 35 Jahren auf Schalke und bin immer noch Dauerkartenbesitzer, aber das was da abgeliefert wird kann und will ich nicht sehen. CT hat Schalke wirklich geschafft, das ist unverzeihlich was der mit unserem Verein gemacht hat.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.