15 Hinrunden-Einsätze

Ex-Herner wechselt zu Oberliga-Konkurrent

Justus Heinisch
05. Februar 2020, 10:15 Uhr
Foto: Klaus Pollkläsener

Foto: Klaus Pollkläsener

Erhan Duyar, der in der Hinrunde noch für Westfalia Herne auflief, spielt ab sofort bei einem Oberliga-Konkurrenten. 

Insgesamt 49 Oberliga-Spiele absolvierte Duyar für Westfalia Herne. Der 20-Jährige läuft ab sofort für die Zweitvertretung von Preußen Münster auf. In der Domstadt unterschrieb er für eineinhalb Jahre. 

"Wir freuen uns sehr, mit Erhan einen jungen und flexiblen Offensivspieler verpflichtet zu haben, der unserem Angriffsspiel nochmal neue Möglichkeiten verleiht. Er hat bei Westfalia Herne schon als A-Jugendlicher in der Oberliga gespielt und dort sein Potential unter Beweis gestellt. Bei uns war er jetzt drei Wochen im Training und hat uns von sich überzeugt. Erhan wird uns nochmal voranbringen", wurde Münsters Trainer Sören Weinfurtner auf der vereinseigenen Website zitiert.

Bereits in der Junioren-Zeit spielte der gebürtige Bottroper Duyar für ein Jahr bei den Preußen, bevor es ihn in die Schalker Knappenschmiede zog. Über Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen landete er schließlich in Herne. 

Münsters Reserve steht nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz und startet am kommenden Sonntag bei den Sportfreunden Siegen in die Restsaison (15.00 Uhr).

Die Zu- und Abgänge Hernes im Überblick

Zugänge: Enes Yilmaz (FC Kray), Arber Berbatovci (SSVg Velbert), Paul Stieber (war vereinslos), , Ikumi Yamashita (SF Baumberg), Suat Bas (SC Hicret), Tarik Baydemir (Westfalia Rhynern), Maximilian Eisenbach (TVD Velbert), Kaan Terzi (Ratingen 04/19), Aleksandar Jesic (SSVg Vebert), Bo-guk Seo (SV Straelen), Nazzareno Ciccarelli (Hammer Spvg).

Abgänge: Felix Fuchs (Fichte Bielefeld), Enes Schick (TuS Haltern), Michael Smykacz (SV Schermbeck), Kai Hatano (SV Straelen), Lukas Lingk (TVD Velbert), Kaniwar Uzun (Westfalia Wickede), Manuel Dieckmann (Hammer Spvg), Erhan Duyar (Preußen Münster II), Philipp Rößler, Maurice Haar (beide TuS Bövinghausen), Bilal Abdallah (Hammer Spvg).

Mehr zum Thema

Kommentieren

05.02.2020 - 23:32 - billyboy

Leute, streitet euch doch nicht über Tote.....
Dieses schlimme Gebilde vom Schloß Strünkede, das die alte Fußballstadt Herne in den Dreck getreten hat wie vorher nicht vorstellbar, ist bald Geschichte.
Für die Zukunft ist etwas andere wichtig: offensichtlich ist ja diese Sperre der "Akkreditierung" des RWE-Vereinsblattes warum auch immer nicht mehr existent.
Und schon sieht man @einWozi wieder tief im Eingang zu den unteren Verdauungsorganen des erfolglosen fünftklassigen Übungsleiters, bei dem die Baukau-Prolls immer noch nicht gemerkt haben, wer ihren Club dann endgültig zugrunde gerichtet hat: https://www.reviersport.de/artikel/westfalia-herne-knappmann-verspricht-klassenerhalt/

Sonntag haben sie übnrigens ca. 5 Taler eingenommen:
1 Taler entsprach vor 100 Jahren 3 Mark.
Wenn man dann von Mark in € umrechnen würde, wären es 1,53 €

05.02.2020 - 22:12 - hollerdiboller

@Fan54 Höre lieber auf das Geschwätz deines Trainers!

05.02.2020 - 21:38 - Fan54

Und das Holler usw. hier noch posten darf ist ebenso unbegreiflich.

05.02.2020 - 19:36 - hollerdiboller

Kompliment an den Schreiberling des neuen Artikels von Westfalia Herne weiter oben. Das dieser Trainer hier überhaupt noch eine Bühne bekommt ist unbegreiflich.

05.02.2020 - 13:50 - hollerdiboller

Als ich von diesem Wechsel vor einiger Zeit hörte, war ich sehr erstaunt. Auch wundert es mich, dass die Möglichkeit zu kommentieren nicht gesperrt wurde.

05.02.2020 - 13:02 - Lackschuh

Soll das ein Bericht über Münster oder Herne sein? Ich frage dies, weil die Zu- und Abgänge wohl besser an eine andere Stelle mit Herne-Bericht passen würden?

05.02.2020 - 12:05 - billyboy

Stimme es eigentlich, dass es eine neue Anweisung vom Verband gibt, wonach alle. die in den letzten 3 Monaten nach Herne gewechselt sind, umgehend zu einer EEG-Untersuchung und zu einem Mini-Mental-Status-Test müssen, da sie sonst keine Spielberechtigung bekommen?