Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Maik Franz ist nicht länger sportlicher Leiter bei Drittligist 1. FC Magdeburg.

3. Liga

Ex-Bundesligaprofi Franz verlässt Magdeburg

14. Juli 2020, 10:35 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Maik Franz ist nicht länger sportlicher Leiter bei Drittligist 1. FC Magdeburg.

„Viereinhalb ereignisreiche Jahre mit emotionalen Hochs und Tiefs liegen nun hinter mir“, sagte Franz in einer Mitteilung des Vereins. Anfang 2016 war der gebürtige Merseburger nach Magdeburg gekommen und seit 2018 als sportlicher Leiter tätig gewesen.

Wie der FCM mitteilt, werde Geschäftsführer Mario Kallnik die Position übernehmen und dem Trainerteam um Thomas Hoßmang „bis auf Weiteres vollumfänglich zur Seite stehen“. Hoßmang hatte im Juni die Nachfolge von Claus-Dieter Wollitz übernommen und den einzigen Europapokalsieger der DDR vor dem Abstieg gerettet. Sein Vertrag wurde in der vergangenen Woche bis 2022 verlängert.

Franz (38) war als Spieler in der Bundesliga beim Karlsruher SC, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC Berlin im Einsatz. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren