Oberliga Niederrhein

ETB, TVD & Kray siegen - SSVg Velbert gewinnt Derby

Chris McCarthy
11. August 2019, 14:14 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Zum Saisonstart der Oberliga Niederrhein durften mit dem TVD Velbert und dem FC Kray gleich zwei Aufsteiger Auftaktsiege feiern. Bereits am Samstag hatte die SSVg das Velberter Derby für sich entschieden.

Viel Spannung erlebten die rund 2.000 Zuschauer in der Christopeit Sport Arena beim Derby zwischen der SSVg Velbert und dem SC Velbert nicht, zumindest nach der 35. Minute, denn da gingen die Löwen durch Robert Nnaji verdient mit 1:0 in Front. Ein Doppelschlag nach der Pause (Hasan Ülker; Peter Schmetz) sorgte für die Entscheidung. In der 70. Minute erzielte Nnaji sogar noch sein zweites Tor. Der 1:4-Anschlusstreffer durch Rene Burczyk in der 88. Minute war lediglich Ergebniskosmetik.

Deutlich knapper ging es beim Oberliga-Debüt der Sportfreunde Niederwenigern gegen TuRU Düsseldorf (1:1) zu. Der Neuling kam schlecht aus den Startlöchern, ging nach einem Foulelfmeter, den Daniel Rey Alonso verwandelte, früh in Rückstand (11.). Für die Sportfreunde war dies scheinbar ein Wachruf, denn in der Folge kämpften sie sich zurück in die Partie. In der 22. Minute folgte in Form eines umstrittenen Strafstoßes die Belohnung. Marc Andre Gotzeina traf vom Punkt zum Ausgleich (22.). Trotz der Dominanz der Düsseldorfer im zweiten Durchgang, genügte der hohe läuferische Aufwand der Sportfreunde Niederwenigern, um den ersten Oberligapunkt der Vereinsgeschichte zu sichern.

In der verbleibenden Partie des Samstags verdaute Regionalliga-Absteiger SV Straelen das Aus im Niederrheinpokal gegen den Landesligisten Rather SV. Die Mannschaft von Inka Grings bezwang Oberliga-Rückkehrer Cronenberger SC mit 2:0. Shun Terada erzielte beide Treffer.

FC Kray und TVD Velbert mit Auftaktsiegen

Vor zwei Jahren spielte der TVD Velbert noch in der Bezirksliga. Am Sonntag setzte die Mannschaft von Hüzeyfe Dogan zum Auftakt des Oberliga-Abenteuers direkt am ersten Spieltag ein dickes Ausrufezeichen. Zwei Tore von Giuseppe Raudino und Patrick Ellguth führten den Aufsteiger zu einem 2:1-Sieg über den Vorjahresdritten, den 1. FC Bocholt.

Der TVD war nicht der einzige Aufsteiger mit einem Auftaktsieg. Obwohl der FC Kray erst fünf Tage vor Saisonstart den erneuten Rücktritt von Trainer Michele Lepore hinnehmen musste, startete der Klub aus Essen mit einem Dreier. Philip Kruppe, der erst am Donnerstag seine erste Trainingseinheit leitete, gewann zum Einstand mit 2:0 beim 1. FC Kleeve. Der nächste Klub aus Essen, der ETB Schwarz-Weiß, durfte ebenfalls einen Sieg feiern. Die Mannschaft von Ralf vom Dorp gewann dank eines Doppelpacks von Malek Fakhro 3:0 bei SC Union Nettetal

Trotz eines erheblichen Umbruchs im Sommer starteten auch die Sportfreunde Baumberg, im Vorjahr Platz zwei, mit einem souveränen 4:0-Sieg. Matchwinner war Robin Hömig, der drei Treffer erzielte.

Nach einer schwierigen Spielzeit 2018/2019 wollte Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies 2019/2020 eigentlich eine ruhigere Saison erleben. Zum Start gegen den TSV Meerbusch musste er jedoch miterleben, wie seine Mannschaft eine 2:0-Führung (Georgios Ketsatis F.E.; Marc Enger) aus den Händen gab. Sebastian van Santen und Dennis Dowidat sicherten den Gästen durch ihre Treffer in der zweiten Halbzeit noch einen Punkt.

Komplettiert wurde der erste Spieltag durch das 1:1 zwischen dem VfB Hilden, der bereits in der sechsten Minute durch Erwin Mambasa in Führung ging, und dem 1. FC Monheim. Robert Norf glich mit dem Pausenpfiff aus. 

Kommentieren

13.08.2019 - 12:28 - Lokutus

Trotz eines erheblichen Umbruchs im Sommer starteten auch die Sportfreunde Baumberg, im Vorjahr Platz zwei, mit einem [b]souveränen 4:0-Sieg. Matchwinner war Robin Hömig, der alle drei Treffer erzielte.[/b]
soso, alle drei Treffer beim 4:0 Sieg !!! Mathe sechs, setzen !

12.08.2019 - 17:40 - phil2610

Oh, der ETB noch nicht in Abstiegsgefahr lieber RS........