Oberliga NR

ETB SW Essen: Vom Dorp vor Baumberg: "Ist kein Verfolgerduell"

RevierSport
25. September 2020, 15:52 Uhr
ETB-Trainer Ralf vom Dorp. Foto: Thorsten Tillmann

ETB-Trainer Ralf vom Dorp. Foto: Thorsten Tillmann

Der fünfte Spieltag der Oberliga Niederrhein beschert ETB Schwarz-Weiß Essen ein Heimspiel gegen die Sportfreunde Baumberg. Für ETB-Coach Ralf vom Dorp sind die Gäste klarer Favorit.

Vierter gegen Dritter – das klingt auf dem Papier nach einem vielversprechenden Spiel auf Augenhöhe. Wenn die Sportfreunde Baumberg am Sonntag um 15 Uhr im Essener Uhlenkrug-Stadion gastieren, sind die Rollen laut Ralf vom Dorp jedoch klar verteilt. „Baumberg ist nicht nur von mir, sondern auch von zahlreichen anderen Trainerkollegen zum engsten Favoritenkreis dieser Saison gezählt worden. Das ist eine Mannschaft mit brutaler individueller Qualität“, hält der Trainer von ETB Schwarz-Weiß Essen viel von den Gästen. Von dem Wörtchen „Verfolgerduell“ möchte er nichts wissen. „Das ist meiner Meinung nach kein Verfolgerduell. Wir sind vernünftig gestartet, mehr nicht“, stellt vom Dorp klar.

Sieben Zähler aus vier Spielen – so lautet die bisherige Saisonbilanz der Essener. Für den Coach vollkommen in Ordnung: „Diese Ausbeute ist okay. Wir haben eine junge Mannschaft, da ist es normal, dass die Leistungen auch mal etwas schwanken. Unsere ersten drei Spiele waren super, am Mittwoch haben wir dann unnötig verloren“, spielt vom Dorp auf die erste Saisonniederlage seines Teams unter der Woche beim SC Velbert (0:1) an. Erst in der Schlussminute erzielte SC-Angreifer Karibu Hashim Mohammed das Tor des Tages nach einem Standard. „Da waren wir nicht Herr der Lage und haben auch sonst nicht unsere beste Leistung abgerufen“, konstatiert der ehemalige Trainer Velberts.

Robin Wolters fehlt dem ETB gegen Baumberg

Trotz der Pleite geht ETB um Kapitän Sebastian Michalsky aufgrund des Saisonstarts mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Baumberg. Das Selbstvertrauen der Sportfreunde dürfte etwas angeknackst sein, nachdem die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi das Topspiel am Mittwoch gegen den 1. FC Bocholt ebenfalls in letzter Minute mit 2:3 verlor. Damit stehen die Monheimer nach zuvor drei Siegen gegen TuRu Düsseldorf, Meerbusch und Kray auf Platz drei in der Tabelle, hinter der SSVg Velbert und eben dem 1. FC Bocholt, die beide noch ohne Punktverlust sind.

Personell muss ETB-Trainer vom Dorp auf Robin Walter verzichten, der sich im Spiel gegen Velbert einen Muskelfaserriss zuzog und voraussichtlich drei bis vier Wochen ausfallen wird. „Ansonsten sind alle Mann an Bord“, gibt der Coach zu Protokoll.

Autor: Leon Peters

Mehr zum Thema

Kommentieren