Fußball-Landesligist Blau-Gelb Überruhr vollzieht nach dem Aufstieg einen großen Umbruch. 10 Zugänge präsentieren die Essener gleich. Nur acht Spieler aus dem Aufstiegskader sind auch in der neuen Saison dabei.

BG Überruhr

Essener Landesligist: 10 Zugänge - inklusive SVS-Trio und ETB-Duo

29. Juni 2020, 11:27 Uhr
Überruhr-Trainer Stefan Lorenz hat aktuell 18 Mann für die neue Saison beisammen. Foto: Michael Gohl

Überruhr-Trainer Stefan Lorenz hat aktuell 18 Mann für die neue Saison beisammen. Foto: Michael Gohl

Fußball-Landesligist Blau-Gelb Überruhr vollzieht nach dem Aufstieg einen großen Umbruch. 10 Zugänge präsentieren die Essener gleich. Nur acht Spieler aus dem Aufstiegskader sind auch in der neuen Saison dabei.

Blau-Gelb Überruhr hat nach dem Aufstieg von der Bezirks- in die Landesliga seine Mannschaft nahezu komplett verändert. "Nur acht Mann werden zum neuen Team gehören. Wir wollten einen Umbruch vollziehen. Es ist nie einfach, den richtigen Zeitpunkt zu finden", erklärt BGÜ-Aufstiegstrainer Stefan Lorenz.

Mit Patrick Hollenbeck, Kevin Müller, Sebastian Rosbach, Marcel Rosbach, Eugenio Ibruli, Jan Olmes, Justin Kaiser  und Hamuda Issa bleiben acht Aufstiegsspieler. Derweil haben gleich 15 Mann den Verein verlassen. "Zwei, drei Jungs hätten wir gerne behalten. Aber sie wollten sich verändern", erklärt der 38-Jährige.

Drei Zugänge aus Schonnebeck und zwei neue Spieler vom ETB - Stürmer wird noch gesucht

Doch der Ex-Profi hat mit zehn Zugängen guten Ersatz gefunden. Fabrice Haller, Tristan Richter (beide ETB Schwarz-Weiß Essen), Nick Hillmann, Philipp Gedenk (beide SV Schonnebeck U19), Noah Stemmer (FSV Duisburg U19), Florian Schön (FC Kray U19), Minwook Oh (ESG 99/06), Marius Beyer (BW Mintard), Emo Bayhoca (SC 20 Oberhausen) und Jordi Barrera (SV Schonnebeck) wechseln nach Essen-Überruhr.

"Damit sind wir sehr zufrieden. Da sind gestandene Jungs dabei, aber auch viele junge Spieler, die noch entwicklungsfähig sind. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Wir haben jetzt 18 Mann beisammen. Drei, vielleicht noch vier Leute sollen dazukommen. Vor allem suchen wir noch im Angriff Spieler. Dann sind wir auch gut für die Saison aufgestellt", erzählt der ehemalige Spieler von Rot-Weiss Essen.

Lorenz peilt einen einstelligen Tabellenplatz an

Mit dem neuen Kader haben Trainer Lorenz und Markus auf der Heiden, Sportlicher Leiter, einiges vor in Überruhr. Klar: Priorität genießt der Klassenerhalt. Aber, so Lorenz: "Ein einstelliger Tabellenplatz ist allemal drin. So ambitioniert sind wir und bin ich auch persönlich."

Auf Dauer geht Lorenz' Blick sogar Richtung Oberliga. "Persönlich will ich sowieso mal in die Oberliga. Aber auch mit Überruhr ist das möglich. Wir haben gute Sponsoren, ein tolles Umfeld und eine prima Platzanlage." Bleibt abzuwarten, was für Blau-Gelb Überruhr in der Landesliga-Saison 2020/2021 drin sein wird.

Überruhrs Abgänge im Überblick:

Hendrik Buchholz (SC 20 Oberhausen), Ioannis Ketsatis (ESC Rellinghausen), Marcel Scheffner (unbekannt), Enrik Heller (unbekannt), Augusto Ganassin (ESG 99/06), Florian Köhler (unbekannt), Jona Henseler (ESG 99/06), Jonas Rölver (Burgaltendorf), Naoufal Nouri (Vogelheimer SV), Felix Scheider (Burgaltendorf), Ersin Canseven (Mülheimer FC), Wale Arogundade (unbekannt), Bakir Issa (unbekannt), Kai Lamprecht (unbekannt)

Der aktuelle Kader im Überblick 2020/21:

Patrick Hollenbeck, Kevin Müller, Sebastian Rosbach, Marcel Rosbach, Eugenio Ibruli, Jan Olmes , Justin Kaiser , Hamuda Issa , Fabrice Haller (ETB), Tristan Richter (ETB), Nick Hillmann (Schonnebeck U19), Philipp Gedenk (Schonnebeck U19), Noah Stemmer (FSV Duisburg U19), Florian Schön (FC Kray U19), Minwook Oh (ESG 99/06), Marius Beyer (BW Mintard), Emo Bayhoca (SC 20 Oberhausen), Jordi Barrera (Schonnebeck)

Kommentieren