Das Ergebnis sprach beim 4:1 Rot-Weiss Essens über die Sportfreunde Lotte eine deutliche Sprache. Zu deutlich, denn die Gäste verlangten RWE vor 8.285 Zuschauern an der Hafenstraße alles ab.

RL West

Essen 4, Lotte 1: Das sagen Titz und Atalan zum Spiel

Chris McCarthy
02. November 2019, 18:00 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Das Ergebnis sprach beim 4:1 Rot-Weiss Essens über die Sportfreunde Lotte eine deutliche Sprache. Zu deutlich, denn die Gäste verlangten RWE vor 8.285 Zuschauern an der Hafenstraße alles ab.


„Es war ein Spiel, bei dem wir wussten, wir spielen gegen eine richtige Herrenmannschaft, die sehr kompakt steht, sehr nickelig spielt und versucht, einer Mannschaft wie unserer das Passspiel zu verlangsamen“, blickte RWE-Trainer Christian Titz auf der Pressekonferenz zurück.

Das taten die Sportfreunde Lotte speziell in der ersten halben Stunde. Die Gäste zerstörten den Spielrhythmus der Essener, gingen sie früh an und erzwangen somit Ballverluste. Ex-RWE-Angreifer Kevin Freiberger war nach solch einer Aktion der Nutznießer, als er in der zehnten Minute das 0:1 erzielte.

Rot-Weiss Essen wirkte durch den Rückstand sichtlich geschockt, fand aber durch viel Einsatzfreude zurück ins Spiel. „Wir haben uns kurz schütteln müssen“, gesteht Titz, „aber dann haben wir das gut gemacht. Wir sind geduldig geblieben, haben die Räume besetzt und den Ball laufen lassen.“

RWE wurde immer dominanter und erzwang letztendlich den Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Marco Kehl-Gomez setzte sich über rechts durch. Seine feste Hereingabe wurde durch Lotte-Verteidiger Matthias Rahn ins eigene Tor abgefälscht. "Das war das fünfte oder sechste Eigentor in den letzten Wochen" ärgerte sich Lotte-Trainer Ismail Atalan. 

[Widget Platzhalter]

Mitten in der Drangphase der Hausherren ertönte der Pausenpfiff. Doch auch das konnte den Sturmlauf der Essener nicht stoppen. Kurz nach der Halbzeit nutzte Marcel Platzek nach einem Eckstoß eine Unachtsamkeit in der Lotte-Defensive zum 2:1 aus.

In der Folge verpasste es RWE, für die Vorentscheidung zu sorgen und hielt die Gäste somit im Spiel. Titz: „Dann hat Lotte es etwas anders gespielt, mit langen Bällen unser Spiel auseinandergerissen und so ging es dann ein wenig hin und her.“

Große Chancen gab es dabei allerdings nicht. Einzig Lotte traf nach einem Standard und viel Getümmel im Strafraum die Latte. Es sollte die letzte Gelegenheit der Gäste bleiben, denn spätestens nach einem überflüssigen Platzverweis für Ex-RWE-Spieler Alexander Langlitz (81.) ging den aufopferungsvoll kämpfenden Sportfreunden die Puste aus.

 
"Wenn man dann sieht, wen RWE noch einwechseln kann, dann ist das Qualität, die man nicht so einfach verteidigen kann", erkannte Atalan an. Die Rede ist von Joshua Endres und Hamdi Dahmani, die durch einen späten Doppelschlag letztendlich keine Zweifel am verdienten Heimsieg der Essener zuließen.

„Ich bin froh, dass wir zuhause einen Gegner wie Lotte vom Ergebnis her so klar schlagen konnten“, pustete Titz durch. Lotte verlangte RWE über lange Phasen alles ab. „Letztendlich ist es zu hoch ausgefallen, das tut weh, aber das beweist auch, dass wir alles versucht haben“, zeigte sich Atalan trotz der Pleite stolz.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

04.11.2019 - 10:20 - Frankiboy51

Welches "Mädchen" der "alle außer RWEs" Hater meldet den zweiten Abschnitt des Berichtes. Hyper intelligent oder nur ebenso aktiv ?
Soll jetzt der RS Forenwärter seine eigenen Berichtsteile löschen ? Wie peinlich !

„Es war ein Spiel, bei dem wir wussten, wir spielen gegen eine richtige Herrenmannschaft, die sehr kompakt steht, sehr nickelig spielt und versucht, einer Mannschaft wie unserer das Passspiel zu verlangsamen“, blickte RWE-Trainer Christian Titz auf der Pressekonferenz zurück.

DFB Fußballlehrer Ausbildung, Lektion 9.
Wer den Gegner erhöht, wie hier bei dem BigTits Interview geschehen, "... wir spielen gegen eine richtige Herrenmannschaft", erhöht sich selbst (Titz + Trainergefolgschaft) und seine Mannschaft (4 alte RWEsler und geschätzt 30 neue, hoffnungsvolle, lernwillige Talente und auch Leistungsträger ihres Ex-Vereins).

Na, zumindest das klappt ja beim Ex-BL Lehrer, aber sonst, wie man zwischen den ganzen off Topics lesen kann, hapert es noch ein bißchen mit dem Verstehen.

03.11.2019 - 21:34 - Labernich

Ich glaube langsam das mache hier ohne *f51 nicht mehr können. Ein echtes Armutszeugnis!

03.11.2019 - 17:20 - Bierchen

#Überdingen
Du Groundhopper- Schlingel!
Nächtes Jahr wäre alles unter dem Wembley- Stadion nicht angemessen für Plastik Ürdingensbumms.

Aber jetzt mal im Ernst:
Das Stadion von Venlo ist nicht weit und von der Größe angemessen.
Günstiger als das Rheinstadion in Dummendorf allemal.
Und stimmungstechnisch für Eure 2.000 Groundhopper auch in Ordnung!

03.11.2019 - 10:19 - Lokutus

ist schon ziemlich der Hammer, auf welchem Niveau gemotzt wird...und damit meine ich nicht das sprachliche Tourette Syndrom bei einigen.
16. Spieltag 2019/20: 1 Unentschieden, 3 Niederlagen
16. Spieltag 2018/19: 3 Unentschieden, 6 Niederlagen
Witzig ist halt zu sehen, dass ausgerechnet die, die vor der Saison so großspurig getönt haben: Lieber dreckig gewinnen als schön verlieren.... man muss der Mannschaft Zeit geben ....man muss dieses Jahr nicht aufsteigen.....
Dass das heute alle die sind, die mit am lautesten schimpfen !
Wie krayerbengel schon sagt: Jede Woche gegen ein Team zu spielen, dass sein Spiel des Jahres macht, DAS ist es, was es für Vereine wie RWE so schwer macht aus der Liga zu kommen. Solche Probleme haben die Verler eben nicht, auch nicht Rödinghausen oder der Problemclub auf dem Stadtparkplatz von Bottrop

03.11.2019 - 09:59 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

03.11.2019 - 09:49 - Du schöner RWE

@krayerbengel, genau so ist das. Alle machen bei uns im Stadion das Spiel des Jahres, das ist einfach der impossanten Kulisse geschuldet.

03.11.2019 - 09:19 - Gregor

02.11.2019 - 19:59 - Außenverteidiger
Geil, wie der Rahn seiner Mannschaft richtig geschadet hat. Gut für uns und brutal für seine Mitmenschen in der Mannschaft. Absolut asozial von ihm. Wie schlecht kann ein Teamspieler nur sein? :) Freut mich total für uns.

Wenn die wieder per Anhalter nach Hause gefahren sind, hat den sicher keiner mitgenommen. Es kann doch auch mal richtig gut für uns sein, wenn einer mit soviel Hass in die Partie geht. Vielleicht haben Brauer, Freiberger und dieser Langschlitz den vorher mal so richtig heiss gemacht.

03.11.2019 - 09:02 - krayerbengel

Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich jetzt bei 90? der User hier unbeliebt mache. Bitte erschreckt euch nicht,aber ich wollte mal ein Kommentar ohne!!! persönliche Beleidigungen und Anfeindungen abgeben.
Alle die damit nicht klar kommen, sollten jetzt nicht weiterlesen.

Bis auf eine Ausnahme (Teranova) hat der jeweilige Trainer des Rot-Weissen Gegners immer eine Top Leistung seiner eigenen Mannschaft gesehen.
Da die Gegner der Essener immer Top motiviert zu Werke gehen, ist es für uns viel schwerer Meister zu werden.

Das ist halt der Nachteil gegenüber solchen Provinzvereinen wie Röd oder Verl.

03.11.2019 - 07:47 - Anton Leopold

Die Höhepunkte der PK sind die Entgegnungen des Lotte-Trainers auf mediokre Fragen.

Journalist: "Wie schaffen Sie es die Unruhe von der Mannschaft fernzuhalten."
Atalan: "Boah. Ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es an meiner Frisur? Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche. Alles andere beschäftigt mich nicht. Ich habe schon zu Hause genug Ärger mit meiner Frau."

Ein guter Typ, der Atalan, der Hoffnung macht, dass nicht alles im Sack-und-Asche-Ernst versinkt. Ich dachte schon, Männer mit Mutterwitz wären ausgestorben.

03.11.2019 - 05:45 - Überdingen

Dieser Kommentar wurde entfernt.

03.11.2019 - 03:42 - Bierchen

Ach, die vom Plastik Ürdingensbumms blähen auch wieder. Mal kurz überlegt: 3.000 weniger bei Plastik Ürdingensbumms und der Platzwart wäre alleine im Stadion. Bei Essen sind noch 8.300 im Stadion in der 4.Liga. So, und jetzt muss das Plastik in die gelbe Tonne.

03.11.2019 - 02:54 - Überdingen

Dieser Kommentar wurde entfernt.

03.11.2019 - 01:46 - rotweissliebe

Man hält die Fresse Affenarsch51 und setze Dein Gesülze bei Deinen grün-weissen Freunden ab. Nimm einmal richtig Anlauf und renne mit Deinem Möchtegernhooliganschädel gegen einen Betonpfeiler, schmerzt bei Dir auch nicht! Der Gestank um Dich herum, kommt übrigens vom Ausatmen.

03.11.2019 - 01:29 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

02.11.2019 - 23:30 - RWEimRheingau

Na F51, wach geworden? Sortiere doch Deinen Text nochmal, dann versteht der geneigte Leser vielleicht was Du damit sagen willst.

02.11.2019 - 22:58 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

02.11.2019 - 22:25 - AbsolutzuRecht

Lumpi kann ich aber inhaltlich folgen. Muss man mögen oder nicht. Aber bei Grün Weiß Frankiboy bin ich raus.

02.11.2019 - 22:17 - Regio2019

Mit den Kommentaren kann man nur feststellen, was F51 für RWO ist der Lumpi für RWE, oder....?

02.11.2019 - 22:06 - AbsolutzuRecht

Weshalb muss ich bei franki51 immer an den Film Planet 51 denken ?

02.11.2019 - 22:01 - Außenverteidiger

Achja, wir spielen noch mit Grund und Platzeck. Deshalb ist der Sieg umso höher einzuschätzen. Nur der RWE!

02.11.2019 - 21:55 - Außenverteidiger

Besser als die letzten Jahre und wir haben halt keinen Killer. Trotzdem sehr sehr gut für die Regionalliga Zico.

02.11.2019 - 21:30 - zico5387

Also...
Ich war heute mal wieder mit meinem Sohn im Stadion und muss gestehen das ich mega enttäuscht bin.
Bei allem Respekt füt Titzi..der habt in der Bundesliga trainiert, aber dieser Spielstil mit einem Torwart als Libero....bitte...ganz schnell weg davon.
Ich meine die ersten 40 Minuten ging nichts nach vorne! Außer 70:30 Ballbesitz war da nicht viel. Außer das der Ball in der Innenverteidigung hin und her geschoben wurde. Und das noch so schlecht das es 0:1 nach 10 Minuten steht.Das ist echt schlimm anzugucken. JEDE Mannschaft kennt dieses Spiel von RWE und steht so dermaßen kompakt das RWE keine chance hat nach vorne zu spielen. Da fehlen einfach die Mittel und die Qualität.
Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit wurde nach vorn gespielt und dieses hin und her ge-eier in der Defensive mit den Pässen aufgegeben. Das ist A effektiver und B auch das was wir auf den Rängen sehen wollen.
4:1 gegen Lotte...man sollte meinen das alles Tutti ist,aber meines achtens hätte sas spiel auch 8:1 ausgehen können wenn man von Anfang an nach vorne spielt und B endlich mal seine Chancen nutzt!Endres mit diesem Möchtegern Lupfer war das beste Beispiel. Über Damani möchte ich gar nicht erst reden.
ABER DIESES SCHEISS HINTEN RUM SPIELEN MUSS AUFHÖREN!Stelle mir die Frage ob man aus dem Spiel gegen Verl nicht gelernt hat! Die haben das komplett gut ausgenutzt und brauchten dafür nicht mal kreativ werden obwohl die 4 Tore gemacht haben. Sie wurden durch Fehler bei der hin und her Schieberei hinten immer eingeladen. Und mal im Ernst, wann haben wir das letzte mal zu Null gespielt ... hoffentlich hört das bald auf...

Trotz alle dem, Nur der RWE

02.11.2019 - 19:59 - Außenverteidiger

Geil, wie der Rahn seiner Mannschaft richtig geschadet hat. Gut für uns und brutal für seine Mitmenschen in der Mannschaft. Absolut asozial von ihm. Wie schlecht kann ein Teamspieler nur sein? :) Freut mich total für uns.

02.11.2019 - 19:58 - Red-lumpi

- AbsolutzuRecht

Man(n) sollte mit der gegenseitigen Stichelei aufhören, zumal kein krankes Hirn( F51) aus Kanalhausen sich zu diesem Artikel geäußert hat.

Noch nicht, warte erstmal, wenn Hirntod 51 wach geworden ist.....

02.11.2019 - 19:28 - Gregor

@AbsolutzuRecht

Der Knaller von GWO Grün-Weiß Oberhausen (wer hat das geschrieben, ist echt geil) hat sich noch nicht zu dem Artikel gemeldet. Noch nicht. Kommt aber bestimmt noch

02.11.2019 - 19:12 - AbsolutzuRecht

Man(n) sollte mit der gegenseitigen Stichelei aufhören, zumal kein krankes Hirn( F51) aus Kanalhausen sich zu diesem Artikel geäußert hat.

02.11.2019 - 18:54 - Red-lumpi

Ich schätze mal die Tampons haben morgen wieder mal nur ein paar Männekes im Güllestadion ....

02.11.2019 - 18:37 - rotweissmarkus

Das stimmt wirklich trotz der Tabelle da müssen wir durch auf zu Platz 1 auf nach Wuppertal !!!

02.11.2019 - 18:30 - Red-lumpi

Wir sind einfach die geilsten, mit gaanz viel Zuschauern...!!!!!