Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Liga
Erzgebirge Aue: Neuer Trainer kommt aus dem Ausland

(0) Kommentare
Helge Leonhardt, Präsident des FC Erzgebirge Aue.
Foto: firo

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat einen neuen Trainer und damit Nachfolger für Dirk Schuster gefunden. Der neue Mann kommt aus dem Ausland.

Aues Präsident Helge Leonhardt ist immer wieder gut für eine Überraschung. Auch die jüngste Trainerwahl dürfte in diese Kategorie passen. Aliaksei Shpileuski ist der neue Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Der Vertrag des 33-Jährigen bei den Veilchen hat eine Laufzeit bis Ende Juni 2024 und gilt für die 1. und 2. Bundesliga. Der Weißrusse führte zuletzt Kairat Almaty zum ersten Meistertitel seit 16 Jahren in Kasachstan.

Shpileuski wurde am 17.02.1988 in Minsk geboren und kam im Alter von sechs Jahren nach Deutschland. Der ehemalige defensive Mittelfeldspieler, der bis zur U 18 das Trikot des VfB Stuttgart trug und bei der U-

17-EM 2005 in Italien für sein Heimatland spielte, musste aber seine Spielerkarriere wegen einer Wirbelsäulenverletzung mit 18 Jahren früh beenden. Seine ersten Sporen als Trainer verdiente er sich in der VfB-Jugend, anschließend wechselte er in den Nachwuchsbereich von RB Leipzig.

Leonhardt erklärt Shpileusk -Verpflichtung

FCE-Präsident Helge Leonhardt sagt: "Aliaksei ist trotz seiner jungen Jahre bereits sehr erfahren und war in verschiedenen Positionen in diversen Nachwuchsleistungszentren als verantwortlicher Trainer in der Bundesliga tätig. Danach ging sein Weg nach Weißrussland und zuletzt nach Kasachstan, wo er als Cheftrainer dortige Spitzenteams trainierte. Nach mehreren intensiven Gesprächen konnten wir feststellen, dass er sich mit den Werten unseres Vereins voll und ganz identifiziert. Wir erzielten dabei ebenfalls Übereinstimmung bezüglich der Vorgehensweise hinsichtlich der strategischen Weiterentwicklung unseres Profiteams. Jetzt findet er seinen Weg zurück nach Deutschland und ich freue mich, dass wir ihn zur Bewältigung der vor uns stehenden anspruchsvollen Aufgaben für unseren Klub gewinnen konnten.“

(0) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 FC St. Pauli 34 13 8 13 51:56 -5 47
11 1. FC Nürnberg 34 11 11 12 46:51 -5 44
12 FC Erzgebirge Aue 34 12 8 14 44:53 -9 44
13 Hannover 96 34 12 6 16 53:51 2 42
14 SSV Jahn Regensburg 34 9 11 14 37:50 -13 38
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
7 SV Sandhausen 17 9 4 4 29:21 8 31
8 SC Paderborn 07 17 8 5 4 32:26 6 29
9 FC Erzgebirge Aue 17 8 4 5 29:28 1 28
10 FC St. Pauli 17 8 3 6 28:25 3 27
11 Hannover 96 17 7 4 6 30:22 8 25
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 1. FC Heidenheim 17 5 3 9 21:33 -12 18
13 Hannover 96 17 5 2 10 23:29 -6 17
14 FC Erzgebirge Aue 17 4 4 9 15:25 -10 16
15 SSV Jahn Regensburg 17 3 5 9 14:29 -15 14
16 FC Würzburger Kickers 17 3 1 13 15:36 -21 10

Transfers

FC Erzgebirge Aue

FC Erzgebirge Aue

34 H
VfL Osnabrück
Sonntag, 23.05.2021 15:30 Uhr
2:1 (0:1)
34 H
VfL Osnabrück
Sonntag, 23.05.2021 15:30 Uhr
2:1 (0:1)

Torjäger

FC Erzgebirge Aue

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.