Der 7. Spieltag der Landesliga Niederrhein Gruppe 1 hatte ein Novum parat. Erstmals musste der VfB Frohnhausen in dieser Saison einen Punktverlust hinnehmen. Hamborn und Steele bleiben unterdessen im Tabellenkeller

Landesliga Niederrhein 1

Erste Niederlage für Frohnhausen – Hamborn und Steele bleiben im Keller

Chris McCarthy
15. September 2019, 17:44 Uhr
Foto : Frank Oppitz

Foto : Frank Oppitz

Der 7. Spieltag der Landesliga Niederrhein Gruppe 1 hatte ein Novum parat. Erstmals musste der VfB Frohnhausen in dieser Saison einen Punktverlust hinnehmen. Hamborn und Steele bleiben unterdessen im Tabellenkeller

Die erste Saisonniederlage des VfB Frohnhausen hatte es in sich. Auswärts gegen den Rather SV setzte es für das Team von Issam Said eine 0:3-Niederlage. Jonas Schneider sorgte mit seinem Doppelpack (42., 79.) für die Entscheidung. Frohnhausen bleibt mit 18 Punkten dennoch Tabellenführer. 


Durch das souveräne 4:1 gegen den SV Burgaltendorf konnte der SC Düsseldorf-West den Rückstand auf Platz eins allerdings auf einen Zähler verkürzen. Andrej Hildenberg (31., 59.) sowie Ismail Cakici (44., 80.) steuerten jeweils zwei Tore bei.

Einen Zähler dahinter folgt der FSV Duisburg. Ohne Ex-Bundesliga-Profi Adil Chihi, aber dafür mit Meik Kuta, der einen Doppelpack erzielte, setzte sich der Oberliga-Absteiger mit 3:2 beim SC Rellinghausen durch. Die durch Simon Neuse (70.,90.+1) personifizierte Aufholjagd kam zu spät.

Etwas an Boden verloren hat unterdessen der FC Remscheid, der sich dem VfB Speldorf auswärts mit 3:5 geschlagen geben musste. Der Hattrick von Gäste-Stürmer Ahmed Al Khalil genügte nicht, Speldorf-Knipser Janis Timm machte es ihm gleich. Abdul Rahman Isshak Yussif führte die Hausherren mit seinem 4:3 in der 86. Minute auf die Siegerstraße. 

Aufsteiger im Abstiegssumpf

Nach sieben Spieltagen stehen vier der fünf Aufsteiger auf einem Abstiegsplatz. Einzig Blau-Weiss Mintard konnte sich durch einen 4:2-Sieg über die Sportfreunde Hamborn Luft verschaffen. Mathias Lierhaus sorgte mit seinem Doppelpack dafür, dass die Mannschaft von Michael Pomp bei vier Zählern bleibt.

Zu Hamborn gesellen sich neben dem SV Wermelskirchen (ein Zähler, 1:4 gegen den VfB Solingen) auch die SpVgg Steele. Die Mannschaft von Dirk Möllensiep musste sich auswärts bei Genc Osman mit 2:4 geschlagen geben und bleibt somit punktlos. Samet Sadiklar erzielte für die Duisburger alle vier Treffer. Schwarz-Weiß Düsseldorf komplettiert nach dem 1:3 gegen den TV Jahn Hiesfeld die derzeitige Abstiegsgruppe, wenngleich der 14. Platz mit dem SV Burgaltendorf geteilt wird.

Die Ergebnisse im Überblick

VfB Solingen - SV Wermelskirchen 4:1
Schwarz-Weiß Düsseldorf - TV Jahn Hiesfeld 1:3
ESC Rellinghausen - FSV Duisburg 2:3
Sportfreunde Hamborn 07 - DJK Blau-Weiß Mintard 2:4
Rather SV – VfB Frohnhausen 3:0
VfB Speldorf – FC Remscheid 5:3
SpVgg Steele – Genc Osman 2:4
SC Düsseldorf-West – SV Burgaltendorf 4:1
MSV Düsseldorf - Duisburger SV 1900 0:0


Kommentieren