Gladbach

Embolo: „Ich hoffe, dass ich mit meinem Verletzungspech durch bin“

18. Juli 2019, 11:12 Uhr

Foto: firo

 Breel Embolo fiebert seinem ersten Einsatz bei Borussia Mönchengladbach entgegen. 

Der neue Offensivspieler, der für etwa zehn Millionen Euro vom FC Schalke 04 verpflichtet wurde, trainiert nach einer Fußverletzung derzeit individuell im Trainingslager am Tegernsee. „Wenn alles gut weitergeht, kann ich mich nächste Woche mehr ins Mannschaftstraining integrieren. Ich hoffe, dass ich mit meinen Fähigkeiten der Mannschaft helfen kann. Was ich brauche, sind Vertrauen und Bälle“, sagte der Schweizer Nationalspieler der „Rheinischen Post“.

Für Embolo, der in den vergangenen drei Jahren wegen einiger schwerer Verletzungen nur 48 Bundesligaspiele absolviert hat, ist der Wechsel nach Gladbach mit einem Neustart verbunden. „Auf Schalke war ja wieder ein Umbruch, es hätte auch dort für mich klappen können. Aber es ist so der bessere Weg für mich“, erklärte der 22-Jährige. In Deutschland sei Mönchengladbach der einzige Club, der infrage gekommen sei, meinte Embolo.


Die lange Pause nach seinem Wadenbeinbruch und einer Sprunggelenkverletzung vor drei Jahren, seien für ihn sehr schwer gewesen. „Als junger Spieler wirst du auf alles vorbereitet, auf Spiele vor 50 000 Zuschauern, auf die Taktik und und und. Aber auf so eine Verletzung kann man sich nicht vorbereiten“, sagte der Offensivspieler. „Aber jetzt nach zweieinhalb Jahren hoffe ich, dass ich mit meinem Verletzungspech durch bin.“ dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren