Der 1. FC Saarbrücken ist ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. 

DFB-Pokal

Ein Jahr nach Rauswurf - Ex-Uerdinger wird zum Pokalhelden

06. Februar 2020, 11:44 Uhr

Foto: dpa

Der 1. FC Saarbrücken ist ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. 

Der SSV Jahn Regensburg und der 1. FC Köln mussten bereits dran glauben, nun hat Viertligist 1. FC Saarbrücken den nächsten klassenhöheren Verein aus dem DFB-Pokal gekegelt.

Am Mittwochabend schlug der Südwest-Regionalliga-Tabellenführer den Karlsruher SC nach torlosen 120 Minuten mit 5:3 nach Elfmeterschießen. Während David Pisot für den KSV vergab, zeigten sich die Saarländer nervenstark und trafen alle fünf Versuche. 

Den entscheidenden Strafstoß verwandelte Christopher Schorch. So avancierte der 31-jährige Innenverteidiger zum Saarbrücker Pokalheld - wieder mal, denn schon beim Erstrunden-Sieg gegen Köln hatte Schorch getroffen.

Vor fast genau einem Jahr sah die Lage beim gebürtigen Hallenser noch anders aus. Da war Schorch gerade beim KFC Uerdingen freigestellt worden. Aus disziplinarischen Gründen war er, damals Kapitän der Krefelder, gemeinsam mit Tanju Öztürk dauerhaft aus dem Kader verbannt worden. RevierSport hatte damals exklusiv darüber berichtet.

Schorch stand noch bis zum Sommer beim KFC unter Vertrag, absolvierte in dieser Zeit unter anderem ein Probetraining beim MLS-Klub Chicago Fire aus den USA. Schlussendlich wechselte der frühere Reservespieler von Real Madrid aber zum 1. FC Saarbrücken. Dort liegt er auf Aufstiegskurs in die 3. Liga - und hat bald die Gelegenheit, im Viertelfinale des DFB-Pokals für die nächste Sensation zu sorgen. 

Kommentieren

07.02.2020 - 08:47 - Lokutus

@RWEWestkurve
Der Bericht steht unter News - DFB Pokal......hat niemand behauptet, dass es mit der Regio zu tun hat !

06.02.2020 - 21:46 - Außenverteidiger

In Zeiten der offenen Grenzen sind die Himmelsrichtungen wohl egal. Hauptsache die Kohle stimmt.

06.02.2020 - 20:08 - RWEWestkurve

Was hat das mit Regionalliga West zu tun?? Ach ja ... nix ... Es liest ja sonst niemand diesen Artikel wenn er nicht hier verlinkt ist.

06.02.2020 - 14:46 - Außenverteidiger

Nein, erst seit diesem Jahr haben wir wieder mehr Spieler, die sich nach vorne entwickeln. Außnahmen wie Pröger oder Berehnds gibt's zwar immer wieder, aber waren die Ausnahme. Seit diesem Jahr haben wir wieder sportliche Kompetenz auf den Schlüsselpositionen im Leistungssport. Ansonsten freut mich dein Interesse an RWE. Geht mir auch so und wäre interessant zu wissen.

06.02.2020 - 13:24 - asaph

Hat auch ein Ex-Essener mitgespielt?